Epilepsie

siloniwi
siloniwi
04.03.2011 | 8 Antworten
Guten Morgen,

bei meinem Sohn 10 J. wurde am Sonntag Epilepsie diagnostiziert! Er hatte von Samstag auf Sonntag in der Nacht einen Anfall! Leider hab ich mit sowas überhaupt keine Erfahrung! Auch bei uns in der Familie gibt es keinen anderen Fall! Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung damit und kann mich ein wenig aufklären wie wir unser Leben jetzt gestalten sollen! Der Arzt hat mich zwar in medizinischer Hinsicht aufgeklärt aber wir müssen ja schließlich auch wieder ein einigermassen normales Leben führen!

Danke für eure Hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@siloniwi
ja das hatte mein mann als Kind auch vond en medikamente, dass er so schlapp war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2011
7 Antwort
...
ja er bekommt Ospolot 50 mg, 3 x 1 Tablette am Tag! und seit gestern hat er nun Fieber und Halsschmerzen, das steht auch als NEbenwirkung im Beipackzettel! Ich bin gestern abend mit im in die Kinderambulanz, da im Beipackzettel steht bei solchen NEbenwirkungen soll man unverzüglich den Arzt aufsuchen, um das BB zu kontrollieren! Naja auf alle Fälle haben die gemeint das kommt nicht von den Tbl. sondern soll ein Infekt sein! was ich aber nicht glauben kann! Er ist total schlapp und will nichts essen usw.
siloniwi
siloniwi | 04.03.2011
6 Antwort
hallo
mein mann hat Epilepsie seit der kindheit. wirklich viel beachten kannst du nicht.er sollte nur immer genügend schlafen, stress vermeiden... wurde er denn jetzt auf medikamente eingestellt? es kann sein, dass die Epilepsie später wenn er älter wird rauswächst, so haben die Ärzte uns das mal gesagt. Mein Mann hatte als Kind zB fast jede Woche einen Anfall und jetzt hatte er 1 Jahr schon gar keinen mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2011
5 Antwort
@siloniwi
Ich glaube der Sohn meiner Cousine hatte schon über zehn anfälle seit dem ersten vor weihnachten, aber jetzt wurde er neu eingestellt, der erste anfall war heftig und danach wurde er auch untersucht kernspint eeg und so weiter. aber den auslöser direkt haben sie nicht gefunden, danach mit den Medikamente hatte er immer leichte anfälle aber immer wenn er viel stress hatte oder es für ihn ein aufregender tag war. und laut meiner Cousine hätte der arzt gesagt wäre es besser wenn die kinder vor der pupertät anfangen dann bestehe die möglichkeit dass sie dann später damit keine probleme merh haben also keine anflälle mehr bekommen. REde mit freunden lehrern und so weiter wo dein Kind ist und erkläre es ihnen was sie machen müssten wenn er einen hätte. dann fühlen die sich sicher wenn es soweit mal kommen würde. hoffe aber echt dass es wieder wird. bekommt er denn schon medikamente. meistens warten sie auch ab die ärzte, ob es nicht der erste und auch letzt war. kommt auch vor.
jazz83
jazz83 | 04.03.2011
4 Antwort
Hallo
Habe damit auch keine Erfahrungen. Aber ich würde dir den Tipp geben, such doch mal, ob es in deiner Nähe evtl. eine Selbsthilfegruppe gibt dafür. So lernst andere Familien kennen und man kann sich austauschen. Oder sprich auch mit dem Hausartzt darüber, wenn du noch spezielle Fragen hast. Es gibt sicher auch Foren über Epilepsiekinder und das Leben mit Ihnen. Auf jeden Fall kläre die Klassenlehrerein auf und in der Klasse sollte das Thema besprochen werden, damit alle wissen, was im Fall der Fälle getan werden muss. LG und alles Gute für Euch! Die Diagnose ist schlimm, aber ich denke in einiger Zeit werdte ihr eurer "normales" Leben wieder in den Griff bekommen. Man lernt sicher damit zu leben und umzugehen.
engelnetty
engelnetty | 04.03.2011
3 Antwort
...
@jazz, ja mein Sohn hat die auch immer nachts, leider ist es jetzt schon der 2. doch beim 1. war der nicht so schlimm, so das wir das gar nicht realisiert haben, das es einer ist!
siloniwi
siloniwi | 04.03.2011
2 Antwort
noch was
meiner cousine ihr sohn bekommt die anfälle oft wenn er viel stress hatte oder sich wo rein gestresst hat oder es war ein total aufregender tag. also stress vermeiden was nicht immer einfach ist. ich vermute auch dass der stress in der schule der auslöser sind. hoffe dass des bald besser wird. wünsche dir viel kraft. Lg Jazz
jazz83
jazz83 | 04.03.2011
1 Antwort
Hallo
meiner Cousine ihr sohn hat kurz vor weihnachten auch einen Epileptischen Anfall gehabt er ist 7 Jahr. soweit ich weiß ist es besser , wenn die kinder vor der pupertät die anfälle hätten, dann kann es sein dass es danach dann vielleicht besser bzw. keine haben mehr. Er wurde eingestellt mit medikamente, die leider aber noch nicht geholfen haben, jetzt bekommt er ne andere Medikation. Naja meine Cousine lässt ihren sohn nimmer alleine wo schlafen hat recht angst.da er oft nachts die anfälle hatte. Wir hoffen dass die neuen Medikamten jetzt helfen. Naja jeden informieren, dass es sein kann, dass dein Kind einen Anfallbekommen könnte und wie man vorgeht wenn er einen hätte. Manche kinder haben nach einem Anfall auch gar keinen mehr, ist jedes untershciedlich. LG Jazz
jazz83
jazz83 | 04.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Epilepsie
21.05.2012 | 5 Antworten
wer hat auch ein baby mit epilepsie?
22.08.2011 | 1 Antwort
Epilepsie
23.02.2010 | 6 Antworten
Epilepsie und Schwangerschaftstest
29.01.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading