probleme mit dem stuhlgang bei 2jähriger tochter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.07.2014 | 8 Antworten
guten morgen mamis.
ich bin gerade am verzweifeln. meine maus weint schon seit 1 stunde weil sie groß muss, es ihr aber wieder mal anscheinend so schmerzen bereitet. sie hat vor 3 tagen das letzte mal. wir haben oft das problem das sie es zurückhält und dann ist das erste stückchen so hart das sie so weinen muss.
wie kann ich ihr helfen. sie tut mir so leid. sie weint nun schon einer stunde. ich habe ihr gestern schon puren apfelsaft vom bauern gegeben in der hoffnung das sie heute keein problem mehr damit hat. sie trinkt eigentlich gut. so ca. 1 liter am tag.

ab wann muss ich zum arzt? wie lange können sich so kleine das große geschäft zurückhalten ohne das es gesundheitliche schäden hat. meinen kinderarzt kann ich leider nicht fragen der ist diese woche in urlaub
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
danke euch für die antworten. meine kleine konnte heute nachmittag endlich mal wieder. es war wieder ganz schlimm für sie. werde nächste woche deshalb mal zum arzt gehen, ist ja kein wunder das sie immer angst hat vor dem stuhlgang wenn es ihr immer so schmerzen bereitet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.07.2014
7 Antwort
@Doris26 kann gut sein! meine kinder haben des öfteren verstopfung wenn sowas ist...und ich selbst auch ;-) spreche da aus erfahrung...es hat etwas mit dem loslassen zu tun. probiers mal mit dem pflaumensaft...der hilft selbst bei mir und ich bin ne harte nuss was das angeht. mit klistieren und zäpfchen würd ich erst gar nicht anfangen...
tate
tate | 31.07.2014
6 Antwort
Es gibt da für den den notfall, so genannte microklistiere! Das ist ein ganz leichter Einlauf! Ich weiß, hört sich fies an, ist aber manchmal das einzige was hilft! Dann solltest du mal mit dem Kinderarzt sprechen, ob er dir nicht mal für eine Zeit movicol junior verschreibt! Das macht den Stuhl weicher! Zumindest so lange bis sie keine Angst mehr davor hat! Vor allem nimm das Problem ernst, und spätestens an Tag 4 ohne Verdauung - zum Arzt!!!
bienchen2015
bienchen2015 | 31.07.2014
5 Antwort
Meine Kleine hat eigentlich schon seit Geburt Probleme mit dem Stuhlgang, wir haben auch schon alles probiert. Seit sie aufs Klo geht, ist es besser geworden. Ist zwar immer noch hart und nur höchstens alle zwei Tage, aber ihr gehts gut, das ist ja die Hauptsache. Mein kinderarzt hat zu mir gesagt, wenn nach zwei Tagen nichts kommt, soll ich ihr ein Zäpfchen geben, da das sonst immer noch härter wird. Ich hab das aber immer beobachtet, wenns ihr gut ging, hab ich ihr auch nichts gegeben. Aber so wie du schreibst, gehts ihr ja wirklich nicht mehr gut. Hast Du Zäpfchen oder sowas im Haus? Es gibt auch so eine Art Einläufe "Klisterien" oder so ähnlich, bekommst du in der Apotheke, ich denke das wäre das beste. Mit der Ernährung jetzt was zu machen ist schon zu spät, da es ja jetzt schon viel zu hart wird und das auch nicht mehr weicher wird....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.07.2014
4 Antwort
Pflaumensaft! Wir hatten die Phase auch und uns gab der Kinderarzt damals Abführzäpfchen für den Notfall mit, falls ALLES nichts hilft. Wir brauchten sie zum Glück nicht, bei uns half der Pflaumensaft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.07.2014
3 Antwort
@tate die umstellung besteht erst vor. sie kommt am 8. september in der kindergarten. villeicht macht ihr das ein bisschen zu schaffen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.07.2014
2 Antwort
das verhalten hatten bzw haben wir auch manchmal noch, meiner ist 2, 5....ich habe ihm dann wenn garnichts ging nach zwei tagen ein zäpfchen gegeben das ist gegen verstopfung und macht es eben auch weicher somit tat es dann nicht weh beim stuhlgang und er hatte vorm nächsten mal keiner angst mehr
Nutellafee89
Nutellafee89 | 31.07.2014
1 Antwort
mein sohn hatte auch so eine phase. irgendwann können sie es nicht mehr zurückhalten und es muss einfach raus. du kannst ihr z.b. puren pflaumensaft geben, das macht den stuhlgang auch weicher. ansonsten kannst du ihr einfach beistehen und sie beruhigen, auf den arm nehmen und ihr versuchen zu erklären, dass es nach dem stuhlgang besser geht...dass auch du aufsklo gehst etc. meistens hat ein solches verhalten mit einem problem von loslassen zu tun. kann sein dass deine maus grade einen entwicklungsprozess durchläuft was mit abnabelung oder ähnlichem zu tun hat...
tate
tate | 31.07.2014

ERFAHRE MEHR:

probleme beim stuhlgang
05.12.2014 | 4 Antworten
Probleme mit der Stuhlentleerung
29.07.2012 | 17 Antworten
in lwl/kreis pch wurde ein 2jähriger
11.07.2012 | 30 Antworten
Probleme beim Stuhlgang
29.04.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading