Große Angst wg Voll-Narkose beim kleinen (4 Jahre)

bernoi
bernoi
08.05.2012 | 4 Antworten
unser Bub macht beim normalen Kinderzahnarzt nicht mehr den Mund auf und muss wegen Milchzahnkaries jetzt im Juni unter Vollnarkose alles gemacht bekommen (hängt nicht mit den meisten Vorwürfen zu viel Süßigkeiten und schlechtes Zähneputzen zusammen - der Zahnschmelz ist zu dünn) ... Im Internet liest man viele Todesfälle von Kleinkindern aufgrund Narkose ... sicherlich bewege ich mich tägl. im Strassenverkehr mit einem amderen Risiko und böse Krankheiten können das Kleinkind auch ereilen und ich betreue täglich behinderte Jugendliche ... deswegen hab ich irgendwie zu viel Schiss, das bei der Narkose was schief gehen kann, aber es muss gemacht werden, ich kann nur selbst stark und ruhig sein gegenüber meinem Kind und zu Gott beten dass alles gut geht ... mir sind die Hände gebunden wie beim Restrisiko Auto fahren oder ins Flugzeug steigen ... Ich kämpfe schon seit dem wir den Narkosetermin haben gegen die Angst und wünscht wir hätten es bald hinter uns und dann muss er später nochmal unter Narkose wegen Phimose ... die armen kleinen ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich weiß nicht ob ich dir die angst nehmen kann aber als meine tochter grad 4 jahre alt war wurde sie in 3 monaten 5 mal unter vollnarkose gesetzt. sie stecken es besser weg als wir denken sicher is ein risiko dabei aber man muss positiv denken. wünsach euch alles gute kopf hoch
lafra996
lafra996 | 08.05.2012
2 Antwort
oje der arme kleine, bei meiner mußten jetzt auch 4zähne gemacht werden und sie wollte den mund nicht mehr aufmachen, die ärztin hat nen trick gemacht, ich hab mich auf den zahnarztstuhl gelegt und meine kleine dann auf mich drauf so konnte ihc sie in den arm nehmen und festhalten und streicheln währenddessen und es hat super geklappt, sie hat ne betäubungsspritze bekommen und die zähne machen lassen, vll wäre das noch nen versuch wert ... ansonsten drücke ich euch ganz fest die daumen, im internet sollte man sowas eh net recherchieren da findet man immer horrormeldungen, der kleine wirds- so wie hundertausende andre- gut überstehen da bin ich mir sicher!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2012
3 Antwort
Ich kann deine Angst so gut verstehen! Unsere Flocke war lange Zeit im Krankenhaus und musste z.B. zwei Mal in die Röhre. Das erste Mal ist sie aber an irgendeinem Zeug, was ihr dafür gegeben wurde vorher fast erstickt! Sie hat so nach Luft gerungen und konnte ganze 40 Sekunden nicht atmen! Und was macht die Schwester, sie wiegt sie ganz ruhig, während ich nach einem Arzt schreie. Als es dann hieß, sie muss noch mal rein ... Ich bin auch wahnsinnig geworden!! Ich habe gebetet. Vermehrt wie sonst. Immer wenn ich die Kleine ansah und die Angst aufkam, habe ich zusätzlich gebetet und das hat mir Kraft gegeben. Aber die richtige Anspannung fiel natürlich erst ab, als sie unversehrt wieder in meinem Arm war. Dem Kleinen wird schon nichts passieren! Auch wenn man Horrorgeschichten liest, ist das meist nicht die Regel ... Im Internet häufen sich dann auf Suche die negativen Erfahrungen, die postiven werden häufig gar nicht erwähnt! Wünsche ihm alles Gute!
2011schneckchen
2011schneckchen | 08.05.2012
4 Antwort
ich kann deine angst verstehen. für mich wäre das auch die absolute horrorvorstellung! aber sieh es doch mal so: ich zb war als kind sehr oft unter vollnarkose, lag zig mal im koma wünsch euch viel glück
lumieva
lumieva | 08.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Welche Schuhgröße haben eure Kinder?
26.08.2014 | 30 Antworten
Panische Angst vor anderen Kinder
08.04.2014 | 7 Antworten
Zu erwartende Größe,der Kinder
06.10.2013 | 14 Antworten
größe eurer kinder
12.09.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading