Sehtest bei kleinkind (3,5 jahre)

pueppivw
pueppivw
17.03.2014 | 14 Antworten
also in der letzten u beim kia war ein sehtest inbegriffen, den unser sohn komplett verweigerte weil er weder die schwester dort noch die Ärztin mag.darauf hin die blöde Ärztin(wechseln ist hier nicht so einfach, unsere Chance kommt mit der Geburt von unserem zweiten sonneschein)iunser sohn sieht schlecht muss zum Augenarzt.wir erstmal sauer....und zum zweiten haben wir ihr erklärt was eine Ärztin eigentlich verstehen müsste...selbst wenn er alles sieht da vorn an der wan wird er ihr es nicht sagen weil er sie nicht mag und zum zweiten wird er sie null verstehen weil er in Behandlung beim Logopäden ist weil er etwas langsamer in der Sprachentwicklung ist...mittlerweile versht man ihn, was aber nicht heißt das er mit ihr spricht.
so nun meine frage...vielleicht sind ja mami dabei das das kennen, in einer augenarztpraxis arbeiten oder beifielmann etc.
wenn er nicht spricht bzw mit ärzten evtl allg.nicht spreche mag macht ein augensrztbesuch sin oder kann man auch ihne diesem speziellen sehtest anhand von messungen etc feststellen ob er eine brille braucht.
oder wäre ein besuch bei zb.fielmann sinnvoller, weil er da dieser praxisklima nicht hat und da evtl mitmacht?aber da kann man ja keine speziellen tests machen lassen bei einem Kleinkind oder?
wir persönlichen denekn gar nicht das er Schwierigkeiten beim sehen hat, dazu sieht er Sache aus Entfernungen die wir nicht sehen oder auch bilder etc ganz nah ohne das wir den eindruck haben es sei verschwommen.
muss ich diesen test überhaupt machen nur weil die Ärztin das wollte?es gibt ja momentan keinen grund irgendwas in der Richtung zu untersuchen.selbst im spz(sozialpädiatrisches Zentrum)wo wir alle 6 Monate sind um seine Sprachentwicklung neben dem logopädenterminen zu überprüfen und anderes, wurde in der Richtung nie was bemängelt.
vielleicht habt ihr ein paar hinweise wie ihr das handhabt.lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also, meine Tochter ist 3, 5 Jahre und wir waren gerade beim Augenarzt - die Tests, die der macht, haben nichts mit den Sehtests beim Kinderarzt zu tun. Das wird das Augen auch vermessen - klar, mein Kind musste reagieren und Bilder erkennen / benennen , aber das hat gut geklappt. Da gibt es EXTRA Augenärzte, die gut mit Kindern können. Also, meine große Tochter habe ich einfach mal so mit durchmessen lassen, weil ich wegen der Kleinen da war, bei Ihr hat sich eine leichte Sehschwäche herausgestellt. Ich würde Dir schon raten zum Augenarzt zu gehen - in dem Alter ist das schon recht wichtig, weil Fehlsichtigkeiten einfacher korrigiert werden können.
deeley
deeley | 17.03.2014
2 Antwort
@deeley ok das klingt schon etwas anders als wie beim kia.und so ne riesen tafel mit 20 Bildchen die immer kleiner werden waren nicht dabei oder?als eben dieser typische test. er sieht was es ist und sagt es auch, nur das Problem das ich ihn wunderbar verstehe mittlerweile und das ist für unseren sonneschein ein riesen fortschritt in der letzten Monaten, aber fremde fragen nach und ob der Arzt dann glaubt wenn ich es wiederhoel bezweifel ich halt.aber gut, ich werde es ihm vorher sagen und ihm mitteilen das er genua zuhören muss damit er versteht was unser Zwerg sagt :-)
pueppivw
pueppivw | 17.03.2014
3 Antwort
unsere Kinderärztin hat nie sehtests gemacht..lediglich nen hörtest bei glaube der U8... wär ich zwischendurch mit mausi der bei der schuluntersuchung die wir vor kurzem hatten, gewesen... beim Augenarzt waren wir vorher aber auch schon..das erste mal mit 1, 5, weil mausi lange mit verstopften tränenkanälen und demzufolge entzündeten augen zu tun hatte...da wurde ne minmale Weitsichtigkeit festgestellt, die laut doc aber nich weiter schlimm sei und in der regel verwächst, was dann auch so war.. 1-1, 5 jahre später waren wir dann wieder dort und da wurde neben der Messung mit seinen geräten auch n normaler sehtest mit Bildern die sie benennen musste durchgeführt
gina87
gina87 | 17.03.2014
4 Antwort
unser Augenarzt kann aber auch super mit kindern muss ich sagen...hat halt ein händchen dafür und mausi war und is männlichen ärzten eh immer etwas aufgeschlossener als weiblichen...der hat sich damals auch sehr viel zeit genommen und war keinesweg "böse" wenn sie ma nich antwortete und durch was anderes abgelenkt war
gina87
gina87 | 17.03.2014
5 Antwort
Meine Tochter ist 2 1/2 und wir gehen beim Augenarzt in die Sehschule. Und das läuft wie schon deeley so ab. Und da meine Tochter vor 4 Wochen auch nur mit dem rechten Auge mit gemacht hat, und beim Linken schon die Konzentration weg war, gehen wir in 2 Monaten wieder hin. Auch die ein Augenarzt der auch Kinder behandelt.
wossi2007
wossi2007 | 17.03.2014
6 Antwort
@gina87 ja wegen der tränenkanälchen waren wir auch, da war er grad 1 Monat alt.war aber sonst nix. von daher kann ich leider noch nicht beurteilen wie er mit kindern kann.aber nützt ja nix.werden sehen wie er mitmacht.er ist ja nicht das erste Kind da :-)
pueppivw
pueppivw | 17.03.2014
7 Antwort
meine Tochter hat auch die untersuchung verweigert, es gibt aber ne untersuchung vobei man feststellen kann obs ne Bille brauch oder nicht. Wenn Du mit deiner KÄ nicht zufrieden bist, warum wechselst Du dann nicht, das hat die dame garnicht zu endscheiden .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
8 Antwort
natürlich macht es Sinn zum Augenarzt zu gehen. Und dein Kleiner wird auch locker nen Sehtest bestehen . Macht nen Termin aus und dann schaut ihr weiter
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.03.2014
9 Antwort
Mein Sohn hat es beim Arzt verweigert und beim Augenarzt am Anfang auch weil ihm das zu blöd war und zu lange dauerte. Aber das Gute beim Augenarzt ist, dass die einem Augentropfen geben und der Arzt dann beim ins Auge gucken messen kann ob das Kind eine Brille braucht oder nicht. Darum würd ich zum Arzt und nicht zu nem Optiker gehen, weil der Arzt mehr Möglichkeiten hat. Viel Glück! Lg
JessYLe
JessYLe | 17.03.2014
10 Antwort
@JessYLe mit den Tropfen stellen sie NICHT die Sehschärfe fest, nur Schielwinkel und Hornhautverkrümmungen. Die Sehschärfe stellen sie fest in dem die Kinder an der Tafel ablesen ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.03.2014
11 Antwort
@Aurora39 die Kinderärzte hier nehmen keine neuen Patienten auf, es sei denn man gibt deren namen bei der Geburt im kh an als Kinderärztin, dann haben sie keine Wahl und man kann somit automatisch auch mit dem erstgeborenen dahin. Termin mit Augenarzt ist gemacht und hab ihr das Problem erklärt.die schwester war schonmal ganz nett und sagte das bekommen sie schon hin.nehmen sich zeit mit ihm und wenn er nicht mehr mag machen wir für den rest einen neuen Termin.wenn der Arzt dann auch so verständnisvoll ist dann denk ich wird alles gut klappen.
pueppivw
pueppivw | 19.03.2014
12 Antwort
@Solo-Mami Na dann kann man bei sturren Kindern sich den Arztbesuch ersparen
JessYLe
JessYLe | 19.03.2014
13 Antwort
@pueppivw Aha, dann haben die KÄ wohl zu viele Patienten, ist auch keine art, was machen den die, die neu zuziehen müssen die dann zum alten KA.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2014
14 Antwort
@Aurora39 das kann ich dir nicht sagen.kann für die jenigen nur hoffen das sie dann nicht zu besgater Ärztin müssen von der ich weg will.aber es ist alles Ansichtssache.es gibt sicher auch viele die mit ihrer art gut können und dort zufrieden sind. man muss ja nicht mit jedem gut können.
pueppivw
pueppivw | 19.03.2014

ERFAHRE MEHR:

Kleinkind trocken bekommen 3 Jahre
13.07.2015 | 30 Antworten
Schub kurz vorm 2. Geburtstag
16.09.2013 | 6 Antworten
Kirchliche Trauung mit Kleinkind(ern)
30.08.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading