Storchenbiss

Schnuffelduffel
Schnuffelduffel
17.10.2011 | 24 Antworten
Ich habe mal eine Frage an euch wenn es betrifft mit dem sogenannten Strochenbiss... wie geht ihr damit um und laßt ihr eure Kinder deswegen behandeln? meine Jessy ist damit im Elisabeth-Krankenhaus... sie hat ihren Strochenbiss genau auf der Stirn... unschöne Stelle...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
huhu
meine maus hat ihn genau im nacken. aber da sind die haare drüber also stört er nicht
sabrinaSR
sabrinaSR | 17.10.2011
2 Antwort
...
meine tochter hat einen auf dem rücken. der wurde gelasert, weil er nicht aufhörte zu wachsen und sie langsam beim liegen störte. gelasert wurde sie also mit 18 monaten und nun mit 4 jahren ist er kaum noch zu sehen. auf der stirn is natürlich ne unschöne stelle.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
3 Antwort
Ein Storchenbiss verschwindet in der regel von selbst
dieser ist harmlos, auch wenns nicht schön aussieht, gerade wenn er auf der Stirn ist . Für gewöhnlich verschwindet er im ersten Lebensjahr, spätestens im 2. .... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.10.2011
4 Antwort
mein Sohn
hat einen im Nacken.... anfangs war er sehr deutlich heute sind die Haare drüber gewachsen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
5 Antwort
-----
was isn das???hab ich noch nie gehört...
nicki21051979
nicki21051979 | 17.10.2011
6 Antwort
Was
ist das überhaupt ? o.0
Mami_Mina
Mami_Mina | 17.10.2011
7 Antwort
Mein
Sohn hat einen im Nacken. Sieht man nicht und selbst wenn er ihn auf der Stirn hätte würde ich vor dem 2. Jahr da nichts machen lassen. Sie verschwinden von allein.
teebeutel000
teebeutel000 | 17.10.2011
8 Antwort
ich fand es deshalb so goldig
bei aron weil er auf der brust war und die form eines herzen hatte aber er war so mit fast 2 weg
lonaa
lonaa | 17.10.2011
9 Antwort
meine
beiden jungs haben den im nacken, mein großer hatte ihn auch vorne zwischen den beiden augenbrauen. der zwichen den beiden augenbrauen ist schon komplett weg und der am nacken vom meinem großen auch schon fast ganz weg. beim kleinen sieht man ihn im nacken noch etwas aber auch net schlimm. aber jetzt mal ne gegenfrage wie kann man den das behandeln? und vorallem warum, die gehn ja eh von selber weg, oder? unser kinderarzt hat mir das so erklärt das die weggehn aber wenn sich die kinder dann ärgern oder sich anstrengen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
10 Antwort
.....................
mein großer hat einen im nacken. anfangs war er feuerrot, heute mir knapp 3 ist er zwar noch zu sehen, aber wesentlich heller als am anfang und außerdem sind haare drüber gewachsen. also sieht mans eh nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
11 Antwort
Mein Sohn hatte
den Storchenbiss auf der Stirn und auf der Nase. Die ´Flecke´ verschwanden nach und nach, und als er ein Jahr alt wurde, waren die storchenbisse verschwunden. Storchenbisse sind Äderchen, die diesen Fleck bilden. Absolut harmlos. Wenn mein Sohn wütend ist und brüllt, dann ´blüht´ der Storchenbiss wieder auf. Sobald er sich wieder beruhigt hat, ist auch der Strochenbiss wieder weg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
12 Antwort
...
Hab es nicht behandeln lassen, meine Kleine hat es auf der Stirn und im Nacken. Man sieht es ganz ordentlich, wenn sie weint oder zornig ist. Sie ist aber auch erst 14 Monate und die Kinderärztin meinte im Gesicht wird es wahrscheinlich irgendwann mal weg gehen
bb26
bb26 | 17.10.2011
13 Antwort
@Solo-Mami
ja das hatte man mir ja auch bei jessy geburt erzählt... jetzt wird se im feb 2 jahre alt und er ist immernoch da... wir solln im sommer wieder kommen und dann malschaun was gemacht wird, mir gehts ja auch darum wenn se inne kita kommt...
Schnuffelduffel
Schnuffelduffel | 17.10.2011
14 Antwort
@teebeutel000
ja das hat man mir zu jessys geburt auch gesagt, jetzt wird se im feb 2 jahre und er ist immernoch da... man darf ja auch nicht vergessen wies ist wenn se inne kita kommt, kinder heut zu tage können ganz schön gemein sein....
Schnuffelduffel
Schnuffelduffel | 17.10.2011
15 Antwort
Meine
große Tochter hatte nach der Geburt einen Storchenbiss im Nacken und auf dem Nasenflügel einen ganz kleinen. Der auf der Nase ist inzwischen so verblasst, dass man ihn nur sieht, wenn man ganz genau hinsieht. Ich gehe davon aus, dass er ganz weggehen wird . Der im Nacken ist noch sichtbar, aber er ist schon im Haaransatz und daher nicht sichtbar. Ich weiß gar nicht, wie man sowas wegmachen lässt. Lasern? Würde ich machen lassen, kann ich gut verstehen. Wenn es nicht von alleine weggeht. Meine Tochter hat ein Blutschwämmchen unterm Auge, ganz klein. Da hatte sie mal ein Grießkörnchen oder ein Pickelchen, keine Ahnung und das hat sie aufgekratzt. Das kleine rote Mal finde ich schon blöd. Ich selber habe so eins zwischen den Augen und werde es mir auch weglasern lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
16 Antwort
@hennerjan
sie wird im krankenhaus behandelt... ich denk mal wenn er bei ihr auf der stirn nicht vollständig oder ganz weg geht wird er weg geläsert...
Schnuffelduffel
Schnuffelduffel | 17.10.2011
17 Antwort
@Babyofen
ja das haben se mir bei jessy auch gesagt, er solle mit eim jahr weg sein... schön wärs gewesen.... isser aber nicht...
Schnuffelduffel
Schnuffelduffel | 17.10.2011
18 Antwort
Hab
jetzt mal Bilder gegooglet und muss sagen, die beiden bei meiner Tochter waren ganz klein. An der Nase nur konfettigroß und im Nacken vielleicht eurogroß. Wenn der bei deiner Tochter auf der Stirn und sehr auffällig ist, würde ich ihn lasern lassen. Das ist für dein Kind doch auch echt blöd, wenn alle draufstieren. Da kann man ja auch fast gar nicht anders, selbst wenn man sich drauf konzentriert, es nicht zu tun. Und wie muss es anderen Kindern dann gehen. Wenn es nicht deutlich von selber verblasst, würde ich es auch machen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
19 Antwort
@Schnuffelduffel
Gedulde dich noch etwas. Eigentlich bildet sich ein Storchenbiss immer zurück. Es gibt die Möglichkeit, Storchenbisse zu behandeln. Dann werden die Äderchen verödet. Ich finde, das sollte aber nur im ´Notfall´ durchgeführt werden, wenn z. B. das Kind dauernd geärgert wird wegen seinem Storchenbiss oder es sich schämt, dass der Storchenbiss immer wieder aufblüht, wenn es sich ärgert oder sehr nervös ist. Ansonsten: Geduld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2011
20 Antwort
@Maulende-Myrthe
danke wegenstens einer der mich versteht... man muß dabei auch an die kinder denken... kita, schule außenwelt generell... natürlich ist es für eltern keine leichte entscheidung, aber was meinste wie die außenwelt auf son kind guckt? das tollste was ich mir mal anhören durfte war was hat se denn fürn pfeil im gesicht und da soll man auch noch ruchig bleiben, ich mein jetzt hab ich das noch in der hand, bevor se verletzt wird...
Schnuffelduffel
Schnuffelduffel | 17.10.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

engelskuss und storchenbiss
07.01.2013 | 17 Antworten
Storchenbiss
23.11.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading