⎯ Wir lieben Familie ⎯

Tochter ständig krank-total verzweifelt

Liah09
Liah09
18.04.2013 | 10 Antworten
Meine Tochter 3 1/2 geht seit letztem Jahr August in den Kiga!Zuvor war sie noch nie krank!Doch seit August ist sie Dauerkrank!Sie hat ständig MittelOhrentzündung, Anginr, MagenDarm, Grippe usw!Sie bekam schon mehrmals Antibiotika!Es vergeht kaum einre oder zwei Wochen?eo wir nicht zum kiArzt gehn müssen!Wir waren schon brim HNO#nix!Das Blut wurde schon mehrmals gecheckt-nix!Diesmal hat sie es so schlimm erwischt dass wir vielleicht ins kh müssen!Bin total verzweifelt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
10 Antwort
@Liah09 Oh das tut mir leid! Wünsch deiner Maus schnell gute Besserung und das sie es gut übersteht!
Caro87
Caro87 | 20.04.2013
9 Antwort
@Caro87 Sind auch seit gestern im Krankenhaus!Verdacht auf rotar oder noro
Liah09
Liah09 | 20.04.2013
8 Antwort
Hallo. Ich kann dich vollkommen verstehen. Mein Sohn kam mit einem Jahr in die Kinderkrippe. Er war jede 2 Woche krank. Ständig Antibiotika. Zwischendrin haben wir ihn ein 1/4 Jahr aus der Kita nehmen müssen. Auf Arbeit bin ich auch haufen durch. Verständnis der Kollegen war null. Aber wer sucht sich das schon aus. Ende vom Lied, Polypen OP + Paukenröhrchen. Und Gott sei Dank. Endlich ist Ruhe eingekehrt. Aber die lange Zeit ging dem Kleinen und mir echt an die Substanz. Vielen meinen es ist normal. Aber für mich war das nicht mehr normal. Drück dir die Daumen. Geh auf jedenfall man zum HNO Arzt. Viel Glück und Kraft. Lg Ari
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2013
7 Antwort
meine Tochter kam im August 2011 in den Kiga und war ab da bis zum November 2012 dauer Krank. Alle 2-3 Wochen waren wir beim Kinderarzt, ständig hatte sie starke Erkältungen mit echt fiesen Husten . Probleme mit dn Ohren, etc. Seid Dezemeber2012 nur noch ab und zu mal . also was ich damit sagen will..ich kenne das . über 1 Jahr nur Ärztemarathon. Das wird besser . es braucht nur seine Zeit. Unser Kinderarzt sagte, das es Kinder gibt die bis zum Grundschulalter 600 Infekte mitnehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2013
6 Antwort
Im übrigen hat mein Hausarzt mir auch gesagt, dass es dieses Jahr so schlimm war wie noch nie. Selbst sein Kollege hatte einen INfekt nach dem anderen und der ist Arzt und hat normalerweise das Immunsystem einer Bahnhofsprostituierten . Ich habe mir auch Blut abnehmen lassen, weil ich Angst bekam, dass ich was Schlimmeres habe. Aber ich bin kerngesund. Ich nehme nur leider dieses Jahr alles mit, was vorbei winkt. Ich bin jetzt seit zwei Wochen gesund *klopf auf Holz*, so lange am Stück war ich schon seit Monaten nicht mehr gesund. Ich hoffe, ich hab es jetzt überstanden. Und ich wünsche deiner Motte, dass es jetzt auch das letzte Mal bleiben wird bis zum Herbst. Das Wetter wird jetzt besser und ihr wird es auch bald besser gehen. Aber geh doch mal zum Heilpraktiker und lass sie mal checken, damit sie ein bisschen gestärkt werden kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2013
5 Antwort
Meine Kinder sind im zweiten Jahr im Kiga bzw. bei der Tagesmutter und sind nun seit November dauerkrank gewesen. Ich dachte, nach dem ersten Jahr wird es besser. Bei uns wurde es erst richtig schön. :D Mir geht es aber ähnlich dieses Jahr. Ich bin Lehrerin und habe ein wirklich gutes Immunsystem, aber was ich dieses Jahr erlebt habe, ist schon krass. Ich hatte seit Januar vier Virusgrippen. Zweimal richtig Influenza. 10 Tage nur Bett. Zweimal Magen-Darm, je eine Woche und dazwischen nur vier Tage gesund. Ich in meinem Leben noch nie so viel krank wie in diesem Jahr bzw. seit November letztes Jahr. Meine Kinder genauso, nicht mal so schlimm wie ich, aber dennoch. Milena war jetzt mal ne Woche gesund und hat seit zwei Tagen wieder Schnupfen. Gerade hustet sie sich wieder ein. Ich empfehle dir, geh mal einmal zum Heilpraktiker, damit der euch hilft, das Immunsystem etwas aufzubauen. Bei sowas versagt die Schulmedizin einfach, aber ich bin sicher, ein Heilpraktiker kann helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2013
4 Antwort
Das ist normal sie brauchen einfach ne Weile, bis sie mit der Vielzahl an Keimen Vieren usw die nunmal da sind wo viele Kinder zusammen sind, zurechtkommen. Meinem Großen gings nicht anderers und ich habs auch im Job immer wieder erlebt. Halt durch wird wieder werden alles gute
Kiara66
Kiara66 | 18.04.2013
3 Antwort
Jule kam mit 17 Monaten in die Krippe. War laufend krank bronchitis, Husten schnupfen, fieber. Seit August geht sie in den Kindergarten und ist kaum noch krank!
Bienchen76
Bienchen76 | 18.04.2013
2 Antwort
Oh das kenn ich auch. Meine Tochter ist seit dem auch häufiger krank. Das liegt daran, dass sie ständig so dicht zusammen sind. Wir mussten auch schon ins KH mit ihr! Einmal wegen Rotaviren und letztes Jahr hatte sie ne Lungenentzündung!
Caro87
Caro87 | 18.04.2013
1 Antwort
es gibt kinder die sagen wir mal so einfach anfälliger sind. das hat manchmal nichts mit dem blut oder dem immunsystem großartig zu tun. manchmal eher mit der lebenshaltung muss aber auch nicht sein. es ist normal das kinder häufiger krank werden wenn sie in den kindergarten kommen . solang der arzt nichts anderes feststellt sodass man sagen kann das deine tochter eine immunschwäche oder sonstiges hat sieht es halt so aus als hätte sie einfach nur pech. soll sich jetzt natürlich nicht hart anhören. ich hoffe natürlich das es jetzt mal wieder bergauf geht. alles gute euch
Irgendwann92
Irgendwann92 | 18.04.2013

ERFAHRE MEHR:

Bin am verzweifeln. ständig krank.
18.05.2015 | 4 Antworten
Tochter nässt ständig ein
21.11.2014 | 7 Antworten
Meine Tochter ist total schwierig!
08.09.2013 | 14 Antworten
Tochter, 3 Monate, ist total müde
15.04.2012 | 13 Antworten
ständig krank (kindergarten)
22.02.2012 | 7 Antworten
als Kleinkind-Mutter ständig krank?!
24.05.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x