Pro und contra impfen

eluvrien
eluvrien
01.02.2009 | 13 Antworten
hallo
was habt ihr für eine meinung zum impfen ja , nein
bitte um kommentare!
gruss
eluvrien (baby02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
auf jeden fall
immer impfen lassen es geht ja um die gesundheit deines kindes
KiarasMama
KiarasMama | 01.02.2009
2 Antwort
Unbedingt impfen!
Hi, ich bin absolut für das Impfen, auch wenn es mir immer leid tut. Aber es ist wichtig für die Kleinen. Und ich finde Eltern, die gegen das Impfen sind, verantwortungslos. Auf diese Weise treten Krankheiten, die als ausgerottet gelten, erst wieder auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
3 Antwort
ich
bin ganz klar für das impfen. wenn das kind an z.b. masern erkrankt und ist nicht geimpft können die komplikationen viel schlimmer sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
4 Antwort
Pro Impfen
Die Krankheiten sind grundsätzlich nicht allein das Gefährliche. Nur haben mittlerweile sogar die früher "harmlosen" Kinderkrankheiten heutzutage Nebenwirkungen, die das eigentlich Gefährliche an diesen Krankheiten sind. Und die erspart man sich, indem man das Kind impfen läßt!
elvira14
elvira14 | 01.02.2009
5 Antwort
hallöchen
1)impfen ja, da die kinderkrankheiten sowie meningitis und andere doch sehr gefährlich sind 2) ich bin gegen 6 fache impfung da schäden auftreten können, dann lieber zum altensysthem zurück.dauert zwar etwas länger, aber doch sicherer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
6 Antwort
hallo
bin auch für das impfen will das es mein kind gut geht und dem nix passiert.
Mischa87
Mischa87 | 01.02.2009
7 Antwort
jaja, immer wieder das leidige thema impfen....
wenn du noch überlegst kann ich dir nur raten es machen zu lassen. ich hab lange überlegt weil ich es erst nicht machen lassen wollte, hatte allerdings auch eine total bescheuerte hebi die ihr kind auch nicht hat impfen lassen und mir die wildesten storys erzählt hat und mit bildern ankam von kindern im rollstuhl und alles angeblich wegen impfungen usw. hab dann ein ausführliches gespräch mit meinem KA geführt der mir erklärt hat das die mehrfachimpfungen heute viel freier von "schmutz" sind als die früheren impfstoffe und es viel wenifer nebenwirkungen gibt als noch vor 10/20 jahren. und meiner meinung nach muss heute kein Kind mehr an meningitis sterben, das sollte eigentlich vorbei sein! und mal ganz davon ab: wenn du dein kind nicht impfen lässt ist es auch eine gefahr für andere kinder dir nur NOCH nicht geimpft sind denn wenn dein kind einen erreger hat kann es die anderen anstecken und das ist einfach nur unverantwortlich. es sollte eine impf-pflicht geben meiner meinung nach!
Cathy01
Cathy01 | 01.02.2009
8 Antwort
Impfen ist wichtig
die "normalen "Impfungen wie Keuchhusten, Polio, Tetanus etc. sind nicht nur wichtig für eine möglichst gesunde geistige und körperliche Entwicklung, sondern retten auch Leben. grad bei tetanus z.b. ist da ganz schnell aus- die- maus . Wo man abwägen kann, ist z.B. rota-viren. die hält nur bis zum 3.Lebensjahr und wenn das Baby kaum Kontakt mit anderen kindern hat, durch Krippe o.so muss die nicht unbedingt sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
9 Antwort
...
Ich find es auch sehr wichtig zu impfen.Wir waren doch schon früher alle geimpft und Leben noch.Ich hatte als Kind auch mal eine heftige Reaktion aber mittlerweile sind die Stoffe doch so gut das es fast schlimmer wäre, wenn sie die Krankheiten bekommen.Bekommt man den nicht auch Probleme in der Kita wenn die Kids nicht richtig geimpft sind?oder unvollständig?bei unsrer Kita ist das Pflicht. Die liebsten Grüße..
angie7884
angie7884 | 01.02.2009
10 Antwort
Ich bins fürs Impfen.
Habe meine auch Impfen lassen.
Judithdiva
Judithdiva | 01.02.2009
11 Antwort
Ich hatte Bauchweh beim Gedanken an die Impfungen,
weil man ja auch so viel negatives hört/ liest. Aber wenn man abwägt, was schlimmer ist, dann hätte ich doch mehr Angst, mein Kind NICHT impfen zu lassen. Die Krankheiten und deren Folgen sind doch viel schlimmer, als die Impfreaktionen....
sophiesmama08
sophiesmama08 | 01.02.2009
12 Antwort
Ich bin / war für´s impfen.
Wollte mir keine vorwürfe machen falls was passiert, hört ja doch viel in den medien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
13 Antwort
Ich bin nicht fürs impfen
Auch wenn man mit dieser Meinung gegen den Strohm schwimmt... Wenn Du auf mein Profil klickst, dann hat es da eine www. Adresse angegeben, wo Du Dir einen Vortrag ansehen und hören kannst mit dem Titel: "Impfen: Sinn oder Unsinn". Ausserdem habe ich in meinem Bekanntenkreis jemand, deren Baby nach dem Impfen starb. Im Zusammenhang mit dem hören des Vortrags, was da alles so in den Impfstoffen drin ist und auf was die Impfstoffe gezüchtet werden, habe ich also mehr Glauben, NICHT zu impfen! Als dass ich Freimütigkeit hätte, diese Impfstoffe in die Blutbahn meines Kindes spritzen zu lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Nach Impfen Spazieren gehen?
18.03.2010 | 4 Antworten
Pro und Contra Wäschetrockner
20.10.2009 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading