Sohn verkneift "großes Geschäft"

zaubermaus84
zaubermaus84
12.05.2012 | 7 Antworten
Hallo ihr Lieben,
an alle Mamis, deren Kinder in den Teufelskreis geraten sind mit dem "großen Geschäft"... Ich brauche mal euren Rat, ich bin gerade etwas verzweifelt. (traurig01)

Mein Sohn (fast 3 Jahre) macht momentan teilweise 2 1/2 Tage lang kein großes Geschäft. Ich vermute mittlerweile, dass er es unterdrückt, kann ich aber natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Er geht momentan nur mal zum Pipi machen auf die Toilette aber auch nicht immer.
Ich war nun schon beim Kinderarzt, weil er nun fast immer 2 Tage lang kein großes Geschäft macht und am 3. Tag immer wieder weint, teilweise "quiekt" und schreit, weil er Bauchweh hat und will dann nur auf meinen Arm. Der Kinderarzt hat mir nun Movicol Pulver aufgeschrieben, das dient zur Lockerung des Stuhls und dann noch Abführ-Zäpfchen. Ich will ihm ja aber nun nicht jeden 3. Tag ein Abführzäpfchen geben, da kann er sich doch auch dran gewöhnen und dann bemüht er sich gar nicht mehr, das selbst in den Griff zu kriegen, oder?
Das Pulver mag er auch nicht trinken, das mixe ich ihm nun schon immer in den Tee..
Es ist echt zum verzweifeln, ich würde ihm so gerne helfen und er tut mir jedesmal leid, wenn er sich so quälen muss mit seinem Bauchweh... Aber wenn ich mit ihm auf die Toilette gehen will oder auch wenn ich ihm sage, er soll es in die Windel machen, sagt er immer Nein und weint weiter..

Ich weiß nicht mehr weiter, könnt ihr mir vielleicht aus euren Erfahrungen berichten und habt Tipps für mich?

Vielen Dank und einen schönen Abend!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ich wünsche dir wirklich viel glück mit dem belohnungssystem, bei uns funktionierte es leider nicht! ich habe meinen sohn auch immer gefragt ob er ne windel möchte...jedoch machte mich der kinderarzt auch darauf aufmerksam, das auch wenn er nein sagt es evtl. gar nicht richtig versteht obwohl es eine eindeutige frage ist! wir hatten auch eine kurze zeit wo er nix vonn alle dem wollte sondern er wollte immer auf den boden machen. ich habe ihm dann eine windel auf den boden gelegt und da hat er mal reingemacht. das ging aber wieder vorbei... jetzt hat er lieber wieder die windel und es geht ihm super! ich drück euch die daumen
-Lizzy-
-Lizzy- | 14.05.2012
6 Antwort
@-Lizzy- Ich verweigere ihm die Windel gar nicht, ich frage ihn, ob er auf Toilette möchte und wenn er nein sagt, sage ich ihm, dann soll er es halt aufs Töpfchen oder in die Windel machen... Es muss ja mal ein ausschlaggebendes Erlebnis gegeben haben, dass es ihm wehtat beim Stuhlgang.. Heute musste ich ihm auch wieder so ein Abführzäpfchen geben weil er sich heute morgen wieder so gequält und geweint hat. Ich habe ihm nun versucht zu erklären, dass es nur so wehtut, weil er so lange kein "Pup" macht und dann ist es so viel, dass es beim rausdrücken gar nicht richtig durchpasst... Wenn er jeden Tag groß macht, dann ist es nur ganz wenig und dann tut es auch nicht weh.. Ich hoffe, er versteht das irgendwie und ich kriege ihn aus diesem Teufelskreis wieder raus. Ich habe hier den Tipp mit einem Belohnungssystem bekommen, für jedes mal groß machen malen wir ein Sternchen in den Kalender und wenn er 10 Sternchen voll hat, darf er sich ein Spielzeug aussuchen.. Wünscht mir Glück...
zaubermaus84
zaubermaus84 | 13.05.2012
5 Antwort
bei meiner lag es an zu hartem stuhlgang damals..als sie tagsüber keine windel mehr brauchte hat sie das große geschäft meistens in die windel zum mittagsschlaf oder zur nacht gemacht..i.d.r. wenn sie schon im bett war und es keiner mitbekommen hat..tat ihr halt weh und sie machte auch manchma 2-3tage kein großes geschäft..aber das problem haben wir eigentlich schon immer gehabt..besserte sich nur zwischendurch mal für kurze zeit.. fencheltee, apfelsaft, birnen- oder apfelmuß, bauchmassagen usw..und auf stopfende nahrungsmittel verzichten..nich zuviel schoki, bananen stopfen auch.. milchzucker hilft auch ganz gut bei verstopfungen..das hab ich ihr als baby schon oft geben müssen..
gina87
gina87 | 13.05.2012
4 Antwort
also, wir kennen das problem leider mehr als gut! hast du denn eine idee wieso er das macht? hatte er mal etwas verstopfung und dadurch schmerzhafte toilettengänge oder ist er grad am trockenwerden? unser kinderarzt meinte es wäre ne kopfsache die mit zu frühem trockenwerden zusammenhängt... konnte sich aber bei uns nie wirklich bestätigen. movicol wurde uns auch verschrieben. finde es nur echt blöd das man das über viele monate hinweg geben muss! wäre natürlich interessant zu wissen warum er sein großes geschäft nicht machen möchte...ich könnte in erster linie raten ihm die windel für das große geschäft zu geben und es gibt ein super buch, welches ich selbst diese woche bestellt/bekommen habe, und mein sohn liebt es!er macht seitdem wirklich gerne "aa". er braucht zwar wieder die windel aber hauptsache es geht erstmal wieder! die windel verschwindet ja nun irgendwann von selbst :-) das buch heißt nathalie und stinki und man bekommt es über die seite :stuhlgangprobleme.de.
-Lizzy-
-Lizzy- | 13.05.2012
3 Antwort
Hallo! mein geheimmittel ist ein naturtrüber Apfelsaft... dazu nehmen wir den höllingers, der ist im kleinen saftpackerl mit strohhalm, also ein netter aufforderungscharakter für die kinder... laurin ist jetzt ein paar monate sauber und zu beginn war die große seite auch nicht einfach... wir haben uns einfach ausgemacht, dass er für die große seite immer ein winderl haben darf, wenn er es braucht... zu hause ist es überhaupt nocht nötig, aber unterwegs im kaufhaus ist dafür keine ruhe und da sagt er dann bitte ein winderl... vielleicht würde das deinem piraten auch sicherheit geben... lg mia
Mia80
Mia80 | 13.05.2012
2 Antwort
das hört man wirklich oft, ich bin gott sei Dank verschont, aber ich kenne das vom Sohn einer Freundin... Ich gebe meiner Tochter gerne mal so ein Actimel, da ist sie auch ganz fix auf Toilette :)
Sandraaa
Sandraaa | 12.05.2012
1 Antwort
Hallo, wir haben das gleiche Problem gehabt...ich gebe Lenya nun morgens um abends ca. 7 ml Lactulose ins Getränk . Dauert zwar ein paar Tage bis es wirkt, bis dahin hab ich notgedrungen mit Miniklistiere oder wie die heißen Einläufe gemacht. Das Problem ist: wenn die Kleinen mal Probleme beim Stuhlgang hatten und es weh tat, merken sie es sich. Dann halten sie so lange auf, bis es nicht mehr geht und dadurch ist der Stuhlgang wieder hart und tut weh. Teufelskreis...dass es nicht weh tut wenn sie direkt machen, verstehen sie ja noch nicht. Dadurch, dass der STuhlgang bei Lactulose schön weich ist hat Lenya nun ihre schlechten Erfahrungen vergessen und es klappt wieder. Ich gebe das nun schon lange, ist kein Problem. Kriegt man rezeptfrei in Apotheke. Wenn Dein Sohn die ersten GEschäfte normal macht und es nicht mehr weh tut, wird er es sicher nicht mehr aufhalten. Drücke Euch die Daumen!
sillylein
sillylein | 12.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung mit zu viel Fruchtwasser
22.12.2014 | 20 Antworten
großes Problem im Kindergarten )=
03.05.2013 | 11 Antworten
großes Auto für mindestens 3 Kinder
08.02.2013 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading