⎯ Wir lieben Familie ⎯

Mein Kleiner (3 J) muss an den Ohren operiert werden

nasto98
nasto98
10.05.2012 | 4 Antworten
Hallo ihr Lieben,
gestern hat man bei meinem Kleinen Schwerhörigkeit aufgrund chrohnischer Paukenergüsse festgestellt. Jetzt bekommt er dauerhafte Minipaukenröhrchen, die operativ (unter Narkose) direkt ins Trommelfell gesetzt werden, und dort über mehrere Jahre bleiben müssen. Jetzt aber meine eigentlich Frage: Hat jemand von euch schon mal sein Kind operieren lassen müssen, und wie haben die das verkraftet, vor allem die Narkose.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo.unser sohn ist 3 mal operiert worden .nach der 1. und 3. op ging es ihm gut.nach der 2. op hatte er 1 tag schmerzmittel über einen tropf bekommen.davon tat ihm die hand weh und ihm war sehr schlecht von dem schmerzmittel. die 3. op war polypen entfernen und paukenröhrchen einsetzen.wir sind morgens zur op ins kkh rein.die op hatte ca 15 minuten gedauert, nach gut 10 min im aufwachraum war er wieder wach.er hatte joghurt gegessen, kakao getrunken und ich hatte ihn angezogen.dann durften wir wieder nach hause.dort hatte unser sohn noch 1 std geschlafen.es ging ihm sehr gut.am nächsten tag mußten wir zur kontrolle beim hno arzt.war alles i.o.
nicos_mami
nicos_mami | 10.05.2012
2 Antwort
Hallo, wir haben bei unserem Sohn diese OP im letzten September machen lassen, da war er knapp 23 Monate alt. Hintergrund waren vier Mittelohrentzündungen innerhalb eines Jahres, die alle nur mit Antibiotikum in den Griff zu bekommen waren. Dazu dauerhafte Paukenergüsse die eine Schwerhörigkeit von teilweise bis zu 30 Prozent verursacht haben. Die sprachliche Entwicklung ließ sehr zu wünschen übrig . Mit den beidseitigen Paukenröhrchen wurden auch noch die Polypen entfernt. Die OP war die beste Entscheidung die wir treffen konnten! Seither keine Probleme mehr mit den Ohren, sonst gabs keinen Schnupfen der nicht auf die Ohren ging. Die OP hat unser Sohnemann sehr gut weggesteckt, morgens um 08.45 in den OP, um 14.00 sind wir heimgefahren. Narkose hat er auch gut verkraftet, keine Übelkeit oder ähnliches. Bis abends war er einfach ein bißchen schlapp, hat aber normal gegessen und getrunken. Abends ins Bett, 15 Stunden geschlafen und am nächsten Tag war alles vergessen!
J1983
J1983 | 10.05.2012
3 Antwort
also ich kann da sehr gut aus erfahrung sprechen. ich habe das als kind mehrmals durchmachen müssen. ich musste mehrfach im jahr operiert werden, erst wurde nur ein schnitt ins trommelfell gemacht damit das sekret abgesuagt werden konnte. als meine ohren danach wieder zu waren bekam ich röhrchen, die eigentlich nach spätestens 4-6 wochen von selbst rausfallen sollten - taten sie aber nicht, also wurden sie operativ entfernt. diese spielerei hatte ich mehrere jahre hintereinander und bei jeder, wirklich JEDER op war ich kurze zeit später wieder total fit. wenn ich z.b. um 8uhr operiert wurde, war ich spätestens um 10 uhr wieder zu hause und hab beim nachbarn eis geholt ;-) es ist schließlich nur ein kleiner und kurzer eingriff, ihr werdet noch kurz im kh bleiben um ihn zu beobachten, aber spätestens wenn er wieder zu hause ist ist alles in ordnung.
Kaentra
Kaentra | 10.05.2012
4 Antwort
Danke für euer feedback, @J1983 die Symptome, die du geschildert hast, stimmen 1:1 mit unserer Geschichte überein, auch die Sache mit den Polypen. Deine positiven Erfahrungen mit der OP machen mir enorme Hoffnungen, danke dafür! @Kaentra genau wegen den Erfahrungen, die du machen musstest, sehen die Ärzte von klassischen Paukenröhrchen ab, um dem Kleinen eben ständige OPs zu ersparen, aber erfreulich zu lesen, dass die OPs schnell überstanden waren. @nicos-mama meine Güte, da musste dein Kleiner aber auch schon einiges über sich ergehen lassen. Dann hoffe ich, dass bei euch etwas Ruhe eingekehrt ist.
nasto98
nasto98 | 10.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Flüssigkeit läuft aus dem ohr
04.02.2015 | 8 Antworten
Wie "macht" man einen Junge?
26.08.2013 | 14 Antworten
Otovent Ballons für die Nase/Ohren
18.10.2012 | 9 Antworten
Sie will ein Junge werden!
12.06.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x