Homöopathische Mittel(n) zur Vorbeugung bei Erkältung

suggaa
suggaa
07.09.2009 | 4 Antworten
hallo ihr! ich habe zwei kinder, 5 und 2 jahre, und würde gerne etwas homöopathisches geben zur vorbeugung bei erkältung. ernährung ist klar das ich da ab sofort wieder besser drauf achte und viel trinken. aber gibt es auch globuli zur vorbeugung, die man z.b. über einen gewissen zeitraum geben kann? vielleicht hat jemand einen tipp. danke im voraus. lg sabine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hi
würde mich da auch immer mit meinen heilpraktiker austauschen, meine kleine z.b. hatte jetzt mal ne zeitlang so nen fiesen trockenen husten und ging einfach nicht weg, da hat er ihr so ne kur verschrieben die das immunsystm stärken soll und gleichzeitig auch gegenwärtige erkältungsbeschwerden lösen soll. nun haben wir ihn endlich weg bekommen und ich schwöre mal wieder auf meinen HP.
tessavic
tessavic | 07.09.2009
3 Antwort
huhu
es gibt gute globuli... ferrum phosphoricum comp von weleda...gegen grippale infekte... bryonia D12 gegen husten heiserkeit etc... Echinacea D 12 zur abwehrstärkung.... Ferrum phosphoricum generell gegen entzündungen etc... aconitum gegen grippe, schnupfen etc... bei fragen, mail mir... glg
GerschlerAndrea
GerschlerAndrea | 07.09.2009
2 Antwort
danke,
antwort hat mir schon geholfen. werde mich dann eher auf die ernährung konzentrieren und erst dann wenn was in anmarsch ist, etwas dagegen tun. werde halt auch mit tee´s vorbeugend was tun. danke nochmals
suggaa
suggaa | 07.09.2009
1 Antwort
Ich glaube
dass man vorbeugend keine Globuli nehmen sollte, denn das widerspricht ja eigentlich der Wirkweise von Homöopathie. Ich habe aber schon häufiger gehört, dass manche Leute über den Winter Ferrum Phosphoricum D12 vorbeugend geben oder nehmen. Ich bin da aber echt unsicher, weil ich es unlogisch finde. Ich nehme das, wenn ich die ersten Beschwerden merke. Also, du kannst meiner Ansicht nach mit ausgewogener Ernährung mehr erreichen als mit der vorbeugenden Einnahme von irgendwas. Ich nehme gerne in Grippezeiten solche Vitamin C + Zink Depotkapseln ein und bilde mir ein, dass ich seltener krank bin als früher. Meine Mutter schwört auf Meditonsin, woran ich kaum glaube. Keine Ahnung. Sorry, ich bin echt ein Freund von Homöopathie und hab hier ne riesen Hausapotheke, aber vorbeugend weiß ich echt nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schnelles Mittel
01.02.2011 | 9 Antworten
Kopfläuse - Tip zur Vorbeugung
20.11.2010 | 4 Antworten
wirksames mittel gegen pms!
20.09.2010 | 1 Antwort
Wehenfördernde Mittel
28.05.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading