Bluter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.03.2010 | 4 Antworten
Hi
bräuchte mal euren Ra.

Bei mir in der Spielgruppe ist noch eine andere Mutter mi zwei Kindern.

Bei ihrem Kleinen,
6 Monat,
wurde jetzt festgestellt das er Blutler ist.

Das hat der Kinderarzt gemacht.


Mehr aber nicht.

Den Rest macht das Krankenhaus,
sie hat aber erst in ca 6 Wchen einen Termin bekommen.

Hat jemand eine Tip was ich der Mutter sagen kann?


Oder was sie tun soll,
oder lieber lassen soll?

Ich bin ratlos

Würde mich über hilfe freuen
Gruß Lina1971
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
damit kann man gut leben
wenn man es weiß. ich kenne aus meinem job nur "künstliche"bluter, die durch medikamente ein dünnes blut bekommen. wichtig ist eben nur das sie weiß, das ihr kind an der kleinsten verletztung verbluten kann. ansonsten soll sie sich nicht verrückt machen.
florabini
florabini | 18.03.2010
3 Antwort
Vit K
hilft bei der Blutgerinnung...und ansonsten muss er wirklich aufpassen das er sich nicht schneidet...und ich glaube es gibt Lebensmittel die soll man dann besser weglassen. Artichocken glaube ich, bin mir aber nicht sicher. Hat sie denn keinen Internisten der sich aufs Blut spezialisiert hat in der Nähe? Also z.B. die Ärzte die Dialysen machen...da würde ich auch mal nachhören. Und ansonsten ruhig bleiben. Es gibt ein Notfallmedikament für künstliche Bluter, Konakion, weiss aber nicht ob es das für so kleine gibt und für echte Bluter..
Brittifee
Brittifee | 18.03.2010
2 Antwort
sie muß aufpassen, dass sich das Kind nicht verletzt
oder besser gesagt, sie sollte ihr Kind gut beobachten und wenn es sich verletzt hat sofort den Notarzt rufen und dazu sagen, dass es Bluter ist!! Auch Stürze ohne sichtbare Verletzungen können gefährlich werden wenn sie unsiher ist soll sie im Fall eines Sturzes lieber direkt in die Klinik oder besser den Notarzt. Ich glaub, die kriegen dann eine besondere Medizin, die die Blutungen stoppt. Aber sonst soll sie sich nicht den Kopf zerbrechen- damit kann man gut leben. Ich würde an ihrer Stelle noch mal zum Kinderarzt und den genau fragen, was sie tun muß- im "Notfall"
sinead1976
sinead1976 | 18.03.2010
1 Antwort
er
soll sich ja nicht schneiden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Bluterguss im Mund
28.08.2010 | 3 Antworten
bluterguß an der plazenta?
29.07.2010 | 2 Antworten
Bluterguss auf der Plazenta
17.04.2010 | 2 Antworten
bluterguss
30.03.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading