Seit fast 3 Wochen ist unsere Tochter stark erkältet.

mirakoeln
mirakoeln
04.01.2013 | 6 Antworten
Hallo Mamis.
Seit fast 3 Wochen quält sich unsere 1 jährige
Tochter mittlerweile mit einem fiesen Husten und Schnupfen herum.
Wer von euch kennt das und was nachg ihr dagegen?
Wir waren auch schon beim Kinderarzt, der meinte wir sollten ihr den Hustensaft
weitergeben, das ist allerdings auch schon wieder eine Woche her.
Danke für eure Antworten.
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Danke ihr Lieben für eure Ratschläge.
mirakoeln
mirakoeln | 04.01.2013
5 Antwort
Meiner einjährigen Tochter und mir als Mutter geht´s auch so. Wir sind seit Anfang Dezember erkältet. Ich bin mir nicht sicher, ob es immer der gleiche Infekt oder ohne Unterbrechung wieder neue Infekte sind. Es ist nicht so schlimm, kein Fieber, gut löslicher Schleim, aber weg geht es eben nicht. Nächste Woche haben wir einen Kinderarzttermin. So wie ich den kenne, wird der uns aber nichts verschreiben. Erkältungsbad machen wir auch ab und zu, Husten-und-Bronchialtee und wenn der Schleim fester sitzt, ACC 100 mg.
Kristen
Kristen | 04.01.2013
4 Antwort
wir husten seit 2 mt also die kids sie stecken sich gegenseitig an ich gebe hustensaft wenn nötig u reibe erkältung salbe ein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2013
3 Antwort
Meine Maus is zwar schon über 3 jahre aber seit september, seit kiga start is sie ständig erkältet u ich leider mit :-( hat seit wochen jetzt schon schnupfen u husten .. aber grad is es am abklingen! Husten half auch nichts, schnupfen saß bei ihr immer so fest ... nehmen dann jetzt immer sinupretsaft ... beim husten sind wir jetzt auch auf Monapax umgestiegen u ich denke der hilft super, denn seit dem is der husten fast weg u viel besser! Inhalieren half bei uns bis jetzt kaum was! Sonst gibts eben 2 mal die woche ein erkältungsbad, nen topf mitheißem wasser u balsam im zimmer wenn sie ins bett geht, ab und zu mal feuchte handtücher mit ins zimmer hängen ... globulis ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2013
2 Antwort
Meine Kinder hatten das auch schon so lange. Ich war auch mit meiner Kleinen vor einiger Zeit deswegen beim Arzt, da hatte sie es 6 Wochen am Stück. Das kommt einfach vor, da rutschen sie von einem Infekt in den anderen. Ich wundere mich allerdings darüber, dass du Hustensaft weiter geben sollst. Meine Kinderärztin sagen, dass diese Hustenlöser nur Geldmacherei sind und sie null helfen. Das einzige, was sie empfehlen, ist Monapax, das ist ein homöopathischer Hustensaft, der dem Körper hilft, mit dem Husten fertig zu werden. Er hilft zu lösen und beruhigt den unproduktiven Hustenreiz. Wir nehmen den alle und finden, er hilft. Außerdem hilft noch selbst gemachter Zwiebelsaft. Ansonsten viel trinken. Ich würde bei sowas nur mit Homöopathie arbeiten, inhalieren und viel trinken lassen. Was noch hilft ist für die Abwehr Ferrum Phosphoricum und/oder Contramutan. Das gebe ich in solchen Fällen oder statt Contramutan Vitamin C+Zink von Verla.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2013
1 Antwort
Also, meine Kinder haben auch immer, gerade bei diesem feucht-kalten Tagen, Husten - der geht über Wochen. Ist fast weg, dann fangen Sie sich einen NEUEN ein. Seit Ende September 2012 hustet meine Kleine - ohne Pause. Sie hatte eine Lungenentzündung, Bronchitis etc. Die Große hustet auch seit WOchen immer mal wieder. Würde auch mal versuchen Zwiebelsaft zu geben - so lange der Husten nicht total schlimm ist, sollte das helfen, oder zumindest beruhigen.
deeley
deeley | 04.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Ovu bei ES+6 & ES+7 stark Positivwarum?
10.07.2014 | 5 Antworten
Verbluten!?
06.02.2012 | 16 Antworten
wie viel trinken eure kleinen 4 wochen
22.03.2010 | 2 Antworten
Verstopfung bei 19 Wochen alter Tochter
30.01.2010 | 6 Antworten
Tochter 5 wochen alt zäpfchen
18.01.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading