was kann ich nur tuen?

jasy08
jasy08
25.02.2010 | 26 Antworten
Hallo Mamis, ich muss mal Wut ablassen. Unter mir wohnt eine übelste Schlampe. Tut mir leid aber so ist es. Die Frau (24) oder so hat zwei Kinder alles schön und gut. Im Sommer 2009 hat sie sich noch ein Hund gekauft. Wir sind im Februar vergangenes Jahr eingezogen, ein Grund dafür war das wir einen schönen grünen Hof hatten. Mit Wäscheplatz und alles. Vergangenes Jahr war mein Sohn leider noch nicht in dem alter das wir hätten in dem Hof spielen können aber jetzt, der Schnee ist weggetaut überall kommt wieder die schöne grüne Wiese zum Vorschein nur bei uns nicht, DA IST ACKER. Der Hund war vergangenes Jahr noch ganz klein und süß hatte sehr viel Spieltrieb noch Er fing an zu kraben wie ein blöder aber sie machte nichts dagegen. Die Wiese konnte sich nicht erhole. Jetzt ist natürlich alles noch total nass und was macht der Hund? Buddelt weiter. Alles schwarz statt grün. Wenn ich von meinem Balkon schaue könnte ich kotzen. Wir hatten uns das so schön vorgestellt, decke schön auf die Wiese und spielen usw. und jetzt? Die alte kapiert es aber leider nicht. Ihr ist das egal sie lässt ihre Kinder in dem Treck und Schlamm spielen. Ich hätte ja sogar angst mit meinem Sohn runter in den Hof zu gehen weil der Hund ja nie an der Leine ist. Mein kleiner ist erst 14 Monate.

Die Hausverwaltung ist Machtlos sagen sie. Wisst ihr was ich dagegen machen kann? Kann ich sie irgend wie anzeigen oder so? Sie muss doch eigen. Die Schäden die der Hund verursacht beseitigen oder nicht? Und auch wenn der Hof nicht sehr groß ist muss sie das Vieh ja an die Leine nehmen oder? Bitte helft mir.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
..
da schliesse ich mich den Ausführungen von kleinerschlumpf nur an. Bin ich froh, dass ich - auch Hundebesitzer - keine Nachbarn habe ... Und zu deiner feinen Wortwahl fällt mir auch nur wenig ein ... Kann ja sein, dass auch die "Schlampe" Teil der Mamiweb Gemeinschaft ist .... dir würde ich was husten wenn du mich öffentlich so betitelst ... Es hat noch niemandem geschadet sich erstmal zu "unterhalten" bevor man weitere Schritte einleitet - das wäre übrigens auch einfach nur fair !
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 25.02.2010
25 Antwort
also allgemein muss ich mal sagen das ich es schon verstehen kann
wenn sie sich darüber aufregt wenn der hund den gemeinschaftsgarten auseinandernimmt. wir haben auch einen hund aber der kann auch nicht machen was er will und überall schlaglöcher graben. sowas geht halt nicht in einem miethaus mit mehreren parteien. versteh gar nicht warum hier so viele auf ihr rumhacken.
Cathy01
Cathy01 | 25.02.2010
24 Antwort
hmm
unser hund hat zwar nicht gegraben, aber vom rennen und bremsen geht auch immer viel wiese weg... macht doch nix. es gibt doch rasenkörner zum ausstreuen... wirsts nicht glauben, aber in 2wochen sieht man es schon spriessen und dann muss das nicht mal teurer rasen sein. rede doch mal mit ihr und zäun notfalls was ein. und wenn halt kein gras wächst... hol dir doch so schöne steinplatten, hab ich damals auch gemacht, kostet auch nicht alle welt. ich zäune hier im frühling auch ein, aber nur damit unser hund schön spielen kann und nicht zur spielgruppe rüber rennt und damit keiner den hang runterkullert. normalerweise kann man mit sogenannten "Schlampen" ganz normal reden. Und deine vermieter wird das einfach nicht interessieren oder eben so empfinden, dass du aus ner ameise nen elefanten machst. sonst würden die nämlich was tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
23 Antwort
Apropopo Müllsäcke...
Ich hab mir schon gedacht, dass es bei deiner ausdrucksweise oben, auch noch eine zweite seite gibt. Hätte sie keinen hund, würdest du nach andrem suchen. Müllsäcke kann sie auch in ihrer wohnung stapeln.... Das geht dich ja nu echt nichts an!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
22 Antwort
würde mich beim kieterschutzbund erkundigen
mach fotos davon und hol dir mal ein beratungsgespräch dort. wo wir noch zur miete gewohnt haben hatten wir nur stress mit den vermietern und der mieterschutzbund hat uns da echt wahnsinnig geholfen. die kennen die genaue rechtslage und regeln alles für einen. kostet einen jahresbeitrag der sich aber wirklich loht. das hatten wir allemale wieder raus.
Cathy01
Cathy01 | 25.02.2010
21 Antwort
achso und kinder die im sand spielen
das find ich nun wirklich nicht schlimm...ich denke den kindern stört das wohl kaum! Im gegenteil...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
20 Antwort
Sehe es so wie scarlet rose...
aber warum einigt ihr euch nicht so das jeder einn teil des gartens nutzt? So könnt ihr euch eine kleine ecke schön machen wo die dann eben nix zu suchen haben....wäre doch ne lösung...und das mit der leine...also ich glaube nicht das man einen hund im garten den ganzen tag an der leine halten muss...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
19 Antwort
ich finde diese ausdrucke immer so zum erbrechen...."schlampe" find ich schon krass
hast du schonmal versucht "nett" mit der dame zu plaudern bevor du drauflos schimpfst??? ich find auch doof.... da hat man sich was schönes in den kopf gesetzt und dann macht jemand einem nen strich durch die rechnung....aber thats life baby..... kommunikation ist alles
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
18 Antwort
Könnt ihr euch nicht eine ecke
auf dem hof einzäunen? Dann ist dein kind vor schlamm, hund und kacka geschützt....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
17 Antwort
@jasy08
Was geht dich das an, wieviele Säcke sie auf dem Balkon hat? Woher weißt du denn, was da drin ist. Kann schon Gründe haben...wir hatten auch beim Umbau mal länger Müllsäcke auf dem Balkon, weil wir nicht jeden tag zur Müllhalde fahren wollten/konnten... Und besser die vollgesch*** Matratze steht entsorgt auf dem Balkon als sie liegt im Kinderbett. Tut mir leid aber das erscheint mir gerade als ein typischer Fall von Nachbarschaftskrieg aus langeweile....
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.02.2010
16 Antwort
@-susepuse-
eieiei ... nu sei ma nich so pingelich ... not macht halt auch erfinderisch, ne nich?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
15 Antwort
@tiki1409
das haben wir auch schon getan. und der nachbarshund kackt trotzdem jeden abend hinter das haus.
Noobsy
Noobsy | 25.02.2010
14 Antwort
@tiki1409
Vom "geschäft machen" steht aber -oben - nichts...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
13 Antwort
achso....
Im Großen und Ganzen müsst ihr euch aber arrangieren. Das ist ein ganz normaler, alltäglicher Interessenskonflikt zwischen mehreren Parteien in einer Wohneinheit. Damit muss man rechnen, wenn man in ein Mehrfamilienhaus zieht. Versucht immer höflich zu bleiben und eine Lösung zu finden, das wird sicher gehen und so schlimm finde ich das nun auch nicht. Bei gemeinschaftsgärten ist es eben immer so eine Sache mit der Benützung, entweder wollen alle oder keiner fühlt sich zuständig, damit muss man aber nunmal leben in einer solchen Wohneinheit. versucht eine friedliche Lösung zu finden und wenn eben kein Gras wächst, setzt euch in die Erde...ist auch gemütlich *g*
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.02.2010
12 Antwort
der frau ist nicht zuhelfen
wenn sie mit dem Hund im Hof ist sind es noch genau 3 Meter bis zu den Müllkontainern aber für sie nicht. Sie hat min. 8 große blaue säcke auf ihren Balkon stehen seid 6 wochen eine vollgesch.... kinderbettmatratze rum stehen. ich habe ihr es mehrfach gesagt aber für sie ist es sauber. Sie hat vor ein paar Wochen einen Schreibtisch für ihre tochter vom sperrmüll geholt aber für sich selbst kauft sie ein superneumodernes handy
jasy08
jasy08 | 25.02.2010
11 Antwort
@Noobsy
prima! dann sollen sie ein schild aufstellen, dass auf die wiese keine hunde dürfen. oder einen teil einzäunen? auf jeden fall würd ich mich schriftlich bei der hv beschweren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
10 Antwort
@tiki1409
ist sicher ein privatgrundstück. da ist nur der vermieter, bzw. die hausverwaltung für zuständig.
Noobsy
Noobsy | 25.02.2010
9 Antwort
@Noobsy
geht ned um das umgraben, sondern wenn er sein "geschäft" da hin macht und der besitzer das ned wegräumt und da kleine kinder spielen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2010
8 Antwort
....
Hast du sie denn mal gefragt? Oder mal mit den anderen Bewohnern im Haus? Wohnt ihr zur Miete oder Eigentum? Wenn zur Miete wendet euch an die Eigentümer, die können das bei der Eigentümerversammlung besprechen und dort wird dann geklärt wie mit soetwas umgegangen wird. Was steht denn zur benutzung in der Hausordnung? Die Hausverwaltung muss da eine regelung dafür haben. Sprich nochmal mit denen und frag sie doch, wie es aussieht mit einer Neubepflanzung des Rasens, solche Anträge müssen in der Eigentümerversammlung besprochen werden. Den Hund muss sie im eigenen Hof nicht anleinen, dazu besteht keine Pflicht aber wenn man höflich redet findet sich sicher eine Lösung...
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.02.2010
7 Antwort
ya klar muss die verwaltung da was machen....!
erstmal machste ne schriftliche beschwerde an die hausverwaltung schicken und die muss das , dass dan machen....
dahotmomy
dahotmomy | 25.02.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Hilfe Hilfe Hilfe was soll ich tuen
05.12.2011 | 19 Antworten
Was soll ich den nun Tuen?
26.11.2011 | 17 Antworten
was würdet ihr tuen?
15.05.2011 | 31 Antworten
Was soll ich tuen
06.03.2011 | 23 Antworten
Was tuen gegen eifersucht?
17.01.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading