Ich weiß, die bild ist nicht

Boah_Ey
Boah_Ey
20.10.2011 | 43 Antworten
...gerade die seriöseste zeitung aber das hier könne sich alle impfgegner mal zu herzen nehmen!!!
http://www.bild.de/news/inland/masern/maedchen-an-virus-gestorben-20543240.bild.html
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ist echt so traurig so ein süßes mädchen
ich kenne ein mädchen das ist durch masernkrankheit, gehörlos bzw. schwerhörig geworden..
Cilek
Cilek | 20.10.2011
2 Antwort
...
Na ja, aber wenn dein Kind sich, so wie das Mädchen, mit 6 Monaten ansteckt, dann kann man da nix machen. Sie hat sich angesteckt als BABY, weil irgendjemand anders sein KInd hat nicht impfen lassen - zum KOTZEN. ICH BIN AUCH dafür, dass man sein Kind durchimpft, um eben gerade kleine Babys nicht zu gefährden.
deeley
deeley | 20.10.2011
3 Antwort
ja ... leider eine sehr traurige Geschichte
Ich persönlich kanns auch nicht nachvollziehen, dass Eltern ihre Kinder gar nicht impfen lassen :O(
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
4 Antwort
Das hab ich mir heute
morgen auch so gedacht, als ich das las. Masern waren so gut wie ausgemerzt und dank der Impfgegner sind Masern wieder aufm Vormarsch. Allerdings sollten auch wir Erwachsenen dran denken, uns impfen zu lassen!!!!! Ich hab mir vor 2 Jahren auffrischen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
5 Antwort
ich finde
man kann das nicht so verallgemeinern! gewisse impfungen machen durchaus sinn und sind wichtig. aber gewisse sind total überflüssig und bewirken schlussendlich nur, dass sich erreger mutieren und aggressiver werden...! mal abgesehen davon, dass man bei allem, wo die pharmaindustrie ihre hände drin hat, genauer hinter die kulissen schauen sollte bevor man sich einfach in guten glauben was in den körper jagt. ich finde man muss mit einem gesunden menschenverstand an die sache gehen! als "impfgegner" möchte ich mich nicht bezeichnen, aber ich bin nicht FÜR alle impfungen! klar ist die geschichte des mädchens total traurig und auch ich finde man sollte gegen masern impfen, aber man darf nicht ausser acht lassen, dass genau solche geschichten ein gefundenes fressen für verschiedene unternehmen sind, die sich eben dann durch solche "propaganda" einen hohen profit erhoffen! den leuten, die die fäden wirklich in der hand haben ist das schicksal dieses mädchens egal...so hart es klingen mag...!
tate
tate | 20.10.2011
6 Antwort
@Mama_von_Romy
Ich hab mich mal durch ein nicht geimpftes Kind mit Keuchhusten angesteckt, dass war vor ein paar Jahren. Ich hab das erst später erfahren und vorher viel mit Kindern zu tun gehabt ua. auch mit einem Neugeborenen - ich sag Dir, da ging mir vielleicht die Muffe ... ich hab glaub ich 7 oder 8 Kitas angerufen und Bescheid geben müßen, weil man weiß ja nicht wie hoch die NICHT-Impfrate ist ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
7 Antwort
@tate
Windpocken z.B. haben meine Kinder bekommen, halte ich heute Dank Aufklärung für unnötig ... aber so ne MMR-Impfung sollte schon sein Wenn ich heute nochmal nen Baby bekommen würde - ich würde die Impfungen später ansetzen und wahrscheinlich teilen, wie auch immer. Windpocken würden z.B. gänzlich wegfallen ... Ist alles ein für uns wider ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
8 Antwort
@tate
ich halte auch nichts davon, mir alle zur verfügung stehenden mittel in den körper zu jagen. würde mich nie gegen grippe u.ä. impfen lassen. auch meinen sohn nicht ABER gegen die kinderkrankheiten, welche auch im erwachsenenalter folgen haben können, muss geimpft werden. das gab es früher schon und da wurde überhaupt nicht dran gedacht, sich dem impfen zu verweigern.... das habe ich damit gemeint. und es hat ja nicht nur folgen für das eigenen kind sondern auch für andere, die rein garnichts dafür können und sich anstecken.... darum geht es mir, verstehste?
Boah_Ey
Boah_Ey | 20.10.2011
9 Antwort
@Solo-Mami
Glaub ich Dir gerne. Hätte mein KA damals net gefragt, wie es bei mir mit Impfschutz aussieht, hätt ich gar net drüber nachgedacht. Und da ich meinen Kinderimpfausweis net mehr habe, bin ich direkt zur Hausärztin und hat mir dann die Spritzen verpasst. Grad die Masernimpfung, dazu rät ja mittlerweile jede KK und betont, dass sie die Kosten übernehmen. @tate, sicherlich sollte man nicht alles blind impfen, man sollte sich da schon informieren und auf Informationen u.a. durch den KA bestehen. Aber auch ich kenne eine, die sämtliche Impfungen verteufelt. Ihre Tochter ist 3 Monate älter als Romy und bekommt keinen Kigaplatz, weil hier sämtliche Kigas keine ungeimpften Kinder nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
10 Antwort
@Solo-Mami
ja genau! winpocken werden meine auch nicht bekommen, völlig überflüssig! grippeimpfung bin ich auch dagegen...da man echt keinen erfolg daraus erkenn kann, eher im gegenteil... und ne impfung wie "bakterien" finde ich einfach dekadent! man lässt die kinder heute nicht mehr im wald oder im dreck spielen und impft sie dann mit bakterien, damit das immunsystem abgehärtet wird??? so ein schwachsinn. ist ja klar, dass es da nur ums geld geht. genauso mit vogelgrippe, schweinegrippe und co. meine kinder kriegen alle die standartimpfungen! jedoch zeitlich etwas verschoben und teilweise nicht zusammen. also 5 impfstoffe auf einen schlag finde ich einfach zuviel. da ist die kinderärztin auch sehr kooperativ und trennt die impfungen.
tate
tate | 20.10.2011
11 Antwort
ich finde
die impfungen die angedacht sind, sollte man auch wahrnehmen...jut, windpocken fände ich nun auch nicht sooo tragisch...die hatte ich trotz impfung...mein vater dank mir auch...bei meinem dad ne freie stelle am körper zu finden, die keine pocken hatte, war fast unmöglich...ich hingegen hatte eben nur wenig pünktchen... was ich allerdings auch nicht machen würde, is mich gegen diesen ganzen anderen rotz impfen zu lassen! grippe, vogelgrippe, schweinegrippe ect...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
12 Antwort
@Boah_Ey
ja genau so denke ich auch! ich habe bei solchen artikeln nur immer ein ungutes gefühl, weil ich finde dass solche tragischen geschichten gerne missbraucht werden... der bildzeitung ist es nämlich eigentlich egal was mit dem mädchen passiert ist! die wollen einfach schlagzeilen und dass ist das was ich schlimm finde. und wer da hinter den kulissen mit wem alles zusammenarbeitet und ausheckt möcht ich mir gar nicht ausdenken. das ist dann schnell mal ein abgekartetes spiel :-( aber unterm strich teile ich deine meinung
tate
tate | 20.10.2011
13 Antwort
also zum thema impfung
den kleinen impfen wir gar nicht, unser kia sagt da auch nichts zu...deshalb wird es schon ok so sein.
kiska86
kiska86 | 20.10.2011
14 Antwort
@kiska86
unverantwortlich! auch all denen gegenüber, die mit deinem kind kontakt haben/haben werden....
Boah_Ey
Boah_Ey | 20.10.2011
15 Antwort
naja und zu solchen
kinderkrankenheiten die ansteckend sind, bei der bildgeschichte ist die parxis für die ansteckung verantwortlich, normal sollen kinder mit solchen krankheiten nicht im wartezimmer mit anderen kindern sitzen, es ist auch nicht das nicht impfen, denn oftmals sind es eltern die ihre krankenkinder in kigas schicken, oder durch läden schleppen, man sollte ein kind welches anzeichen einer krankheit hat zu hause lassen und beobachten, und beim kia müssen die nachfragen was dem kinde den fehlt. meine valeria hatte mit 8 monaten die windpocken, weil meine unverantwortliche cousine ihre an windpocken erkrankte ticher zu ner familienfeier mitnahm, da waren mehrere babys viele kinder und sogar schwangere, sie hat erst am ende gesagt das ihr kind krank ist, man ich war so wütend, auf diese mama denn für schwangere und für babys sind auch windpocken gefährlich, hat also nichts mit impfen zu tun, sondern damit wie gut andere menschen acht geben.
kiska86
kiska86 | 20.10.2011
16 Antwort
siehste...und wie gehst du mit einer verantwortung um??? nee, ich gloobe, det bringt nüscht.... ich muss jetzt auf arbeit.....
Boah_Ey
Boah_Ey | 20.10.2011
17 Antwort
@Kiska Kita, Läden usw ... DU bist Überträger und kannst andere Kinder anstecken, die noch nicht geimpft wurden wegen zu jungem Alter. Schieb bitte sowas nicht auf andere ab - allein die Mutter ist verantwortlich für solche Geschichten, weil sie aus meiner Sicht ne völlig falsche Überzeugung hat
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
18 Antwort
@Boah_Ey
wenn meine kinder krank sind, bleiben die zu hause, auch bei erhöhten temperatur, kommen nicht unter leute und seien wir mal ehrlich schlimme krankheiten kündigen sich vorher an, und wenn etwas unterwegs war, dann lasse ich meine kinder in der zeit wo die es bekommen könnten zu hause, erst wenn nichts ausbricht oder wenn es vorbei ist kommen die wieder raus ...
kiska86
kiska86 | 20.10.2011
19 Antwort
@kiska86
und dann soll man das kind zuhause alleine diagnostizieren?? wozu ist denn ein kinderarzt da? ich renne mit meinen kindern auch selten zum kinderarzt, da ich selbst eine medizinische fachausbildung habe und schnell weiss was sache ist. aber wie um alles in der welt soll ein laie einschätzen können, an was das kind erkrankt ist, um dann nicht beim kinderarzt im wartezimmer zu sitzen?! manche symptome können auf verschiedene krankheiten hinweisen und daher sollte der kinderarzt das abchecken. wenns nämlich dummläuft deuten die eltern ein vermeindlich harmloses symptom falsch und das kind bekommt gefährliche beschwerden, bei denen man auf keinen fall abwarten sollte sondern handeln! das jetzt so umzudrehen, weil du deine kinder nicht impfst finde ich ein witz! wenn du windpocken so schlimm findest, wie findest du dann keuchhusten, tetanus, diphterie, meningitis, mumps, masern und röteln? in der inkubationszeit kann dein kind nämlich am meisten andere anstecken und in dieser zeit sind keinerlei symptome erkennbar!!! Also nochmals: total unverantwortlich!!! ach ja, eine gute freundin ist mit 8 jahren an kinderlähmung erkrankt....frag sie mal wie sie das findet dass ihre mutter sie damals nicht gegen polio hat impfen lassen
tate
tate | 20.10.2011
20 Antwort
@kiska86
also muss ich deinen worten nach mein kind bei jedem kleinen schnupfen zuhause lassen weil es ja auch was gefährlicheres als das sein könnte??? manche kinderkrankheiten gegen die geimpft wird, äußern sich anfangs erst harmlos, bis es dann zu typischen weiteren symptomen kommt, anhand derer man dann sagen kann obs nu sowas wie mumps, masern, windpocken oder röteln is... meine hat jetzt auch nen rotz und is im kiga..ihr gehts gut usw, schnieft eben nur rum..ich kanns mir nich erlauben wegen jedem furz zuhause zu bleiben mit dem gedanken im hinterkopf oh gott da könnt sich ja was gefährlicheres hinter verbergen... meine hatte auch schon scharlach..war nur verschnupft mehr nich, bis im kiga nachm mittagsschlaf dann leichter typischer ausschlag von dem morgens noch rein gar nichts zu sehen war, auftrat..und das teilte man mir auch erst mit, als ich sie grade abholte, mit den worten, das ich das lieber ma von nem doc anschauen lassen sollte...angerufen um mich von der arbeit wegzuholen um
gina87
gina87 | 20.10.2011

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Ultraschallbild
15.03.2014 | 7 Antworten
trennung wegen nacktbildern?
06.04.2013 | 43 Antworten
Ausbildung zum Friseur
09.12.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading