Füße stehen nach innen

Satiqu
Satiqu
26.02.2010 | 10 Antworten
Guten Morgen Mamis,
hab da mal ne Frage, die Füße meines sohnes stehen etwas nach innen ..
Die Folge davon ist häufiges Stolpern vorallem wenn er draussen mit schuhen läuft, ganz übel wenn er langsam müde wird. BArfuß zuhause hält es sich in Grenzen.
haben unsere Kinderärztin schon darauf angesprochen, aber sie meinte man sollte noch warten. Er bräuchte noch keine KG oder so weil er im mai erst 3 wird.
Aber mal ganz ehrlich, er läuft seit er 10 monate ist und das mit den Füßen ist im alter eher schlimmer geworden anstatt besser..
WIe lang soll man denn da warten?
Kennt ihr sowas, was kann man dagegen tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@oekohoppel80
danke für die Infos...ich komme leider aus einer ganz anderen ecke! Bei aachen! Quentin wird am 31.05 drei jahre alt. Ich glaube ich werde die Kinderärtzin nochmal drauf ansprechen und schaue was sie dann sagt. Ist es bei euren mäusen auch so, dass es mit schuhen extremer ist als ohne?!?
Satiqu
Satiqu | 26.02.2010
9 Antwort
Ich nochmal
Wir sind in Behandlung in der Uni Klinik Leipzig in der Kinderorthopädie. Da werden auch Sichelfüße behandelt. Ich schicke dir mal einen Link von speziellen Schuhen. http://www.schein.de/data/download/prospekte/prospekt_antivarus_1.pdf Da gibt es direkt Baby Sichelfußorthesen, wo du füße nach und nach nach außen gedehnt werden. Ich gebe dir mal die Telefonnummer von der Leipziger Kinderorthopädie. Ruf doch da mal unverbindlich an und erzähle deine Situation und frage was du machen kannst, bzw. sollst. 0341 9726226 Die sind heute bis 14 Uhr da. Ich würde das nicht schleifen lassen. Wie alt ist dein Kind?
oekohoppel80
oekohoppel80 | 26.02.2010
8 Antwort
beidseitige Klumpfüße
Meine Tochter kam mit beidseitigen Klumpfüßen auf die Welt. 3 Grades. Die Füße waren komplett rumgebogen. 2 Tage nach der Geburt, bekam sie Gips. Wöchentlicher Gipswechsel, da wurden die Füße immer bissel weiter nach außen gebogen und so wieder eingegipst. Das war eine schlimme Zeit, die sich 5 Monate hingezogen hat. Im 4. Monat wurde die Achilessehne durchtrennt, weil die zuz kurz war. Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr, sie trägt nachts eine Schiene. Ihre Füße sehen relativ gut aus. Aber ihre Füße werden immer kürzer sein, wie andere in ihrem Alter. Sie zieht sich überall hoch und läuft auch, aber noch nicht allein. Wir denken es wird alles gut.
oekohoppel80
oekohoppel80 | 26.02.2010
7 Antwort
Sichelfüsse
Meine Tochter konnte auch so früh laufen und im Alter von 12 Monaten wurden bei ihr Sichelfüsse festgestellt. Die Kinderärztin hat uns zum Orthopäden überwiesen; der meinte, dass er da nichts machen könnte. Er sollte eig.Einlagen verordnen, das lehnte er aus einem bestimmten Grund ab.. Und so ist sie nun mit Sichelfüssen gross geworden und es hat sich wohl von ganz von alleine gebessert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2010
6 Antwort
@youngmami2007
Hey, genau das ist es was sie bei meinem sohn auch festgestellt haben. Sichelfüße!!! Aber mir sagte die ärztin vor einem halben jahr, dass man da nix machen sollte, noch nciht! Nur beobachten... er wäre noch so klein vielleicht bessert es sich ja von alleine! Von daher weiß ich also auch, dass mit der hüfte alles in ordnung ist...
Satiqu
Satiqu | 26.02.2010
5 Antwort
mein
kleiner hat auch sichelfüßchen gehabt schon als baby. hatten dann kg und jetzt trägt er schuheinlagen. ich glaube schon das man da so früh wie möglich was machen sollte, je früher desto besser. jetzt wachsen die kleinen noch und die knochen und alles, da ist sowas noch viel einfacher zu behandeln.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 26.02.2010
4 Antwort
@Satiqu
bei lara war die hüfte beim us damals auch okay aberder mensch wächst und auch der knochenbau verändert sich. Ich würds kontrollieren lassen, besser so als wenn er sich jedesmal lang macht so wie meine maus..sie will immer richtig rennen kann sie aber nich weil sie nach nem meter auf die nase fällt durch die krummen füße
Jassy2008
Jassy2008 | 26.02.2010
3 Antwort
naja...
also, mein kleiner hat sichelfüsse, die sind seit der geburt nach innen gebogen, aber das haben wir mit massieren und physio schon recht gut wegbekommen. wird wohl einlagen bekommen, wenn er richtig läuft. der grosse... bei ihm war alles ok, bis er angefangen hat mit schuhe zu laufen mit etwa 15monaten. die füsse waren immer nach innen gerichtet und er stolperte ständig drüber. ich war bei x ärzten und alle meinten ich solle warten das wächst raus. nun ja nun isser 10 und mit dem rechten fuss läuft er immer noch einwärts. habe nun mit der orthopädin vom kleinen geredet und sie meinte sie schaut sich das gerne bei der nächsten sitzung mit dem kleinen an, soll den grossen einfach mitnehmen. ich wurde damals immer vertröstet: das wird schon... das wächst raus... ich würde heute nicht mehr warten und mich gleich zum orthopäden zur abklärung weiterleiten lassen. denn wenn sie noch klein sind kann man viel mehr machen, als wenn die knochen schon hart sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2010
2 Antwort
also...
die hüfte wurde schonmal untersucht... damit ist alles okay! Irgendwie ist dieser Fußschiefstand in unserer Familie "trend" mein pap hat das auch und ich ebenfalls, aber nur minimal, da ich damals mit knapp nem halben jahr KG bekommen habe und so komische schaumstsoffringe zum shclafen an den Füßen... hat sich gebessert laut meiner mutter. Extrem fällt es nur auf wenn ihc mich irgendwo hinstellen muss und ganz entspannt bin... macht man dann ein foto ... stehen meine Füße nach innen ;)
Satiqu
Satiqu | 26.02.2010
1 Antwort
hallo
unsere maus hat auch "krumme füße" also nach innenstehende füße..sie hat allerdings mit gut einem halben jahr KG bekommen. Die krummen füße gingen nicht weg und ich war letzte woche zur neurologischen untersuchung beim mittlerweile dritten arzt weil ihr sonst niemand helfen wollte ausser "ziehen sie dem kind die schuhe verkehrt herum an). Bei der Untersuchung wurde sie vermessen also von der hüfte bis zum fuß die beine usw... Ich muss nun mit ihr zum hüftultraschall weil sie eine beinasymetrie hat daraus resultierend die hüfte schief is und sie mit dem nach innen laufen versucht das auszugleich. Suche dir einen arzt der auf neurologie bei kinder spezialisiert ist und lass dich nich abwimmeln!!! Lara hat einen differenz der beiden beiden von 0, 5 cm das is schon viel
Jassy2008
Jassy2008 | 26.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Füße nach Schwangerschaft
26.09.2014 | 36 Antworten
Große Füße
30.05.2011 | 20 Antworten
langes stehen in der schwangerschaft
29.10.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading