Was haltet ihr von Milchzucker und Schmelzflocken?

aimeesmom2009
aimeesmom2009
08.04.2011 | 13 Antworten
Hallo,
mir hat eine Mutter aus der Krabbelgruppe Schmelzflocke und Milchzucker empfohlen. Unsere kleine ist jetzt 17 Monate ist völlig normal wiegt aber nur an die 9kg. Also ziemlich zierlich. Was haltet ihr von dieser Sache? Soll ich das meiner Tochter wirklich geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Solltest
du doch mal vorhaben, deinem Kind Schmelzflocken zu geben, dann kauf ihr doch die Reisflocken von Hipp. Die sind besser als Schmelzflocken und man bereitet sie mit Folgemilch zu. Das Theater mit dem Milchzucker würde ich mir wirklich ersparen. Es hört sich für mich sowieso total grotesk an, dass man einem Kind etwas füttert, das es nur verdauen kann, wenn man ein Abführmittel dabei mischt. Das ist doch bescheuert. Aber, dass dein Kind eigentlich zu alt für Schmelzflocken ist, sieht man schon daran, dass auf den Verpackungen der Schmelzflocken für Säuglinge steht, dass man sie mit Folgemilch anrühren soll. Ein 17 Monate altes Kind wird aber wohl nur noch selten Folgemilch trinken. Also, wie gesagt, ich würde gar nichts machen. Finde 9 Kilo eh nicht dramatisch wenig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
12 Antwort
@-Lizzy-
Danke das ist gut zu Wissen :)
aimeesmom2009
aimeesmom2009 | 08.04.2011
11 Antwort
.............
schmelzflocken bereitet man mit milchzucker zu, für die verdauung....das ist seit vielen jahren schon so.ich habe die als baby auch so bekommen.laut hersteller ist es auch so. http://www.koelln.de/ernaehrungsberatung/baby/wie_bereite_ich_ein_schmelzflockenflaeschchen_zu_.html und milchzucker kommt aus der kuhmilch, das kuhmilch von vielen menschen nicht vertragen wird ist ja nichts neues.wenn ein baby/kind/erwachsener das nicht verträgt gibt/nimmt man es eben nicht...........
florabini
florabini | 08.04.2011
10 Antwort
..
also ich finde das gewicht für das alter ok...antony wird am sonntag 2 und hat 9, 5 kg...er hat mit ca. 18 monaten 8, 5-9 kg gewogen...und er ist zwar nicht dick aber auch nicht zu dünn.
-Lizzy-
-Lizzy- | 08.04.2011
9 Antwort
!!!
Milchzucker wird gerne als mild wirkendes Abführmittel gepriesen. Die abführende Wirkung beruht auf folgendes Prinzip: Beim Versuch des Körpers, den Milchzucker zu verdauen, entstehen im Darm schädliche Säuren, die schnellstens wieder ausgeschieden werden müssen. Der Darm sammelt rasch Wasser an, um die Säuren zu verdünnen und schon meldet sich Stuhlgang... Milchzucker ist ein raffinierter, strahlend weißer und hoch konzentrierte Zucker, der mit natürlichem Zucker - wie er in Früchten oder Muttermilch vorkommt - kaum etwas gemein hat und deshalb weit davon entfernt ist, dem menschlichen Körper zu nutzen - im Gegenteil, er belastet ihn und führt, wie auch weißer Kristall- oder Haushaltszucker, vor allem in Verbindung mit Stärkenahrung .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
8 Antwort
@florabini
hä? habe noch nie gehört, das kinder schmelzflocken nur mit milchzucker verdauen können ... meiner hat die auch so verdaut !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
7 Antwort
@ florabini
Was ist das denn für ein Quatsch? Und ich habe mal gehört, man soll nicht gleich zu Milchzucker greifen, nur weil das Baby mal Verstopfungen hat. Milchzucker ist nämlich sehr ungesund und schädlich ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
6 Antwort
und
als erwachsener nimmt man schmelzflocken zur unterstützung bei einer diät, eben weil die so gesund sind. und natürlich kannst du das deinem kind geben, dann aber mit milchzucker weil kinder die sonst nicht verdauen können
florabini
florabini | 08.04.2011
5 Antwort
viel
aber nicht weil dein kind zunehmen soll! da ich nicht stillen konnte habe ich meiner tochter ab dem 6 monat schmelzflocken gegeben, weil die sehr gesund sind und ich da auch weiß was ich ihr gebe.bei nahrungen weiß man ja nie was drin ist.... meine tochter war nach schmelzflocken nicht satter als durch babymilch und sie hat auch nicht mehr zugenommen....die sind einfach nur sehr gesund und das kinder davon dick werden halte ich für ein gerücht
florabini
florabini | 08.04.2011
4 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ok....Ja das wusste ich nicht danke für die nette Erklärung :-)....Also unsere Tochter Entwickelt sich total normal. Sie war von Geburt an halt ein kleines zierliches Würmchen. Nur es machte mir jetzt halt ein bisschen Sorgen das andere in ihrem Alter halt viel viel mehr wiegen. Na gut werde dann definitiv kein Milchzucker geschweige denn Schmelzflocken nehmen. Vielen Dank :)
aimeesmom2009
aimeesmom2009 | 08.04.2011
3 Antwort
Milchzucker???
Also, Schmelzflocken verdicken die Milch und können sinnvoll sein, wenn ein Säugling nicht satt wird oder Untergewicht hat. Milchzucker ist eine Verdauungshilfe, die beim Abführen bei Verstopfung helfen kann. Also, zwei völlig unterschiedliche Dinge. Deine Tochter ist aber kein Säugling mehr. Wo sollst du die Schmelzflocken denn reinmachen??? Also, dass die Frau dir Milchzucker und Schmelzflocken in einem Atemzug nennt, damit dein Kind zunimmt, zeigt eigentlich schon, dass sie überhaupt keine Ahnung hat. Dein Kind isst so viel, wie es braucht. So lange sie nicht total unterernährt ist, würde ich gar nichts machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
2 Antwort
also
ich weiß nur das man milchzucker gibt wenn babys verstopfung haben aber net zum zu nehmen!! und schmelzflocken hatte meine tante immer ihren kindern gegeben über nacht dan´mit die durchschlafen was ich total blöde finde!!!und ja die haben ganz schön davon zugenommen!!!waren propper kerlchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2011
1 Antwort
....
Nein würd ich nicht geben , warum auch !!! wenn sie sich gut und normal entwickelt würde ich nichts überflüssiges geben warum auch??? Lg
Princess207
Princess207 | 08.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Dosierung Milchzucker
22.11.2011 | 9 Antworten
Extra Milchzucker für Säuglinge?
24.09.2010 | 6 Antworten
Hilft Milchzucker auch gegen Blähungen?
26.06.2010 | 10 Antworten
Schmelzflocken
08.06.2010 | 8 Antworten
Milchzucker,wieviel?
07.01.2010 | 5 Antworten
Schmelzflocken
01.12.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading