hat wer erfahrung mit gürtelrose,nix ausm inet bitte das hab ich alles durch ,erfahrungen eventuell bitte

ROSES
ROSES
20.06.2011 | 6 Antworten
siehe oben
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
sooo hab mit dem doc gesprochen die nächsten 4 wochen keinen kontakt!!! PECH für sie....................
ROSES
ROSES | 20.06.2011
5 Antwort
also
ansteckend ist die gürtelrose nur wenn man sie anfässt aber duch tröpfcheninfektion oder so nicht.....ähm....ach und wenn sich die bläschen verkrusten ist sie auch nicht mehr ansteckend ist wie ein lippenherpes, denn ist ist der gleiche erreger und solange wie es "offen" ist ist es ansteckend
bunnychen04
bunnychen04 | 20.06.2011
4 Antwort
...
mein kleiner hat leukämie deshalb ist es mir wichtig
ROSES
ROSES | 20.06.2011
3 Antwort
...
die 12 jährige tochter meines mannes hat es , ja durch stress kann ich es mir vorstellen , den hat sie leider wegen ihrer sorry bekloppten mutter...mir gehts darum weil sie kommen soll zu besuch wegen meinen kindern..ansteckung und und und .....
ROSES
ROSES | 20.06.2011
2 Antwort
ich:)))
hey also ich hatte an der echten seite in der teile gürstelrose. angefangen hat alles alsi ich missempfindungen hatte wenn ich die stelle angefasst habe war es wie empfindlich, später entwickelte sich wie hautausschlag und bin dann zum arzt, diagnose: gürtelrose. ich habe eine zinksalbe bekommen die musste ich 3x täglich dick raufschieren.....es dauert ne weile eh es anfängt zu heilen. irgendwann so nach ca 2 wochen bildeten sich bläschen auf dem ausschlag und die verkrusteten dann, das ist gut denn dann heilt es. mittlerweile ist bei mir gar nichts mehr zu sehen aber leichte missempfungen habe ich immernoch aber die können auch ein lebenlang bleiben da es ja eine schädigung der nervenbahnen ist bzw. war. im großen und ganzen ist es eine schmerzhafte angelegenheit. ich hoffe ich konnte weiter helfen und gute besserung:)
bunnychen04
bunnychen04 | 20.06.2011
1 Antwort
----
Ich hatte als Kleinkind, als Kind und Jugendliche und auch im Erwachsenenalter öfter mal Gürtelrose und ich muss Dir sagen, im Erwachsenenalter ging es mir damit am schlechtesten. Als Kind habe ich das gar nicht richtig wahrgenommen, ich hatte diese Nervenschmerzen nicht, aber dafür den Ausschlag am Rücken in Gürtelhöhe. Es heilte aber schnell ohne große Medikation aus, soweit ich mich erinnere. Als Erwachsene habe ich immer Mittel dagegen bekommen, soll wohl auch schwerwiegender verlaufen.
deeley
deeley | 20.06.2011

ERFAHRE MEHR:

ebv virus
02.11.2013 | 17 Antworten
Luca ist ausm Bett gefallen
07.07.2012 | 9 Antworten
Gürtelrose im Wochenbett
08.04.2012 | 3 Antworten
Gürtelrose HHHIIIILLLFFFEEE
13.07.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading