Wer hat sein kind unter 3 jahre grippeimpfen lassen?

bernoi
bernoi
22.01.2011 | 15 Antworten
Ich bin seit ca. 1 Woche ganz normal Grippegeimpft (obwohl da auch Immunisierungserreger von dem Schweinchen mit drin ist) .. jetzt überlege ich aufgrund der Kinderarzt-Impfempfehlung unseren Kleinen auch noch grippeimpfen zu lassen .. Denn solangsam glaube ich nicht mehr an die ganzen Impfverschwörer und fanatischen Impfgegner, denn es häufen sich gerade bei gesunden Kindern schwere Krankheitsfälle (ITS) und Todesfälle .. unser kleiner geht ja auch in die Krippe und da schleppt er seit letztem Kahr jeden Mist mit nach Hause (Bronchitis, Magen-Darm etc.) Wer hat sein Kind schon grippeimpfen lassen ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nein mach ich nicht werd ich auch nie
..........
Taylor7
Taylor7 | 22.01.2011
2 Antwort
...
lasse meine immer schon gegen Grippe impfen. Hatten immer Probleme mit Bronchitis. Seit ich bei der großen mit der Impfung angefangen habe, hatte wir nicht eine. Mein kleiner wurde dementsprechend von Anfang an mit geimpft. Halte von Impfgegnern nichts. Die Argumente können mich nicht überzeugen. Es sterben jedes Jahr mehr Kinder, weil sie nicht geimpft wurden, als das Kinder Impfschäden davon tragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2011
3 Antwort
Die große Sekte der Impfgegner kann mich mal sonstwo...
Ich komme beruflich aus dem Gesundheitswesen und staune über eine große Zahl von Kollegen die diese Impfungen ablehnen, ich bin als Kind
bernoi
bernoi | 22.01.2011
4 Antwort
Hallo
meine Tochter ist nun fast 1Jahr alt und sie geht in eine Familiengruppe und trotz dessen hat unsere Kinderärztin das nicht empfohlen. Im Gegenteil sie meinte zu uns das Kinder die im Kleinkindalter öfterser krank sind, später nicht so schnell erkranken, weil die ein besseres Immunsystem haben. Naja keine Ahung ob es stimmt. Meine Schwiegermutter auch Ärztin meint zu uns, das es besser ist wenn alle im direkten Umfeld geimpft werden was Grippeimpfung an geht. Mein Freund wurde als Kind nur Standart geimpft, war öffterser krank und nun fast nie. Bei mir ist umgekehrt, war als Kind nie Krank und nun erwischt es mich dauernt. Muß also jeder für sich selber Entscheiden und auf sein Herz und Bauchgefühl hören was man für richtig hält und was nicht und dann kann man das ja auch vertretten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2011
5 Antwort
und warum regst du dich jetzt so auf??
.....
Taylor7
Taylor7 | 22.01.2011
6 Antwort
....
meine maus hat die ganz normalen impfungen beim kinderarzt bekommen..sprich 6-fach, dann die freiw. gegen rotaviren die wir selber zahlen mussten, diphterie, tetanus usw usw....mehr gabs und gibts auch nich.... ich selber lass mich auch nich gegen grippe und/oder schweinegrippe impfen
gina87
gina87 | 22.01.2011
7 Antwort
Ich habe es nicht machen
lassen und werde es auch nicht tun. Nicht bei der derzeitigen Lage jedenfalls. ch sehe keine Veranlassung dazu. Auch mit Grippeimpfung kann man sich, wie du sagtest, alles mögliche ins Haus holen. Die Zahlen zu Grippe und Grippetoten sind so schwammig und ungenau.
Backenzahn
Backenzahn | 22.01.2011
8 Antwort
@gina87
Was rotavirenimpfung musstest du bezahlen? Hmm ich nicht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2011
9 Antwort
...
meine geht auch in die krippe seit sie 1 jahr is....und es ging eigentlich bei ihr mit den infekten....1x hatte sie ne magen-darm-sache, 2x angina und 1x scharlach..und zwischendurch halt ab und an ma ne leichte erkältung, wegen denen ich sie aber auch nich direkt zuhause behalten habe nur weil sie ma bißchen rumrotzt oder rumhüstelt...dagegen gabs dann meist hausmittelchen die auch im kiga verabreicht wurden und gut war...das die kleinen die erste zeit öfter krank sind is doch normal...und selbst ne impfung is ja keine garantie dafür das mans nich trotzdem kriegt...meine oma ließ sich vorher auch jedes jahr gegen grippe impfen und hat sie trotzdem jedesmal bekommen und dann gleich richtig doll..ich wurde auch gegen windpocken als kind geimpft und bekam sie trotzdem, meine beiden geschwister ebenso usw
gina87
gina87 | 22.01.2011
10 Antwort
@Anna0711
jap..waren 2schluckimpfungen wovon eine jeweils 90€ kostete...also für beide zusammen 180€ plus das verabreichen durch den arzt..das waren nochma glaube 12€...also fast 200€ für die beiden impfungen..die aok berlin/brandenburg hat die kosten 2008 nicht übernommen, warum auch immer....war mir aber auch egal...habs machen lassen und gut war...
gina87
gina87 | 22.01.2011
11 Antwort
Ach
und unter Impfgegner verstehe ich etwas anderes. EIn Impfgegner ist in meinen Augen jemand der überhaupt gar keine Impfungen zuläßt. Ich glaube das dies sehr selten ist in Deutschland. Viele möchten nur nicht diese Zusätzlichen Impfungen wie die Grippeimpfung und wenn sie das Vertretten können dann ist das doch derren Sache. Und ein Kind was sonst auch normal Kerngesund ist wird so schnell nicht an einer Grippe sterben, da muß schon vorher was sein. Zu dem was bringt das jedes Jahr kommt eine neue Grippe, weil die sich durch die Imunisierung immer wieder verändert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2011
12 Antwort
@ gina87
2007 wurden sie noch übernommen
Taylor7
Taylor7 | 22.01.2011
13 Antwort
@Taylor7
ja keine ahnung...die ärztin meinte nur wir könnens ja probieren um die kosten wieder zu kriegen...bin dann hin und da wurde mir dann direkt gesagt das sies nich übernehmen...scheint aber auch von kasse zu kasse untersch. zu sein....andere mamis mit kindern im alter von meiner bekamens damals auch erstattet..die waren aber bei anderen kk versichert und auch nur ganz normal gesetzlich...war mir letztenendes auch egal... und unter richtigen impfgegnern versteh ich auch nur solche, die generell gar keine impfungen zulassen...nur weil man gegen bestimmte dinge nich impfen lassen möchte is man ja nu nich gleich n totaler verfechter der impferei an sich... und die meisten die an ner grippe sterben, sterben eher an den folgen der erkranknung, weil sie sich nich richtig behandeln haben lassen oder generell schon vorerkrankungen hatten oder so...zumal sich die stämme der errger auch jedes jahr ändern..da lass ich mich gegen eine sache impfen obwohl die ggf. gar nich mehr aktuell is
gina87
gina87 | 22.01.2011
14 Antwort
@ gina87
keine frage das sehe ich genauso
Taylor7
Taylor7 | 22.01.2011
15 Antwort
***************
ich hab meine auch alle gegen grippe impfen lassen.mein kleinster is jez 8 monate und hatte die 2 dosis diese woche bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Verwechselt 6 und 9, Kind 5 Jahre
23.01.2014 | 10 Antworten
1 jähriges kind in kita?
19.08.2013 | 23 Antworten
Kind schläft nicht durch, 2,5 jahre
18.07.2013 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading