Nasentropfen oder Nasenspray

Sammybien
Sammybien
02.03.2012 | 10 Antworten
Hallo erstmal!!
Mein Sohnemann (3 jahre alt) ist wiedermal Krank hat seit 2 Tagen Husten Schnupfen und leichte erhöhte Temperatur (38, 2 C°) 37, 7 ist bei ihm Normaltemperatur. Sollte ich ihn jetzt schon Fiebersaft geben? Der Schnupfen liegt im hinteren bereich er zieht die Schnodder hoch und schluckt sie runter. Durch die Nase läuft fast nix raus und wenn was rausläuft ist es klar nicht Gelb oder Grün.
Mein Kinderarzt sagte mir bei Schnupfen immer Nasentropfen geben aber die Vertretung sagte mir immer Nasenspray
geben.
Was sollte ich ihn gegen den Schnupfen geben Nasenspray oder Tropfen?
Wenn es nicht besser werden sollte werde ich zum Kinderärztlichen Notdienst gehen da mein Kinderarzt schon zu hat.
Er hat öffters mal Schnupfen und Husten weil er jedes 2 Wochenende bei sein Vater ist der zusammen mit einen Kindergartenkind zusammenwohnt. Leider kann ich nicht wissen ob der andere gerade wieder Krank ist wenn mein kleiner zu sein vater geht.Also immer ne Übrraschung wenn er widerkommt von sein Vater.
Lg Sammybien
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
10 Antwort
also unser arzt sagt auch immer beim ersten schnupfen nasenspray rein, dass es garnicht erst auf die ohren oder die lunge geht. meine tochter ist ein frühchen und die neigen leider sehr zu asthma. besser also trockene nase, als asthma. ich musste da teilweise auch schonmal 6 wochen nasenspray geben, weil sich eine krankheit an die nächste reihte. klar macht es schnell abhängig und man muss den zeitpunkt abpassen wo das spray nichtmehr nötig ist und es absetzen. die abhängigkeit is nach 3 tagen verschwunden. die schleimhäute haben bisher keinen schaden genommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
9 Antwort
@Maulende-Myrthe echt? also meine kinder haben noch nie in ihrem leben abschwellendes nasenspray gekriegt und die kochsalzlösung hat immer gereicht ... diese wirkt übrigens auch abschwellend auf ihre art, weil es die blutgefässe verengt ich darf sowieso keine abschwellenden nasensprays benutzen aus gesundheitlichen gründen und ich glaube, weil sich meine nase schon gar nicht an solches zeug gewöhnt hat, wirkt die kochsalzlösung wunderbar meine meinung ist halt, dass man den körper auf möglichst natürliches sensibilisieren sollte! aber das ist meine meinung. aber ich hätte es nicht verallgemeinern sollen
tate
tate | 02.03.2012
8 Antwort
@tate Also, ich beneide dich wirklich, dass bei euch Kochsalzlösung noch besser wirkt als abschwellende Nasensprays. Bei uns aber ganz, ganz sicher nicht. Ohne Nasenspray sind wir aufgeschmissen, besonders Luisa und ich. Kochsalzlösung reinigt und spült, wirkt aber nicht abschwellend. Bei richtig schlimmem Schnupfen lacht meine Nase sich kaputt, wenn ich damit ankomme und Luisa verstopft davon sogar noch mehr. Nee, also das kann man leider nicht verallgemeinern. Mein HNO und auch die KÄ empfehlen gerade bei den Kleinen ausdrücklich abschwellendes Nasenspray, weil es sonst schnell auf die Ohren geht. Der HNO sagt, der Hype um Nasenspray wäre völlig unnötig, man könne auch ruhig mal zwei Wochen welches nehmen, so schnell geht da weder was kaputt noch wird man abhängig. Die Apotheken übertreiben da total mit ihrer Übervorsicht. Bei uns ist es jedenfalls nie ein Problem gewesen, sie zu nehmen und dann wieder abzusetzen, auch schon mal nach 14 Tagen, wenn es schlimm ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
7 Antwort
Es ist völlig wurst, ob du Spray oder Tropfen gibst, es ist doch das gleiche drin. Nimm das, was bei ihm besser klappt. Ich gebe meiner Tochter das Kindernasenspray von Nasic. Ich sprüh es rein und sie zieht dann hoch. Tropfen gibt es auch genügend abschwellende, z.B. von Ortiven für Kinder. Kopf in Nacken, rein und hochziehen lassen. Fiebermittel erst ab 39 oder 39, 5, so lange der Kreislauf gut mitmacht. Sonst früher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
6 Antwort
also fiebersaft würde ich nciht geben. der körper muss auch ne chance kriegen sein immunsystem zu nutzen und das geht eben nur durch temperatur. ab 39° würd ich was geben sofern dein sohn sich schlecht fühlt ... isser fit, dann würd ich das lassen. ob nasentropfen oder spray is im prinzip wurscht ... hauptsache die nase is frei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
5 Antwort
also in dem alter kannst du ruhig warten mit fiebersaft ... erst ab 39.5 würde ich was geben! nasenspray oder tropfen bekommen meine kinder beides nicht, die substanzen da drin sind nicht grade der hammer ich mache ihnen kochsalzlösung in die nase, mir selbst übrigens auch, die kannst du nach bedarf reintun, musst sie nicht nach ner woche wieder absetzen und es hilft sogar noch besser! ausserdem kann man sie wunderbar selbst zubereiten
tate
tate | 02.03.2012
4 Antwort
Laufe nicht wegen jeden Schnupfen los zum Arzt es waren Begleiterscheinungen vom 3 tagefieber scharlach, Kehlköpfentzündung und Krupp husten was er hatte.
Sammybien
Sammybien | 02.03.2012
3 Antwort
wir nehmen auch tropfen! spray fühlt sich LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012
2 Antwort
Aber warum läufst du wegen Schnupfen so oft zum Arzt??? Vorallem zum Notdienst? Verstehe ich nicht. Fiebersaft würde ich erst geben, wenn es ihm auch sichtbar schlecht geht. Aber solange es ihm sinst noch gut geht oder er nur leicht angeschlagen ist, würde ich nichts machen. In der Regel sagt man erst ab 38, 5 wenn es den Kindern schlecht geht, also wäre es jetzt sowieso noch zu früh. Und wir geben immer Nasenspray, einfach nur weil ich das Gefühl habe, dass es sowohl bei mir als auch bei meinem Sohn besser wirkt. Aber wenn er sein Schnodder so hochziehen kann, dass es durch den Hals läuft, müsste er es doch auch rausschnauben können.
Jinja87
Jinja87 | 02.03.2012
1 Antwort
Da der Schnupfen hinten sitzt NasenTROPFEN! Im Liegen verabreichen und dafür sorgen, dass der Kleine mind. 2 Minuten liegen bleibt. So hat es mir mein KA gesagt. Tropfen wirken besser!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Nasenspray in der Schwangerschaft!?
26.03.2014 | 14 Antworten
Olynth° Nasentropfen
29.11.2010 | 6 Antworten
Meersalz Nasenspray
07.09.2010 | 10 Antworten
Otriven für Kinder in SS?
22.03.2010 | 7 Antworten
Nasenspray bei Babys?
24.01.2010 | 21 Antworten
Nasenspray in der Frühschwangerschaft!
17.01.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading