Gesundheitsamt im Kindergarten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.09.2012 | 48 Antworten
Letzten Freitag hatten wir im Kindergarten einen Zettel im Fach, dass diesen Freitag die Amtsärztin vom Gesundheitsamt in unseren Kiga kommt um eine Art Vorsorgeuntersuchung zu machen.
Heute habe ich die Erzieherin mal gefragt was genau das sein soll. Sie wußte leider nicht mehr, meinte nur das ist gesetzlich vorgeschrieben und wird jedes Jahr gemacht. Ich dann nur gesagt 'kann nicht sein, wir sind seit 3 Jahren hier und hatten das noch nie!'. Sie meinte ich soll mich an die Kiga-Leiterin wenden.
Ich frage mich nun allen ernstes: Was soll das? Wozu habe ich einen Kinderarzt und wozu lasse ich dort die Vorsorgeuntersuchungen machen?
Gibt es sowas bei euch auch und lasst ihr die Untersuchung bei euren Kindern im Kiga machen?
Wir werden es nicht machen lassen, da wir die Untersuchung erst hatten und unser Krümel so schon bei genug anderen Ärzten in Behandlung ist, da muß nicht noch ein 6. fremder Arzt mit rumpfuschen., zumal unser Kind bei Ärzten eh schwierig zu handhaben ist ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

48 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo, ich lasse meine kinder von keinem fremden untersuchen den ich nicht kenne ! schon garnicht wenn ich nicht dabei sein darf ! bei uns kommt im oktober der zahnarzt in kindergarten durch zufall sind wir genau in der woche auch im urlaub sonst hätte ich meine kinder beurlaubt , ich nehme alle u untersuchungen mit meinen kindern war beim arzt meines vertrauens , ich gehe mit den kindern alle 3 monate zur kontrolle zum kinderzahnarzt ! da braucht kein anderer an meinem kind rum fummeln, ich kenne das auch nicht aus beiden kita s nicht wo fine bisher war, würde ich der leitung auch sagen das du es nicht möchtest ! bzw. wie gesagt ich würde das kind zu hause lassen so um geht man den stress dann
pobatz
pobatz | 12.09.2012
2 Antwort
ich wprde es nicht machen!!!neulich dacht ich noch da kommt doch imemr ein zahnarzt in die kindergärten und schwups nen tag später hatte ich nen zettel im fach das die kontrolle im oktober stattfindet ... meinte dann gleich ich lasse samira nicht untersuchen von dem zahnarzt ... man muss allerdingt sein einverständnis geben-ich fragte meine kleine ob sie es möchte und wie ich mir schon dachte-nein sie will es nicht also stimme ich dem nicht zu ... wenn es bei euch ohne einverständnis gemacht würd würde ich an dem tag da bleiben oder wenn möglich die kleine zu haus lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
3 Antwort
ja bei uns kommt 1x jährlich der amtsarzt vom gesundheitsamt und 1x jährlich der zahnarzt ... gabs zu meiner kiga-zeit schon und in der schule gings bis zur 10.klasse auch regelm. zum gesundheitsamt wo dann geimpft wurde und bis 6.klasse kam auch 1x jährlich der zahnarzt der dann schaute ... der amtsarzt schaut nur grob nach der entwicklung des kindes und spricht, wenn was sein sollte, ggf ne empfehlung aus dies und jenes beobachten zu sollen oder zum kinderarzt zu gehen..ob mans dann macht oder nich is total wurscht..und der zahnarzt kommt 1x im jahr zur gruppenprophylaxe und füllt das prophylaxeheft mit aus ... eine seite gruppenprophylaxe im kiga, die andere seite im heft is für die eigene zahnärztin für die einzelprophylaxe 2x im jahr..
gina87
gina87 | 12.09.2012
4 Antwort
gibt es bei uns auch! wir haben uns auch geschickt rausgemogelt. ich lasse meinen knirps auch nicht von einer fremden ärztin untersuchen, schon gar nicht, wenn ich nicht dabei bin! nee, da hört es auf - gesetz hin oder her. wir machen unsere U-untersuchungen immer pünktlich, das muss doch ausreichen. ich hab bei sowas immer den leichten verdacht, dass es um kontrolle und datenerhebung geht und sowas passt mir nicht! hat kein "amt" was anzugehen, wie mein kind beieinander ist! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
5 Antwort
Also ich werde das auch nicht machen lassen. Haben gleich einen Zettel mitbekommen mit reichlich Fragen und wo ich unterschreiben soll. Wir werden dem NICHT zustimmen und werde zusätzlich noch einen Zettel mitgeben, wo ich schreiben dass wir diese Untersuchung nicht wünschen. Seh das auch so, erstens ist es ein Fremder Arzt der das Kind gar nicht kennt und 2. bin ich nicht dabei. Aber gut zu wissen, dass ich mit der Meinung nicht allein bin ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
6 Antwort
@Lilla_My Seh ich auch so, das geht die nix an. Und wenn es Auffälligkeiten gibt, schreitet ja im normalfall der Kiga ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
7 Antwort
das steht bei uns sogar im kita-gesetz ... teilnahme is zwar nich zwingend pflicht, aber die entsprechende untersuchung muss dann beim kinderarzt oder eben auch zahnarzt ersetzt und nachgewiesen werden Der Träger der Einrichtung oder die Tagespflegeperson hat den öffentlichen Gesundheitsdienst dabei zu unterstützen, dass alle in Kindertagesbetreuung befindlichen Kinder in Ergänzung sonstiger Vorsorgeangebote gemäß dem Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetz ärztlich und zahnärztlich untersucht werden, der Impfstatus überprüft und eine Schließung von Impflücken angeboten wird. Diese Vorsorgemaßnahmen sollen grundsätzlich in der Kindertagesstätte durchgeführt werden. Jedes Kind muss, bevor es erstmalig in Kindertagesbetreuung aufgenommen wird, ärztlich untersucht werden. Eine Aufnahme erfolgt nur, wenn gesundheitliche Bedenken nicht bestehen. Im Rahmen der Aufnahmeuntersuchung wird der Impfstatus überprüft und eine Schließung von Impflücken angeboten.
gina87
gina87 | 12.09.2012
8 Antwort
Zur Prävention und Früherkennung von Kindesvernachlässigungen und Kindesmisshandlungen arbeiten Kindertagesstätten und Einrichtungen der gesundheitlichen und sozialen Betreuung eng zusammen. § 8a des Achten Buches Sozialgesetzbuch bleibt hiervon unberührt.
gina87
gina87 | 12.09.2012
9 Antwort
bei uns im kiga gilt auch ohne imfpung nich kita-tauglich ... also nix für impfgegner..die würden in unserer kita keinen platz kriegen ... und fehlt ne impfung, was sie eben nur durch diese amtsärztliche untersuchung erfahren, muss diese lücke geschlossen werden, ansonsten droht der platz flöten zu gehen
gina87
gina87 | 12.09.2012
10 Antwort
@gina87 Ja das find ich ja auch richtig, dass die Impfungen gemacht werden und die U-Untersuchungen. Aber wie gesagt ich habe meinen Kinderarzt der das macht und der das Kind auch kennt. Da hat einfach mal nen fremder Arzt der mein Kind nicht kennt und wo ich nicht mit anwesend bin nix zu machen. Dann soll der Kindergarten einschreiten, wenn die denken Kindeswohlgefährdung liegt vor, die können das wohl besser einschätzen als ein Fremder der da für 10min das Kind sieht. Mich regat das voll auf - sorry! Weil die, wo es wirklich nötig wäre, die nehmen ihre Kinder an dem Tag eh raus oder sind gar nicht erst in einem Kiga angemeldet ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
11 Antwort
also ich versteh das nicht. der amtsarzt doktort da an keinem kind rum. auch die zahnuntersuchung ist einmal mund auf und dann mit der gruppe zähne putzen unter anleitung, evtl so ein flourgel drauf. da wird kein zahn angebort oder sonstiges, man sitzt ja noch nciht mal auf nem behandlungsstuhl. früher war das ganz normal und ich hab da auch kein problem damit. und es gibt immer eltern, die halt nicht zu den regulären untersuchungen gehen. bei auffälligkeiten hat dann die meinung des amtsarztes mehr gewicht, als die einer erzieherin und es können ggf maßnahmen getroffen werden.
ostkind
ostkind | 12.09.2012
12 Antwort
ja, aber die, die an dem tag nich da sind, oder da sind und die untersuchung verweigern, müssen dann zum kinderarzt oder auch zum amtsarzt, um die untersuchung da machen zu lassen und um dann nen nachweis dem kiga zu überbringen, dass alles okay is ich geh mit meiner auch regelm zu den U-Untersuchungen ... das weiß der kiga aber nich, ebensowenig, das ich 2x im jahr mit ihr zur zahnärztlichen vorsorge gehe ... daher dann eben diese amtsärztliche untersuchung die dann halt den nachweis erbringt ... und bei uns war es bisher den eltern freigestellt ob sie bei der untersuchung dabei sein wollen oder nich..wenn nich, dann is immer ne erzieherin mit dabei
gina87
gina87 | 12.09.2012
13 Antwort
@ostkind Zahnarzt sag ich ja nix, das lassen wir machen. Aber die wollen bei uns eine Art Vorsorge machen, heißt das Kind muß malen , hüpfen, Fragen beantworten. Viele Kinder machen da nicht mit, da sie Angst oder keine Lust haben. Der Kinderarzt kennt das Kind und weiß - ok kann er eigentlich. Das Amt geht das alles mal nix an, zumal ich das gelbe Heft mitgeben soll - die haben doch wohl nen Schatten - schön die Daten zur Erfassung und für Statistik aufnehmen. Das seh ich nicht ein. Ich habe einen Kinderarzt der das macht! Dazu kommt, wir waren in letzter Zeit bei sehr vielen Ärzten, im KH, zur OP ... Und wie gesagt, die Kinder die es wirklich nötig hätten, weil die Eltern kein Interesse haben - die Kinder sind an solchen Tagen eh nicht anwesend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012
14 Antwort
@ostkind zu meiner kita-zeit wars sogar üblich das jeden freitag der zahnarzt vom gesundheitsamt kam..der hatte dann sein großes lustig aussehendes gebiss im koffer, an dem er uns zeigte, wie man richtig zähne putzt, gab uns hilfestellung beim putzen, für jeden gabs regelm. neue zahnbürsten, becher, zahnpasta, sanduhren und elmex aufkleber mit ernie und bert drauf..und 1x im jahr war dann halt ne kleine kontrolluntersuchung bei der nachm rechten geschaut wurde
gina87
gina87 | 12.09.2012
15 Antwort
Bei uns kommt auch die "Zahnfee" 2 mal im Jahr in die Kita, ist auch immer die selbe, das finde ich nicht schlimm! Hatte letztens nen Zettel drin ich solle mit ihm ab jetzt regelmäßig zur Kontrolle. Ich nehm ihn jetzt mit zu meiner ZÄ, hatte da Termin u. alles ok! Hab da so einen zahnärztlichen Kinderpass, da steht 2 mal im Jahr Zahnarzt u. 4 mal Gruppenprophylaxe, was im Kiga gemacht wird! Bekommt dann einen Stempel rein, auch eben von der Amtszahnärztin im Kiga. Ich find das wichtig für uns gabs doch auch die Bonushefte!!! Ich möcht das er seine Zahnärztlichen Untersuchung bekommt dann eben auch die 4 im Kiga!!!! So eine Amtsarzt vom Gesundheitsamt war bisher noch nicht im Kiga u. er ist seit er 18 Monate ist im Kiga!!!
Origami
Origami | 12.09.2012
16 Antwort
der kinderarzt leitet die erfassten U-untersuchungen auch weiter ... und die kk erheben daürber auch ihre statistiken..daher is auch dieses erbringen des nachweises über ne erfolte U-Untersuchung, die häufig vom amt für soziales etc pp vorab der U-Untersuchung, ins haus flattert vollkommen unnötig..die dinger landen bei mir im müll und gut is ... der doc leitet die dinge eh weiter ... wenns danach geht, dürft ich gar nich mehr zu irgendnem arzt gehen
gina87
gina87 | 12.09.2012
17 Antwort
Sorry eben 4 mal!!!
Origami
Origami | 12.09.2012
18 Antwort
@mama-pucki malen, hüpfen, fragen beantworten - das kann man natürlich keinem kind zumuten ... zum thema datenerfassung: wo meinst du dass der durchschlag aus dem u-heft immer hingeschickt wird? also klar, fremde person und kind ist vllt verschüchtert, aber das werden die amtsärzte auch nicht das erste mal erleben. ich finde, dass ist kindern mit 3+ zumutbar und find es eigentlich auch richtig, dass da nochmal eine kontrollinstanz ist.
ostkind
ostkind | 12.09.2012
19 Antwort
Das der Zahnarzt kommt, ist völlig o.k., da gibt es nämlich seitens der KK keine Kontrolle und leider vernachlässigen das viele Eltern. Das mit dem Amtsarzt fin ich Quatsch ... zumal die Kinder, die regelmäßig die Kita besuchen ja auch wenigstens dort gut betreut werden und die Erzieher einen Blick drauf werfen. Außerdem wird man ja von KK angeschrieben und angemahnt, wenn meine eine U nicht macht ... ist ähnlich blöd wie dieser Delfin 4 Test, da dort zu 50 die Kinder durchfallen, die einfach keinen Bock haben ...
JonahElia
JonahElia | 12.09.2012
20 Antwort
@ostkind Seh ich nicht so - dann kann ich mir das bei Ki-A sparen! Es geht auch nicht darum obs dem Kind zumutbar ist oder nicht - im übrigen bleiben meine Durchschläge im U-Heft drin! Wir leben nicht mehr im Osten - auch wenn ich Ossi bin und hier lebe. Ich finde, die Eltern müssen gefragt werden ob das gewünscht ist und es nicht als selbstverständlich voraussetzen. ICH entscheide welcher Arzt mein Kind untersucht. Und das ist unser Kinderarzt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2012

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Gesundheitsamt
05.06.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading