was stimmt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.07.2012 | 5 Antworten
ich war heute beim gyn. u wir kamen auf die letzte geburt zu sprechen u da meinte sie, meine jüngste war nach der geburt 6tage auf intensiv. lag (spontan 39 plus 0 geboren)weil sie anpassungsstörungen hatte u da kam von der schnellen geburt?ich kann mir das nicht vorstellen, denn mein mutterkuchen war völlig verkalkt, ich war auf grund der ss migräne linksseitig im gesicht komplett taub bzw hab nichts mehr gefühlt, hatte leberwerte vom alk. obwohl ich nie alk. trinke u wurde sehr schlecht überwacht-hab nix mehr gesagt aber ich bin da echt anderer meihnung doch auch kein arzt, so dass ich medizinesches wissen habe. wie seht ihr das???o eure erfahrungen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
also wenn es euch gut geht würde ich es belassen - wenn keine nachwirkungen sind. bei der nächsten ss würde ich raten einen neuen arzt zu suchen und mit ihm reden. mein zwerg hatte eine cyanose auch nach der geburt aber rauschte durchs becken 12 min von blasensprung und muttermund 5cm bis zur geburt auch intensiv für 24 std
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2012
4 Antwort
Wie schon geschrieben ich als nicht-arzt denke das kann man nicht ausser acht lassen.denn VA Leberwerte u ständige schmerzen von Migräne wirken sich sicherlich aufs ungeborene aus.das traurige ist selbst wenn Arzt weis es ist so , wird erst niemals zugeben und schon gar nicht sagen tut mir leid wir hätten sie intensiver betreuen müssen.hab schon so viele Geschichten gehört die schief liefen bei Geburten u schwangerschaftsverlauf aber in keiner haben Ärzte ihre Fehler eingestanden. VA Grund schnelle Geburt wird Verantwortung sozusagen auf dich abgewälzt. wird für nächste SS anderen doc nehmen, hab bei 2 SS auch gewechselt.
crispy1984
crispy1984 | 24.07.2012
3 Antwort
@crispy1984 also mein gyn.meinte auf grund der schnellen geburt sei die kleine auf der intensivsation u sicher ich fühlte mich schlecht betreut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2012
2 Antwort
Du meinst ob deine Tochter auf intensiv war wegen deiner Leberwerte/Migräne/ verkalkung?also ich bin auch kein Arzt aber ich finde das kann man nicht ausser acht lassen.was sagt den die Fa dazu warum das Kind anpassungsstorungen hatte?darum gehts dir doch oder das du dich in der ersten SS nicht richtig betreut gefühlt hast?
crispy1984
crispy1984 | 24.07.2012
1 Antwort
sorry, irgendwie versteh ich das nicht so ganz. deine kleine lag 6 tage auf intensiv. ihrer meineung nach wegen anpssungstörung und schneller geburt? hast du per ks? und du meinst sie lag wegen den anderen sachen auf its?
SrSteffi
SrSteffi | 24.07.2012

ERFAHRE MEHR:

Stimmt das?
25.06.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading