Ich muss mich mal auskötzeln: -(

zora88
zora88
01.01.2011 | 10 Antworten
wir waren heute mal wieder im krankenhaus, mit unserer 19Monaten alten Tochter. Das letzte mal war Heiligabend. Da hatte sie innerhalb von 2 Wochen die 2. Mittelohrentzündung. Heute waren wir dann wieder da, weil sie ganz schlimmen Ausschlag bekommen hat, ab der ersten Ggabe erst im Gesicht und seit Gestern an ganzen Körper und ich wollte einfach, dass man ihr noch zusätzlich in die Ohren guckt. Naja, die erste Ärztin in der Kinder-Rettungsstelle hat uns in die Erwachsenen Rettungsstelle geschickt, zur HNO-Ärztin, weil die erste meinte, dass die Kleine immernoch eine Entzündung im Ohr hat, obwohl sie gestern die letzte Antibiotikagabe bekommen hat. Die HNO-Ärztin sollte nochmal genau schauen, nicht das die Maus noch operiert werden muss, so war der genaue Wortlaut. So, nach 2 h warten, in der Erwachsenen-Rettungsstelle, meinte denn die HNO-ÄRZTIN. Nicht wirklich schlimm. Wie kann denn das sein ?!2Meinungen gehen so auseinander. Hätten wir uns wirklich sparen können. Und zum i-Tüpfelchen, fällt Melinachen auch noch auf den Hinterkopf und zieht sich ne kleine Platzwunde zu und da meinte der eine blöde Pfleger, wir müssen besser aufpassen. Ich hätte vor Wut heulen können. Die kleie at sich so toll gemacht, obwhl es so spät war. FürvihrvAlter und die Uhrzeit war sie echt super gut drauf. BLÖDI:-\DER. Naja, jetzt kann mausi wieder das ganze Ärztezeug durchstehen. Danke für Lesen;-) hat mich einfach nur geärgert und sorry für die falsch geschriebenen Sachen, aber ich schreibe mit dem handy und damit ist es echt nervig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meiner
hat letztes Jahr nach einer Mittelohrentzündung allergisch auf das Antibiotikum reagiert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2011
2 Antwort
.,.
Das wirds ihr auch sein.Bei dem amoxilin kommt es ja auch häufig vor. Aber wie kann denn der eine Arzt ein Mittelohrentzündung sehen und der andere nicht?! Naja werde sehe wie es ihr Morge geht.
zora88
zora88 | 01.01.2011
3 Antwort
.,.
Das wirds ihr auch sein.Bei dem amoxilin kommt es ja auch häufig vor. Aber wie kann denn der eine Arzt ein Mittelohrentzündung sehen und der andere nicht?! Naja werde sehe wie es ihr Morge geht.
zora88
zora88 | 01.01.2011
4 Antwort
.......
ein normaler arzt kann nicht so tief und genau in die ohren schauen wie ein hno arzt!und ich finde es gut das die euch weiter geschickt haben.normalerweise sollte man mit jeder mittelohrentzüdung zum hno arzt, damit man sich sicher ist das es wirklich eine ist. mein sohn hat als kleinkind angeblich mehrere mittelohrentzündungen gehabt, zumindest hat er ein paar mal ein antibotikum deswegen bekommen. als er mit 4 jahren das erste mal beim hno arzt war, sagte der mir das mein sohn noch nie eine hatte!das könnte er sehen, weil jede entzündung hinterläßt wohl narben.das hat mir echt zu denken gegeben. wer weiß ob deine kleine wirklich eine hatte....
florabini
florabini | 01.01.2011
5 Antwort
...
Naja, aber sie waren Feuerrot mit hohem Fieber. Also von irgendwoher muss es ja kommen, und wenn sie jetzt immer noch deutlich gerötet snd nach erneuter Antibiotikagabe. Macht mir einfach Bedenken. Das wir zum HNO-ARZT mussten stört mich so ja micht, sondern die Widersprüche.
zora88
zora88 | 02.01.2011
6 Antwort
...
Naja, aber sie waren Feuerrot mit hohem Fieber. Also von irgendwoher muss es ja kommen, und wenn sie jetzt immer noch deutlich gerötet snd nach erneuter Antibiotikagabe. Macht mir einfach Bedenken. Das wir zum HNO-ARZT mussten stört mich so ja micht, sondern die Widersprüche.
zora88
zora88 | 02.01.2011
7 Antwort
,..
Hab gesehen, jemand hat mich im Chat angeschrieben, kann es aber leider nicht Lesen, wenn ich mit dem Handy online bin.;-)
zora88
zora88 | 02.01.2011
8 Antwort
@zora88
die ohren sind auch rot wenn ein kind weint, wie gesagt eine mitelohrentzündung kann kein normaler arzt wirklich sehen!ein hno arzt schaut mit einem ganz anderen gerät in die ohren und kann viel tiefer kugen.
florabini
florabini | 02.01.2011
9 Antwort
ich wundere
mich ja warum du das Antibiotikum nicht abgesetzt hast als der Erste Ausschlag kam, warum hast du nicht die Packungsbeilage gelesen? Sowas steht da drauf, im prinzip hast du megaglück gehabt das dein Kind keinen Allergischen Schock erlitten hat. Ich wundere mich nicht das die Entzündung noch da ist, das Kind hatte ja auch noch mit der Allergie zu kämpfen. also für die Zukunft, wenn dein Kind eine Allergische Reaktion zeigt, medikament absetzen und zwar sofort, zum nächsten Arzt fahren, dir was anderes verschreiben lassen, es gibt viele Kinder die allergisch reagieren, nur sollte man schon drauf, kann sonst wirklich verherrende folgen haben. lg
kiska86
kiska86 | 02.01.2011
10 Antwort
@kiska86
Das stimmt so nicht, i lese mir die Packungsbeilage richtig durch!!! Und einfach absetzen ist nicht. Und wenn man sich richtig erkundigen würdest, dann würdest du wissen, dass ein Ausschlag nicht immer eine allergische Reaktion ist, sondern falsch gedeutet wird, als solch Ich hab dieses auch alles in Absprache mit dem Arzt.
zora88
zora88 | 02.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading