Zahnbeläge beseitigen beim Kleinkind?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.06.2011 | 15 Antworten
Meine Tochter ist 2, 5 Jahre alt und hat immer wieder so gelbe Beläge auf den Zähnen. Wir putzen morgens und abends mit einer elektischen Zahnbürste, die meiner Erfahrung nach am gründlichsten reinigt und nehmen die Nenedent Zahnpasta. Aber wenn sie diese Belege hat (nehme an, wenn wir mal nicht gründlich geputzt haben, weil das Licht schlecht war? oder davon abhängig, was sie gegessen hat?), dann kriege ich die weder mit der elektrischen Zahnbürste noch mit der Handzahnbürste (Dr. Best ab 0 Jahren) weg. Ich muss dann immer mit dem Fingernagel abkratzen.

Habt ihr einen Tipp, was ich noch machen kann? Das ist immer blöd, wenn ich mit dem Fingernagel ran muss, ich will ihr Zahnfleisch ja auch nicht verletzen und ich vermute mal, dass ich das dann auch nicht komplett wegkriege. Hat jemand mal so eine Fingerzahnbürste ausprobiert oder habt ihr noch einen anderen Tipp? Ich stelle mir vor, dass so ein Fingerling aus Stoff oder angerautem Gummi gut wäre, aber was nehme ich da am besten?

(danke)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Maulende-Myrthe
wir haben auch immer flour gegeben.....sogar die von schon schüssler salze weil die direkt besser wirken sollten meine großen haben alle beide wundervolle zähne....bis jetzt hat julian noch kein löchlein und felix erst eins.....yannick von anfang an probleme......... und das wo er ganz wenig bis nichts süsses isst......die großen echt schlampig sind beim zähneputzen.und süßkram wie nix verputzen
keki007
keki007 | 13.06.2011
14 Antwort
....
naja da so gründlich putzen wie zuhause machen sie ja nich...bei der masse an kindern wer soll das da so genau kontrollieren..putzt mausi allein is es auch mehr spielerei als alles andere..und da nur mit elmex is auch nich...alle eltern bringen was weiß ich 1-2x im jahr zahnpasta mit und die wird dann für alle kinder benutzt..also jeder seine eigene tube is nich..nur eben becher und zahnbürste klar...der zahnarzt bringt 1x im jahr auch noch n schwung neue bürsten und pasta mit usw... taschentücher zb bringen auch 1.2x im jahr die eltern mit und die werden dann unter die kinder verteilt, bzw halbiert und in plastikboxen die frei zugänglich sind gelegt.. mitm zähneputzen kenn ichs aus meiner kiga-zeit aber auch noch so...da kam auch jeden freitag der zahnarzt und erklärte das putzen usw...nich so wie heute bei luna nur 1x im jahr
gina87
gina87 | 13.06.2011
13 Antwort
@gina87
Ich glaub, viermal putzen am Tag ist aber auch nicht so gut. Da besteht dann schon die Gefahr, dass man Zahnschmelz runterputzt. Und ob so viel Fluorid, das ja nun in der Zahnpasta drin ist, so gut für so ein Kind ist, weiß ich auch nicht. Also, wir putzen zweimal am Tag, aber vielleicht würde es was bringen, wenn ich mittags auch noch mal putzen würde. Viermal find ich aber zu viel. Da würde ich dann nach dem Aufstehen nicht putzen, erst im Kiga.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2011
12 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ich geb meinen kleinen auch noch fluroetten, obwohl er schon 3 wird.Wurde uns empfohlen vom ZA.
kennethundsusi
kennethundsusi | 13.06.2011
11 Antwort
..
ich hoffe sie hat bzgl. zähne bißchen mehr vom papa geerbt...ich selber hab so dermaßen weiche zähne das jedesma was gemacht werden muss wenn ich zum zahnarzt gehe...geh auch nich nur alle halbe jahre sondern jedes quartal und muss dann meist sowieso öfter hin, weil immer irgendwo was is, was gemacht werden muss... mein mann is 32 und hat bisher vielleicht 3 füllungen in seinem leben bekommen..der geht da rein und kommt nach 2min wieder raus weil alles okay is... ich hab zudem auch noch so empfindliche zähne..also n kalten salat ausm kühlschrank oder generell kalte dinge ma eben essen oder reinbeißen kannste vergessen..da geh ich die wände hoch :-S aber mehr als putzen, und 1x die woche elmex gelee´ und 2x im jahr zahnreinigung und fluorbehandlung danach kann sie nich machen...hoffe das bleibt meiner kurzen erspart
gina87
gina87 | 13.06.2011
10 Antwort
.
diese fluortabletten bekam meine damals eher nur sporadisch..ich habs ehrlich gesagt zwischendurch auch schlichtweg vergessen ihr die dinger zu geben und die hebamme und auch meine zahnärztin wo ich extra nachfragte meinten ich brauche sie nich geben..habs dann auch sein lassen... wir haben manchma auch so gelbe beläge auf mausis zähnen, aber die gehen beim putzen ganz normal weg...putzen mit ner normalen zahnbürste und mit elmex kinderzahnpasta.. morgens nachm aufstehen, dann im kiga nachm frühstück, nachm mittag und dann abends bei uns..gut am we nachm mittag putz ich nu nich..das sind die regelungen/abläufe im kiga und gut is..aber wir haben bisher alles sauber bekommen ohne probleme.. vorsorgeuntersuchungen beim zahnarzt sind bisher auch immer gut ausgegangen usw..alles bestens bisher
gina87
gina87 | 13.06.2011
9 Antwort
@keki007
So viel zum Thema D-Fluoretten, die hier immer empfohlen werden, weil angeblich davon die Zähne besser werden. Hab ich Luisa immer gegeben und jetzt hat sie so schlechte Zähne. Super! Was für eine Spülung kann ich ihr denn geben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2011
8 Antwort
huhu
wir hatten das bei zahnarzt von anfanga n so...als die zähne rauskamen hatte er schon immer beläge......obwohl wir geputzt haben und er nie süßkrame gegessen hat ich habs dann nicht so beachtet..un bei einen 8m al kind war ich dann ehrlich gesagt nicht so nach mit dem zähneputzen...wir hatten eine zahnbürste von mam die ersten halt. das ging nie weg......es stellte sich heraus das er wenig zahnschmelz hatte......wir bekamen eine sp+llung zum spüllen.....seit er 18m ist kann er das.....aber jetzt hat er in 4 wochen unter narkose seine erste zahnbehandlung:-(
keki007
keki007 | 13.06.2011
7 Antwort
@Solo-Mami
Wenn es so wäre, dass ich die Beläge mit der Handzahnbürste wegkriegen würde, müsste ich ja die Frage hier nicht stellen . Ich versuche oft beides hintereinander und kriege die Beläge nicht weg. Ich vermute, es ist wohl so, wie Marina sagt, nämlich dass es individuell ist und an der Zahnoberfläche liegt. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2011
6 Antwort
Diese Fingerzahnbürste hab ich genutzt als die Mädels noch klein waren
klappte super damals - probiers aus damit Lia und Nele haben beide die elektische ausprobiert - sie kommen mit der Handzahnbürste besser klar - die Zähne sind nach dem putzen auch sauber, keine Beläge oder so
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.06.2011
5 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja weil du morgends und abens putzen tust und mit der geht es weg besser als mit fingernägel weil dadurch tust du den zahnschmelz weg machen und das ist nicht gut ;)
papi26
papi26 | 13.06.2011
4 Antwort
@deeley
Luisa ist ja schon aus dem Alter raus, wo sie Tabletten bekommt und Milena hat erstens noch keinen Zahn und zweitens kriegt sie nur Vigantolöl. Ich dachte nur, weil die Nenedent bei Ökotest am besten abgeschnitten hat und die Elmex irgendwas drin hatte, was nicht gut war für Kinder. Aber dann wechsel ich mal die Zahncreme, vielleicht reicht das ja auch schon. Danke!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2011
3 Antwort
@papi26
Und mit dieser Fingerzahnbürste kriegst du die Beläge echt weg? Ich hätte nicht gedacht, dass die besser geht als eine normale Zahnbürste. Deswegen dachte ich, solche Fingerzahnbürsten aus Stoff seien vielleicht besser. Aber wenn das auch geht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2011
2 Antwort
...
Versuch mal ne andere Zahnpasta - wir nehmen Elmex für Kinder. Damit geht alles bestens ab - muss aber dazu sagen, dass Marlene keine Flourtabletten bekommt und daher eine guet Zahnpasta verpasst bekommt. Nenedent fand ich auch schlecht ...
deeley
deeley | 13.06.2011
1 Antwort
huhu
das problem haben wir auch und ich gehe dann nochmal drüber mit der nenedent finger bürste klappt suppii und es tut ihm nicht weh und es liegt nicht am falschen putzen sondern es geht weil sie schlechte zähne hat so sagte mir mein zahnarzt und sobald die zweiten kommen wird es besser sein
papi26
papi26 | 13.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mandel OP , Erfahrungen beim Kleinkind?
08.02.2012 | 6 Antworten
Welche Matzratze für "fast" kleinkind?
22.06.2011 | 8 Antworten
als Kleinkind-Mutter ständig krank?!
24.05.2011 | 11 Antworten
Schlüsselbeinbruch beim Kleinkind
15.04.2011 | 5 Antworten
agressives kleinkind
02.11.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading