⎯ Wir lieben Familie ⎯

Phimose - Behandlung mit Creme!?

acido79
acido79
20.10.2014 | 7 Antworten
Hallo zusammen,

mein Sohn ist jetzt 6 Jahre alt, er hat zwar noch keine Beschwerden, aber bei ihm geht leider gar nichts was die Vorhaut angeht! :-(
Jetzt waren wir beim Kinder-Urologen und der hat uns geraten, erstmal eine Salben-Therapie (Hydrophile Betamethasonvalerat-Creme 0, 05%) zu machen und zwar über sechs Wochen die Salbe einmal täglich auftragen.
Ich probiere es gerne aus, weil mir alles lieber ist, als mein Kind zu operieren lassen, aber etwas skeptisch bin ich da schon.
Deswegen meine Frage an Euch: Habt ihr Euer Kind auch mit dieser Salbe behandelt und falls ja: Wie waren bzw. sind Eure Erfahrungen damit?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
Ellen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine Mutter Hat so eine Behandlung mit meinem Bruder damals gemacht und es hat was Gebracht. Also er musste nicht operiert werden.
Goldmouse
Goldmouse | 20.10.2014
2 Antwort
Aber er hatte mit 3 eine hodensackentzündung . Da musste eine op gemacht werden. Weiß aber nichts genaues. Ist Jahre her..
Goldmouse
Goldmouse | 20.10.2014
3 Antwort
wir haben auch so eine salbe bekommen, allerdings vom kinderarzt. haben erst damit angefangen
melle2711
melle2711 | 20.10.2014
4 Antwort
Mein Neffe war damals in der Kinderklinik wegen Vorhautverengung. Der Kinderarzt zu Hause meinte, dass eventuell eine OP gemacht werden müsste, weil sich da irgendein Knubbel schon gebildet habe und der Puller tlw blau war. Der Facharzt in der Klinik meinte, er sieht erstmal von ner OP ab. Der war da 2. Hat meine Schwester auch was mitbekommen und bis heute wurde keine OP gemacht, weil es sich gebessert hat. Es wird zwar noch mit kontrolliert, ist aber wohl wesentlich besser geworden ;) Einfach versuchen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 20.10.2014
5 Antwort
@melle2711 Hi, dann lass mich mal wissen, ob's bei Euch geholfen hat . interessiert mich ja doch! ;-) Alles Gute für Euch und liebe Grüße Ellen
acido79
acido79 | 21.10.2014
6 Antwort
Bei uns hat es nicht geholfen . der große wurde operiert, da war er gerade 3 . jetzt beim kleinen wurde anfang des Jahres eine Verklebung gelöst und hat alles im Grunde schlimmer gemacht . ich sollte nach der op jeden tag die Vorhaut zurück ziehen, was auch ging, aber unter großen schmerzen . bei der nachkontrolle sollte icj das nicht mehr machen, da bei jedem zurück ziehen die haut gerissenn ist und sich Narben gebildet haben . danach sollten wir wieder mit der Creme machen und tum, was nix gebracht hat . mein sohn ist total verengt und es wird wohl auf komplett Beschneidung hinaus laufen . ich bin noch hin und her gerissen, ob ich es machen lasse, oder ob ich noch warte . im Moment hat er keine Probleme bis auf, dass wenn er pullern muss, sich der Penis immer erst aufbläht bevor die Pipi raus läuft . einmal hatten er ne dicke Entzündung, darum hatten wir uns für die Op om Februar entschieden gehabt . versuchen würde ich es aber auf alle Fälle
butterfly970
butterfly970 | 21.10.2014
7 Antwort
wir haben auch eine leichtdosierte kortisoncreme bekommen und mussten es 1 woche lang morgens und abends schmieren und die vorhaut zurückziehen und somit dehnen. und es hat total geholfen. ist zwar nicht ganz offen, aber besser und erstmal keine OP. müssen jetzt aber dran bleiben uns "Dehnübungen" machen ;-) er ist 3, 4 jahre
sudi
sudi | 21.10.2014

ERFAHRE MEHR:

advantan salbe bei phimose
06.01.2016 | 1 Antwort
gute creme für trockene haut- kleinkind
18.01.2013 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x