Hilfe was ist das, was soll ich tun? Kind sehr Krank

SelinaSaar
SelinaSaar
17.02.2011 | 44 Antworten
Hallo, ich weiss nicht weiter ..

seit 21.01. ist mein kleiner (2, 5j) Krank, hat Husten, Schnupfen, bis 38, 5 Fieber, röchelt nachts. Es hieß, ein kleiner Infekt, er bakam Antibiotika, 7 tage lang. Dann kam das Fieber richtig-- 41 grad, dicke bläuliche Lippen, besser gings ihm schlagartig 2 tage später.

Jetzt fing es wieder an, intensiver und schneller.

seit SAMSTAG 12.02. hat er mindestens 38, 5 bis 40 Fieber, trinkt nur noch bis 400 ml am tag, isst nichts mehr.
Symptome: bellender schleimiger Husten mit Würgereiz, zäher schnupfen, röcheln, Bauchweh

SONNTAG:
waren wir im Krankenhaus, beim HNO und beim Kinderarzt, die im KH fanden nichts, gaben Bronchipret, der HNO sah nichts, sagte es könnte eine Lungenentzündung sein, gab uns ein Antibiotika und sagte wir sollen zum Kinderarzt, der Kinderarzt sah und hörte nichts und sagte, ein Infekt und auch, dass wir das Antibiotika NICHT geben sollen.

DIENSTAG:
Besuch bei Kinderarzt, sie sagte wieder, dass ich kein Antibiotika geben soll, sie sagte, sie kann nichts feststellen, der hals sieht gut aus, an der Lunge nix zu hören, sie könne nur noch vermuten dass es ein Infekt sei.

Mittags dann der SCHOCK! Der kleine hustete und bekam keine Luft mehr, erbrach, verdrehte die Augen und schloß diese, sackte in sich zusammen, Atemnot .. zum glück kam er wieder zu sich,
dann rief ich die Ärztin an (die die ihn Sonntag und heute sah), sie sagte, komisch, er ist doch gegen Keuchhusten geimpft, also ist es das auch nicht, das einzige was es jetzt sein könnte, ist eine A-Typische Lungenentzündung und ich soll morgen die Überweisung holen und den kleinen Röntgen lassen, was ich tun werde.

Anruf im Krankenhaus, ich soll morgen kommen

MITTWOCH:
Röntgen.
Festgestellt wurde: ein kleiner Fleck in der Lunge, aber wohl keine Lungenentzündung, vermutlich eine Bronchitis oder ein Virusinfekt.
Die Kinderärztin sagte, dass der Abstrich der ende Januar ins Robert-Koch-Institut geschickt wurde, sei negativ gewesen, aber JETZT könnte er positiv sein, wenn man wieder testen würde.

Ich mache mir große sorgen .. denn er ist schon so lange krank und hat zusätzlich einen Immundefekt, d.h. bei ihm sind alle Krankheiten schlimm, da er nicht genug Abwehrkräfte hat ;-(

DONNERSTAG:
mein kleiner hat seit heute Durchfall..sagt auch schon seit tagen, er hat Bauchweh, allerdings ist es heute stärker…

Ich weiß nicht weiter, er hustet schleimig mit würgen, bekommt dann fast keine Luft mehr, ich muss ihn dann ablenken oder animieren, richtig zu atmen, hat immer noch Fieber. Er hat Bauchschmerzen und seit heute sogar Durchfall, die Nase ist total zu-er muss mindestens 20x am tag die Nase putzen, aber frei wird diese nicht.
Er hat seit tagen so gut wie nichts mehr gegessen, maximal ne halbe Banane am Tag, trinkt sehr wenig –maximal 500 ml am tag…

Krankenhaus, HNO und Kinderarzt sagen, es sei ein Infekt, aber was soll der Fleck auf dem Röntgenbild? Und warum geht’s dem kleinen immer schlechter? Was soll ich bloß tun….
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

44 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Nimm deinen kleinen und fahr mit ihm ins Krankenhaus. Besteh drauf, dass sie ihn aufnehmen und ihn durchcheken. Wünsche deinem kleinen gute Besserung Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
2 Antwort
--
habe ich schon 2 mal versucht, beim 1 mal war notdienst, alles überfüllt, beim 2.mal wurde ich zum haus-kinderarzt geschickt. ich muss auch sagen, dass mein kleiner so eigentlich fit ist ... bis auf die symptome die man hört und sieht ...
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
3 Antwort
schließe mich an
bleibe am ball ... gehe erst wenn gefunden ist was es ist gute besserung dem armen kleinen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 17.02.2011
4 Antwort
@SelinaSaar
Ich würde trotzdem hinfahren, dass kann ja nicht sein, dass es deinem Kind immer schlechter geht und niemand was macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
5 Antwort
...
oh mann!! das klingt ja echt übel ich würde dir auf alle fälle einen heilpraktiker empfehlen. entweder jetzt schon zur zusätzlichen unterstützung oder in zukunft, schon nur wegen des immundefekts! antibiotika ist zwar in manchen fällen unerlässlich, kann aber auch noch kränker machen!! der druchfall und bauchschmerzen sind nebenwirkungen der antibiotika. zu früh eingesetzt kann bei einem immundefekt der körper ziemlich heftig auf solche starken medis reagieren, daher und eigentlich immer, muss man genau abwägen ob antibiotika überhaupt angesagt ist oder nicht. geh zu einem heilpraktiker, der behandelt deinen kleinen ganzheitlich und kann ihn körperlich sowie seelisch wieder aufbauen!
tate
tate | 17.02.2011
6 Antwort
--
danke.. beim nächsten Fieber fahr ich wieder ins Krankenhaus und diesmal ohne dass ich ihm dann was Fiebersenkendes gebe, dann MÜSSEN sie handeln. Hab echt Angst, der kleine ist 2, 5 j. und hat gerade mal 14 Kilo bei einer Körpergröße von 105 cm, er ist so ... schlank..nichts dran..und er ißt nichts mehr. Hab Angst, das was schlimmeres dahinter steckt ...
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
7 Antwort
@tate
Sorry, aber was soll ein Heilpraktiker jetzt helfen??? Ihm über den Kopf streicheln und dann ist alles weg !!! Wenn ein Knd eine Halsentzündung oder eine Ohrenentzündung hat muss Antibiotika gegeben werden, da helfen keine Kräuter !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
8 Antwort
---
er nimmt keine Antibiotika mehr, nur Ambroxol & Ibuprofen, obwohl ich nicht sehen kann, dass das Ambroxol hilft ...
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
9 Antwort
@SelinaSaar
Wenn du schon schreibst, dass er nicht ißt uns so wenig wiegt würde ich sofort handeln. Auch wenn du Angst hast, dass was schlimmeres dahinter steckt. Du tust deinem kind damit keinen gefallen wenn du noch wartest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
10 Antwort
---
ich versuche das zu glauben was mir bis jetzt gesagt wurde, ... es sei nichts schlimmes ... und dann sehe ich, dass er nicht entkräftet ist und denke, ich könnte womöglich zu beängstigt sein ... naja..ich weiss es einfach nicht, deshalb habe ich so genau geschildert, was bis jetzt war ...
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
11 Antwort
---
außerdem ... ich möchte mich nicht lächerlich machen, aber am 19.01. hate ich einen traum, ich träumte von meinem besten freund, der sich vor 10 jahren das leben nahm. er kam zu mir und wollte mir was wichtiges sagen, aber ich unterbrach ihn und sagte, er solle nicht gehen oder mich mit nehmen. er wurde traurig, verblasste, dann wurde ich wach. 2 tage später musste ich mit meinem kind zum arzt, und seitdem gehts ihm immer schlechter ... ich weiss, es klingt für viele blöd, aber ich glaube an sowas und frag mich immer wieder, was er mir sagen wollte. hat es mit meinem kind zu tun?
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
12 Antwort
@SelinaSaar
Naja du hast hier gefragt und ich habe dir geschrieben was ich da machen würde. Also ich hätte nicht mehr gewartet, ich würde aus dem Krankenhaus nicht eher rausgehen bis sie ihn komplett durchgechekt hätten. Mein Sohn hatte ein RS Virus wo er 3 Wochen alt war. Ich war auch 3 mal im krankenhaus, die haben mich jedes mal nach hause geschickt und gesagt es wäre nichts schlimmes. Bis mein Sohn fast am husten erstickt wäre. Wir sind schnell ins krankenhaus, da haben die den test gemacht und ihn aufgenommen. Deswegen vertraue ich den Ärzten nicht mehr so sehr, die schauen nicht mal richtig wenn man nur zum Notdienst da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
13 Antwort
@AnniundElias
na ja! an deinem kommentar erkennt man wohl, dass du keine ahnung davon hast! ich habe selina saar einen rat auf die gesamte situation bezogen gegeben. ich habe auch erwähnt, dass antibiotika manchmal unerlässlich sind, jedoch ist es so, dass man bei jeder kleinigkeit heutzutage antibiotika gibt! weisst du eigentlich was man dem körper damit antut? er kann sich gar nicht mehr gegen erreger wehren und ist unentwegt krank ... ja und dann wundert man sich! sorry, aber ein heilpraktiker streichelt nicht über den kopf sondern handelt adäquat und kompetent! und nur zu deiner info: bei einem viralen infekt können antibiotika gar nicht wirken! die bekämpfen lediglich bakterien! hm, was und ob sich das kh hier dabei gedacht hat ... will ich gar nicht dran denken! tut mir leid, aber ich hab schon genug erlebt von der achso tollen schulmedizin und kann nur immer wieder traurig den kopf drüber schütteln ...
tate
tate | 17.02.2011
14 Antwort
@tate
Ich weiß, dass Antibiotika nur gegen Bakterielle Infektionen hilft. Klar muss man nicht bei jedem Infekt eins geben aber wenns sein muss dann muss es sein. Jedes Kind wird mal Krank, mal weniger, mal mehr, so dass eins gegebn werden muss. was soll da ein Heilpraktiker helfen. Ich bin da kein Freund von, das ist eben meine Meinung !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
15 Antwort
@AnniundElias
und genau DAS ist der grund warum ich sie zum heilpraktiker geschickt habe! meinst du der kennt sich nicht aus?!? lieber einmal zum heilpraktiker und eine richtige diagnose mit richtiger behandlung kriegen wie hundert mal ins kh rennen und sich verrückt machen, dass man vor lauter angst nicht mehr klar denken kann!
tate
tate | 17.02.2011
16 Antwort
@tate
Dann sag mir mal bitte, was der heilpraktiker da machen wird???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2011
17 Antwort
@tate
wer einem heilpraktiker blind vertraut hat selbst keine ahnung ... der beruf heilpraktiker ist nicht geschütz ... jeder der mal ein paar kurse absolviert hat darf sich so nennen ein heilpraktiker ersetzt niemals den arzt ... er kann unterstützend sein ... aber eben nicht als alleiniger heiler klar antibiotika werden oft zu schnell gegeben ... beim heilpraktiker oft zu spät wie du schon schriebst ... abwägen als erstes sollte die ursache aus medizinischer sicht geklärt werden ... erst dann kann man sich über die methode der heilung unterhalten ... auch über ein heilpraktiker lg
Maxi2506
Maxi2506 | 17.02.2011
18 Antwort
...
ich habe da was gefunden, dessen symptome fast alle zutreffen ... heißt das dann gleich was? Auffällige Hautblässe Schweres Krankheitsgefühl, Fieber, häufig mit einer hartnäckigen Infektion einhergehend Blutungsneigung, z.B. in Form von Nasen- oder Zahnfleischbluten, Blutergüssen und blauen Flecken Anämie ; infolgedessen Leistungsabfall, Müdigkeit/Abgeschlagenheit Atemnot auch bei nur mäßiger körperlicher Belastung Schwindel, Nachtschweiß Knochenschmerzen Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust Blutungen, die sich schwer stillen lassen oder winzige punktartige Blutungen, vor allem an Armen und Beinen Erhöhte Infektneigung Hautveränderungen bis hin zu Ausschlägen
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
19 Antwort
--
und vor kurzem wurde festgestellt, dass er zu wenige weiße blutkörperchen hat, mit der aussage, ich solle mir noch keine sorgen machen. mir wurde auch nicht gesagt, was das bedeuten kann
SelinaSaar
SelinaSaar | 17.02.2011
20 Antwort
@AnniundElias
weisst du überhaupt was ein heilpraktiker ist? nur weil er nicht arzt geschumpfen wird, heisst das noch lange nicht, dass er keine ahnung hat! ganz im gegenteil. der weiss einiges mehr als so ein "weisskittelheini" ... ich bin selber krankenschwester und habe bis jetzt zwei ärzte getroffen, für die ich meine hand ins feuer legen würde. aber das wars dann auch. die mehrheit lässt leider zu wünschen übrig und die obere beschreibung hat mir das wieder einmal bestätigt.
tate
tate | 17.02.2011

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Kind seit Juni krank
16.08.2012 | 11 Antworten
Rechtsstaat Deutschland
11.06.2012 | 17 Antworten
Kind 2-3 mal im Monat krank!
04.06.2012 | 9 Antworten
innerhalb von 2wochen zweimal krank?
11.03.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading