Schreianfälle

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.11.2011 | 16 Antworten
Unser Sohn ist 17 Monate alt und bekommt seit etwa einer Woche nachts ständig das wilde Schreien.
Er gibt dann Vollgas - von null auf hundert!
Er läßt sich kaum beruhigen, stößt mich weg, will nichts aus der Wasserflasche trinken, will keinen Schnuller und wenn ich ihn hochnehme, biegt er sich durch und will wieder ins Bett - dort schreit er trotzdem aus vollem Halse weiter!
HILFE!
Er hat kein Fieber, normale Verdauung und es gibt ach keine häuslichen Veränderungen.
HILFE!!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@jettl das Gebiss ist bei meinem Sohn bis auf die letzten vier Backenzähne bereits vollständig. Aber für die letzten Backenzähne des Milchgebisses ist es bei ihm glaub ich noch zu früh...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
15 Antwort
genau dsa selbe hat meine 17 monate alte kleine auch grad seit ner woche... weint erstmal abends beim ins bett bringen un dhat jetzt auch mehrmals nachts geschrieen, dass ich fast nicht mehr wusste, was ich denn machen soll. haben dann nach allen anderen versuchen volles licht angemacht, damit sie zu sich kommt, dann wurde es nach fast ner viertel stunde schreien wieder ruhiger. heut ist sie das erste mal wieder ohne motzen ins bett - vielleicht ists ja jetzt wieder vorbei, denn eigenltihc ist sie ein sehr guter schläfer achja, ich nehm an, es lag an den zähnen, denn sie hat die tage zeitgleich links und rechts nen backenzahn bekommen
jettl
jettl | 30.11.2011
14 Antwort
@Solo-Mami wie auf´s Stichwort: Der Kleine legte los und hat erst soeben wieder zur Nachtruhe gefunden - hoffentlich nicht nur vorübergehend. Eine gute halbe Stunde war hier Trubel. Irgendwann hatte er sich auf meinem Arm endlich beruhigt, döste weg und fing wieder an zu weinen, als ich ihn hinlegte. Es hat fast 10 Minuten gedauert, bis er wieder einschlief. Armer kleiner Kerl. Das ist wirklich schwierig und sehr anstrengend. Ich hoffe, dass diese ´Phase´ bald ausgestanden ist und wir alle wieder eine erholsame Nachruhe finden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
13 Antwort
@Babyofen Meine Lia hatte das 2 x .... einmal für wenige Wochen nach ihrer Augen-OP und einmal für ein paar Tage - warum weiß ich nicht - es endete aber mit einer Schlafwandel-Aktion ... Bei ihr wars so wie Du es beschreibst und dauerte ca 10 Minuten, gefühlt aber doppelt so lange ... schau einfach mal auf die Uhr, wenns heute wieder anfängt ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.11.2011
12 Antwort
@xSystemfehlerx Wie lange das Geschrei dauert, weiß ich jetzt natürlich nicht. Vor allem weil die ´gefühlte´ Zeit sich vermutlich erheblich von der ´tatsächlichen´ Zeit unterscheidet. Aber es reicht aus um mich bis zur Ratlosigkeit zur Zermürben. NACHTSCHRECK ist neu für mich. Ich hörte bisher noch nichts davon. Darum ist der Link sehr interessant und ich werde die Ratschläge hoffentlich mit Erfolg umsetzen können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
11 Antwort
@Babyofen du das hatte moritz auch ich hab angefangen vorzulesen oder ruhig eine geschichte erzählt er liebt bagger`s und züge usw auserdem hat er ein stofftier das er überall mitnimmt das wird in der geschichte auch eingebaut und is immer bei ihm , ansonsten vieleicht erlebt er zuviel am tag lass ihn am abend wenn er im bett ist noch bissi spielen das er runterkommt ....
sosobp
sosobp | 30.11.2011
10 Antwort
@Solo-Mami das ist interessant! Vielen Dank für den Link!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
9 Antwort
@Babyofen Naja..solange dürfte das ja nicht dauern, oder??? Wenn es der sogenannte Nachtschreck ist...dauert dieser nicht lang an und sie kommen wieder zu sich! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
8 Antwort
@xSystemfehlerx Ja und wie beruhige ich das Kind wieder? Er ist ja kaum erreichbar. Ich kann ihn doch schlecht aus vollem Halse schreien lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
7 Antwort
Dann könnte das der Nachtschreck sein ... bleib bei ihm, so dass er nicht alleine ist. Er befindet sich dann sozusagen in einer Zwischenphase - also nicht Tiefschlaf und nicht völlig wach .. der Nachtschreck ist ne Phase und dauert wenige Minuten bis max ne halbe Stunde http://www.babycenter.de/toddler/schlaf/nachtschreck/
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.11.2011
6 Antwort
@xSystemfehlerx Mensch..meine Tastatur verschluckt Buchstaben..das nervt!! Ich meinte Natürlich Während und hint! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
5 Antwort
@Babyofen jap...genau das gleiche hat meine Tochter auch gemacht..sie war einfach zu müde für solch zusprüche....Das sind einfach schreckliche Träume wo sie sich hin und vorn nicht mehr auskennen...oder sie haben irgendwas schlimmes über uns geträumt..wer weiß!!! Aber genau das gleiche hatten wir wärend der Zahnphase auch.. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
4 Antwort
Das ist eine Phase geht vorbei war bei uns auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
3 Antwort
@Solo-Mami nachts, wenn er schläft. An schlechte Träume hab ich auch schon gedacht. Aber er will anscheinend keinerlei Zusprache, er wird nur noch wilder, wenn ich ihn hochnehme und er stößt meine Hände weg, wenn ich ihn trösten will
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
2 Antwort
schlechte Träume?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
1 Antwort
Passiert das Nachts, wenn er schläft oder wenn es aus einer Wut- und Trotzsituation raus geschieht ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.11.2011

ERFAHRE MEHR:

hysterische Schreianfälle
27.04.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading