Windpocken trotz Impfung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.09.2011 | 4 Antworten
Guten Abend ihr Lieben!

Ich hab eine Frage: bei wem ist es bei den Kiddies trotz Windpocken-Impfung zu einer Infektion gekommen?

Ich frage aus folgendem Grund: mein Sohn (15 Monate) hat seit vorgestern einen wunden Popo, den ich mit Multilind Heilsalbe behandele.
Gestern hatte er einen kleinen Pickel am Mund und heute ist der wunde Popo nicht nur rot, sondern hat auch Eiterpickelchen.
Der Pickel am Mund ist auch noch da.
Heute ist mir außerdem aufgefallen, dass er an den Beinchen und am Bauch auch Hautausschlag bekommen hat, der aber nicht pickelig ist - jedenfalls bisher noch nicht.
Ich habe ihn dann ganz genau unter die Lupe genommen und im Mund (am Gaumen) hat er viele kleine rote Punkte.
Armes Würmchen.
Beim Fiebermessen heute Abend hatte er eine erhöhte Temperatur von 38 Grad.

Also hatte ich Bedenken, dass er sich, trotz seiner Impfung (die letzte ist 2 Wochen her) mit Windpocken angesteckt hat.

Soor hatte ich auch im Verdacht, hab das aber wieder verworfen, weil Soor sich ja eher nicht auch noch auf Bauch und Beine breit macht.

Sind also mit dem Ableger zum Krankenhaus gefahren.
BINGO!
Windpocken.
So ´ne Kacke!

…gestern dachte ich noch, der Knirps wird vom Wachstumsschub gequält. Hätte ja nicht damit gerechnet, dass seine allgemeine Unzufriedenheit eine beginnende Windpockenerkrankung ist.

Jetzt bekommt der kleine Patient Zäpfchen um das Fieber zu senken und Fenistil Tropfen, damit der Juckreiz ihn nicht so quält und er (und wir) etwas Schlaf bekommen heute Nacht.

Oh man…

Und damit komme ich zu meiner nächsten Frage:
Wie lange hat die Windpockeninfektion bei euren Minis gedauert?
Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Tipps (welche Hausmittel helfen usw.) für mich auf Lager.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Leider kann ich dir keine Tipps geben um es deinen Zwerg erträglich zu machen - von uns hatte keiner Windpocken. Ich habe aber gehört das wenn man geimpft ist und trotzdem welche bekommt soll der Verlauf nicht so schlimm sein... Auf alle Fälle wünsche ich euch und vor allem eurem kleinen alles alles Liebe und Gute...
Wautzi
Wautzi | 10.09.2011
2 Antwort
lea hatre letztes jahr welche
Und hat anaesthusulf lotion bekokmen die man auf den betroffenen hautstelken getan hat um juckreiz zu mindern und ggfls.auszutrocknen. Nicht mit anderen leuten in kontakt treten, ihn nicht zum einkaufen mitnehmen etc
Smilieute
Smilieute | 10.09.2011
3 Antwort
Windpocken
Ja , man kann sie trotzdem kriegen , aber der Verlauf ist dann nicht so schlmm . Habe damals so ein weißes Zeug zum Einpinseln bekommen . Tannosept oder so ähnlich , mußte alle Bläschen einpinseln , hilft gegen den Juckreiz ! Gute Besserung für den Kleinen
traumbild
traumbild | 10.09.2011
4 Antwort
...
anaesthesulf lotio hilft recht gut bei Windpocken. die trocknet die pustelchen etwas aus und lindert den Juckreiz. die haben wir in der Praxis immer aufgeschrieben. normalerweise sind die kleinen bei Windpocken 1 Woche und einen tag ansteckend. wie das bei impfwindpocken ist kann ich leider nicht sagen...
november2008
november2008 | 10.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Windpocken trotz Impfung?
14.10.2011 | 8 Antworten
Wie verhalte ich mich bei windpocken?
26.12.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading