Vorhaut- OP

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.12.2013 | 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

na, seid Ihr schon aufgeregt wegen Weihnachten?
Bei uns ist es noch relativ ruhig.
Mein Mann kommt gleich von der Arbeit, dann stellen wir gemeinsam den Weihnachtsbaum auf und dann wird gemeinsam geschmückt. Die Ente ist auch schon am Auftauen ;-)

Aber zu meiner eigentlichen Frage:

Am Freitag hat uns der Kinderchirurg nach der Untersuchung mitgeteilt, dass die Vorhaut bei unserem Sohn (am 3. Dezember sechs Jahre jung geworden) nun komplett wegen einer Verengung entfernt werden soll.
Wir waren letztes Jahr im Dezember zur ersten Untersuchung dort und der Doktor gab uns als "Hausaufgabe", die Vorhaut unseres Sohnes "zu dehnen", immer zurückzuziehen (beim Baden, Duschen etc) und dann schauen wir, ob sich etwas ändern würde- hat es in diesem einem Jahr jedoch nicht, trotz ordentlich gemachter Hausaufgaben.

An und für sich sagen wir uns, wenn die Vorhautverengung so stark ist und operativ durchgeführt werden muss, dann ist es eben so- es gibt Schlimmeres.
Aber in Bezug auf die Vollnarkose sind mein Mann und ich doch schon etwas besorgt.
Klar, es ist eigentlich "nur ein kleiner Eingriff", aber irgendwie ist uns mulmig zu wissen, dass dies unter Vollnarkose durchgeführt wird.
Könnt Ihr mir Eure Erfahrungen von diesem Eingriff berichten und mir meine Angst bzw. Sorge nehmen?
Wie es alles an dem Tag ablaufen wird etc, haben die Ärzte und Schwestern uns am Freitag bereits erklärt.

Vielen Dank für Eure Antworten und ich wünsche Euch schon mal ein frphes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Liebsten

Claudi (weihnachtsmann)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo Claudi, mein Sohn hat diese OP schon mit 3 Jahren hinter sich gebracht. Seine Vorhaut war so verengt, dass sie sich jedesmal vor dem Pinkeln aufblähte und der Urin nur sehr langsam rauskam. Half also alles nix. Die OP an sich hat er super überstanden. Als er dann wieder rauskam hat er natürlich geheult weil er etwas orientierungslos war. Ich hab ihn auf den Arm genommen, hab aber immer Angst gehabt, daß ich ihm weh tu. War aber alles okay. Er hat eine Penisblokade bekommen und deshalb auf für die nächsten 4 Tage nichts da gespürt. Nach ner Woche war er wieder im Kindi. Schöne Weihnachten wünsch ich Euch und alles Gute für die OP
moggl35
moggl35 | 23.12.2013
2 Antwort
bei meinen mittleren wurde die vorhaut mit 8j entfernt..wir mussten nüchtern um 8 uhr im kh sein ... um 11 oder so wurde er op und um 16 uhr waren wir daheim ... haben ne creme mit bekommen ... und kontorlltermine..alles gut..war nicht schlimm ... wird alles glatt laufen ... sport durfte er glaub 2 oder 3 wochen nicht machen und 4 tage glaub war er zuhause von der schule! mit jüngster musste vor 3 wochen mit vollnarkose genäht werden an der stirn ... gabs auch kein problem!
keki007
keki007 | 23.12.2013
3 Antwort
bei meinem sohn wurde es auch gemacht da war 8 jahre.haben es immer raus gezögert weil auch der rzt der meinung war es wird noch von selbst.aber leider war es icht der fall und durch verschiedene methoden wie salben und alles mit gewalt zurück ziheen hat er den arzt auch nciht mehr wirklich ran gelassen.die o ist sehr kurz und die narkose somit auch ziemlich schwach dosiert da brauchste dir kene sorgen zumachen.kleiner tipp am rande nach der op ein warmen becher zum rein pinkeln geben so das sein penis komplett im warmen wasser ist dann tuts beim pinkeln auch nciht weh.auch wenn es rüber laufen wird aber glaube mir sonst beim pinkeln könnte er die schmerzen kaum aushalten.meinem sohn hat es mit dem warmen becher sehr geholfen.
Eva1986
Eva1986 | 23.12.2013
4 Antwort
An sich ist solch eine OP keine große Problematik. Einer meiner Söhne musste da auch durch, nur war das bei uns anders. Er war 4 damals und die Ärzte brachten Bakterien mit hinein ... somit lagen wir zwei Wochen im Krankenhaus. Aber da will ich jetzt gar nicht näher ins Detail gehen, das würde die Sache nicht besser machen für euch. Die allermeisten Kinder sind nach drei Tagen wieder völlig die alten und können wieder los toben wie eh und je. Das hinauszögern bringt ja auch meist leider nichts oder schadet eher am Ende noch.
Zypta
Zypta | 24.12.2013

ERFAHRE MEHR:

vorhautverengung beim kind
14.08.2013 | 11 Antworten
Vorhautverklebung nachsorge
15.01.2013 | 9 Antworten
Vorhaut bei Jungs - 4 jahre
21.06.2012 | 8 Antworten
Pendelhoden UND Vorhautverengung
20.03.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading