Was haltet ihr von kinderpsychologen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.02.2013 | 16 Antworten
mein freund und ich wissen langsam nicht mehr weiter.

es geht um unsere große. sie wird ende märz 3.

wir haben mit ihr das problem das sie immer wieder so komische bewegungen macht. fast wie ein krampf aber sie ist ansprechbar und sie kann das alles kontrollieren und auch jederzeit beenden wenn sie will.
das sieht so aus:
sie zeiht die beine an und hebt sie auf und ab. den kopf hebt sie auch. sieht ähnlich aus wie sit ups. sie macht das beim einschlafen, beim aufwachen. zur zeit eigentlich immer. (auch wenn wir spielen) sie hat das seit sie etwa 9 monate alt ist.
sie macht es einfach so. wenn ich sie frage warum sie das macht, meint sie das das gut ist.
sieht aber alles andere aus als entspannend. sie schwitzt ja dabei richtig und schaut auch sehr angestrengt aus.

zur zeit ist es echt schlimm. früher hat sie es villeicht 3 mal am tag gemacht. aber zurzeit macht sie es andauernd.

der kinderarzt meite letztes mal ich soll sie mal filmen damit er sich ein bild machen kann. naja, ende märz haben wir die nächste mutter-kind-pass untersuchung mit ihr und da sollen wir den film mitbringen.

mein freund meinte heute, das er einen guten kinderpsychologen von seinem kollegen kennt und er da mal einen termin machen möchte.
was meint ihr dazu?

ich finde es unheimlich das sie das macht.
sie hat ein super schönes leben. bekommt viel aufmerksamkeit von uns. wir verbringen sehr viel zeit mit ihr. sie geht seit september in den kindergarten und hat letztes jahr auch eine schwester bekommen.

wissen nicht was wir noch machen sollen.
bis zu dem termin bei dem kinderarzt ist es noch so lange.
ich werde ganz irre wenn ich ihr dabei zusehe wenn sie sich so anstrengt.

was meint ihr? oder gibt es hier auch mamis deren kinder das auch machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hört sich schon fast nach einer Zwangsneurose an, Also Kinderpsychologe wäre eigentlich mal ratsam.
olgao
olgao | 20.02.2013
2 Antwort
Wurde es denn schonmal neurologisch untersucht?
Lia23
Lia23 | 20.02.2013
3 Antwort
ich finde es hört sich an als ob sie stress abbaut so! ihr lebenssituation hat sich ja letztes jahr doch sehr verändert sie kam in die kita und hat ein geschwisterchen bekommen! hast du mal versucht sie auch der situation raus zunehmen? also sie abgelenkt und ihr vielleicht gleich was zu trinken angeboten. oder sie einfach hoch gehoben und in den arm genommen?
sweetwenki
sweetwenki | 20.02.2013
4 Antwort
Ich würde auf jeden Fall mit ihr zu einem Psychologen oder Neurologen gehen. Vielleicht ist es ein Tick , vielleicht etwas wie Tourette? Ich glaube eigentlich nicht, dass sich sowas so früh entwickelt, aber es scheint sie zu stimulieren. Vielleicht ist es auch eine Muskelsache, eine Art Hypertonie. Ich kenn mich mit sowas nicht aus, aber ich würde entweder einen Neurologen oder einen Kinderpsychologen aufsuchen. Einfach nur um mal zu hören, was es sein könnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2013
5 Antwort
kinderpsychologen haben auch wartezeit, wir mussten 5 monate warten, aber du kannst doch jetzt schon mit dem film zum kinderarzt, das würde mir keine ruhe lassen.
Petra1977
Petra1977 | 20.02.2013
6 Antwort
Also ich glaube nicht, das ein Kinderpsychologe der richtige Ansprechpartner ist - außer sie hatte als Baby ein traumatisches Erlebnis was dieses Verhalten erklären könnte. Ansonsten denke ich, hat das Problem eher eine körperliche als eine psychische Ursache!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2013
7 Antwort
Lasst bitte mal.ein eeg machen und es neurologisch untersuchen.wenn sie als Baby keine einschneidenden Erlebnisse oder sogar ein Traumata erfahren hat, ist es eher unwarscheinlich, dass es einen Phsychologischen Hintergrund hat. Ea hört sich eher nach einer neurologisch Sache an.was sagt denn euer Kinderarzt dazu?
Lia23
Lia23 | 21.02.2013
8 Antwort
ich denke auch das es neurologisch ist und kein fall für einen therapeuten.klingt fast wie tix oder leichte epileptische anfälle
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2013
9 Antwort
Meine Tochter hatte das auch, aber als sie ca.3/4Jahr alt war. Sie hat auf dem Rücken gelegen, die Händchen vor den Mund gehalten, Beine steif gemacht und immer auf und ab gewippt, geschwitzt , denn das liegt am nähesten bei solchen Anzeichen. Zum Glück hat es sich nicht als solches herausgestellt. Es hat sich mit der Zeit dann gelegt und völlig gegeben. Ich bzw.die Kinderärzte können mir bis heute nicht sagen, was das war. Sie meinten, es sei eine Eigenart von ihr, Stress o.ä.abzubauen. Ich würde das mal körperlich und innerlich abchecken lassen. Lernt sie gerade etwas Neues? Ist irgendwas Neues passiert? Gab es Umstellungen in ihrem Tagesablauf? Die Mäuse reagieren da sehr drauf....
Sonne121210
Sonne121210 | 21.02.2013
10 Antwort
sonne meinst du sowas wie symptome wie hospitalismus?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2013
11 Antwort
danke für eure antworten. wir werden nächste woche mal unseren Kinderarzt das video zeigen. wir möchten zuerst alles körperliche ausschließen können bevor wir zu einen kinderpsychologen gehen. meines erachtens hatte sie im babyalter kein trauma erlitten. ich bin auf jeden fall froh wenn wir wissen was mit der maus los ist, weil es macht mich fertig. ich frag mich immer wieder was ich falsch gemacht habe damit sie das macht. ich hab so viel zeit für sie.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2013
12 Antwort
@ingoknito007 Nein, das ist was völlig Anderes. Mit Hospitalismus hat das nichts zu tun. Wenn so kleine Mäuse ganz viel Neues lernen oder ihnen manchmal einiges zu viel wird dann können solche Symptome auch erscheinen. Das ist bei einigen Kindern so eine Art von "Stressbewältigung". Kleine Abweichungen vom Alltag kann bei manchen schon ein Auslöser in so jungen Monaten. Ich hab dann einfach darauf geachtet, dass der Tagesablauf sehr routiniert abläuft, war viel spazieren, habe Babymassage gemacht- alles ganz ruhig eben. Dann hat sich das gegeben. Ein Trauma muss auch nicht der Auslöser sein. Keine Angst!
Sonne121210
Sonne121210 | 21.02.2013
13 Antwort
@Doris26 Seit ihr umgezogen, haben sich in der Familie Veränderungen ereignet, vielleicht auch nur minimale Veränderungen im Tagesablauf? Aber ich glaub dir, dass das aufreibend ist. Ich hatte damals auch ganz doll Angst! Deshalb- lass es abchecken und dann kann man darauf eingehen....sofern sich etwas herausstellt.
Sonne121210
Sonne121210 | 21.02.2013
14 Antwort
@Sonne121210 umgezogen sind wir nicht. wir haben auch einen ganz routinierten tagesablauf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2013
15 Antwort
doris aber ich kann mir vorstellen wie es für dich ist machtlos zu sein und hilflos zu zu sehen.ich wünsche dir und deiner maus das sich das bald gibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2013
16 Antwort
@ingoknito007 danke. wenn ich mehr weiss sag ich euch auf jeden fall bescheid.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2013

ERFAHRE MEHR:

SPZ ja oder nein, was haltet ihr davon?
11.05.2013 | 8 Antworten
Was haltet ihr von einer VOR-Verlobung?
08.08.2012 | 22 Antworten
Was haltet Ihr von Multi Sanostol?
27.02.2012 | 32 Antworten
was haltet ihr von so ein essensplan
31.05.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading