Wer kann eigendlich devinitiv erkennen, dass ein Kind ADS/ADHS hat?

Haselmaus00
Haselmaus00
05.11.2008 | 13 Antworten
Hallo zusammen,
ja ich bin neu hier und möchte erst mal an alle hallo sagen.
Meine Kinderärztin hat gestern mit meinem Sohn einen Test gemacht da wir vermuteten, dass er eine Rechenschwäche hat. Heute dann der Anruf: ja ihr Sohn hat ADS/ADHS.

Alle Anzeichen bei ihm die ich ihr auch erläutert habe, sind bei dem Test eingetroffen. Und das 1 Tag vor seinem 8 Geb.tag.

Ich möchte meinen Sohn eigendlich nicht unbedingt mit Medikamenten behandeln.
Klar, habe erst nächste Wo einen Besprechungstermin mit ihr, aber ich möchte mich mal so erkundigen.

Aber andererseits würde ich ihn, bevor ich ihm irgendwelche Medikamente gebe, nochmal testen lassen. Aber wer macht denn das noch?

Lieben Gruß, Haselmaus00
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
ADHS
Je früher Du akzeptierst das dein Kind ADHS hat umso einfacher ist es für die ganze Familie. Denn so ein Kind braucht sehr viel Aufmerksamkeit und Beachtung. Mein sohn ist mit Ritalin eingestellt und es funktioniert super. Also keine Angst vor Medikamenten sondern es heißt ganz eing´fach zu akzeptieren das dein Kind "anders" ist. und so schnell wie möglich eine passende Schule finden. Lg Sylvia
Elisabeth37
Elisabeth37 | 10.11.2008
12 Antwort
ADS/ADHS
Hallo, also ich muß Petra69 voll und ganz recht geben. Ein "einfacher" Ki-arzt kann das nicht mit einem Test feststellen. Meine Tochter hat ADS und es dauerte ewig und mehrere Tests dies festzustellen. Und ja -oh schreck!!!- meine Tochter nimmt diese bösen Tabletten. Und ja sie ist ein ganz anderes Kind-und zwar im positiven Sinne. Alina hat einen sehr hohen IQ-in der schule drohnte sie trotzdem zu versagen. Arbeiten kamen und 5er und 6er nach Hause. Seit einem knappen halben Jahr bekommt sie Medis-seitem ist sie glücklich und ausgeglichen und schreibt in der Schule nur noch 1er und 2er!! Wir haben uns auch lange gestreubt-es war aber - FÜR UNSER KIND - die beste Entscheidung. Bevor Du aber diesen Schritt unternimmst mußt Du Dein Kind von einem Spezialisten duchchecken lassen. Wie Petra schon gesagt hat-schau mal in unserer Gruppe vorbei-da kommen sehr interessante Berichte. Würde mich freuen von Dir zu hören. Du kannst mir auch gerne eine PN schreiben. Liebe Grüße und alles Gute
chantal-mausi
chantal-mausi | 06.11.2008
11 Antwort
Teil 2
erstmal entschuldigung für die tippfehler , bin aber etwas unter zeitdruck. Wir haben hier auch eine AD. Vielleicht schaust du mal rein und berichtest von Zeit zu Zeit wie es bei euch weitergegangen ist. Du kannst mir auch eine pn schreiben, falls du es nicht öffentlich machen willst. Es würd mich aber interessieren, wie es bei euch weitergeht/gegangen ist. Ich wünsch dir viel Mut und Kraft Liebe Grüße Petra
Petra69
Petra69 | 06.11.2008
10 Antwort
ui soviel zum Thema: Modekrankheit
hallo, erstmal an deinen Sohn! keine Wunder, dass ADHS zur "Modekrankheit" gemacht wird. hat übrigens ADHS. Es obliegt mir nicht, die Kompetenzen anderer anzuzweifeln, aber ich denke nicht, dass eine "normale" Kinderärztin . Und nicht von einem "Gott in weiß". Es bedarf meherer Tests, Gepräche und Zusammenarbeit von Eltern und Arzt/Psychologe. Stell dein Kind bei einem Pschologen vor oder im Sozialpädriatrischen Zentrum. Die Wartezeiten sind zwar enorm, aber ich denke, es lohnt sich. Und bevor nicht genau klar ist, was dein Sohn hat, würd ich ihn mir gar nichts vollstopfen, noch nicht mal mit planzlichen Mitteln! Ende Teil 1
Petra69
Petra69 | 06.11.2008
9 Antwort
Hallo
Guten Morgen! Wenn Dein Kind wirklich ADS oder ADHS hat, kann Dein Kinderarzt das nicht von heute auf morgen feststellen. Es ist ein sehr langer Prozess mit mehreren Untersuchungen und Tests, die ein Kinderpsychologe durchführt. Ich kann Dir das so genau sagen, weil wir bei unserer Tochter gerade dabei sind. Hole Dir bitte unbedingt eine 2.Meinung ein. Liebe Grüße micha
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
8 Antwort
Danke für eure Antworten
whow so viele Antworten in der kurzen Zeit :-) Meine Ärztin meinte das ADS das gleiche ist wie ADHS wobei beim zweiten die Hyperaktivität dabei ist.Mein Sohn ist immer wieder von 0 auf 100 aber Hyper ist er eigendlich nicht.Soweit ich das beurteilen kann... Ich möchte mir auf jeden Fall noch ne 2 Meinung einholen.Wusst nur nicht ob ich gleich zum Psychologen soll. Die Spezialklinik bedarf bestimmt einige Zeit, das muß dann doch nicht sein. Ich möchte ihn jedenfasls nicht mit Medikamenten ' Vollstopfen ' Hilft Osteophatie was????? Lieben Gruß bis maorgen. Haselmaus
Haselmaus00
Haselmaus00 | 06.11.2008
7 Antwort
also wenn du es
wirklich 100 % nachweisen willst musst du in eine spezielle klinik, tagebuch führen, er muss tests amchen, verhaltenstherapeuten beurteilen ihn, er wird physisch durchgecheckt und das ganze dauert sehr lange. bei meinem bruder wurde auch adhs festgestellt. er war in kur, meine mum auf info abenden, mein bruder macht ne verhaltensteraphie und ne therapie das er mit seiner motorik weitervorankommt, das hilft auch bei der konzentratuion.l insgesamt ist es besser geworden. zum glück muss er keine medis nehmen. die können so ein kind ganz schön verändern... lg, sonja
DooryFD
DooryFD | 06.11.2008
6 Antwort
ich
hb auch eine rechenschwäche das is doch was ganz anderes als adhs oder ads!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ich würde mir noch mal ne 2 oder sogar 3 meinung einholen beides kann man nicht vergleichen komisch der arzt..........wie kann man das miteinander vermischen?!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
5 Antwort
ist ADS und ADHS nicht etwas
völlig verschiedenes? ADHS heißt doch Hyperaktiv und ADS ohne Hyperaktivität, oder liege ich da jetzt falsch? LG Simone
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
4 Antwort
Kenne ich mich zwar nicht so gut aus,
aber ich werde das Gefühl nicht los, dass die Ärzte von ADS oder ADHS sprechen, wenn ihnen nichts anderes mehr einfällt. In meiner Generation festgestellt wurde. Ich wehre mich gegen den Gedanken, dass ADS oder ADHS erst ein neues Phänomen sein soll. Viel wichtiger ist, dass du einen guten Kontakt zu deinem Kind hast, alles andere ist Nebensache.
Sylviax
Sylviax | 06.11.2008
3 Antwort
KEINER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
niemand auf der welt hat das recht....ein kind das "anders" ist als andere und aus dem rhmen fällt in irgendeine schublade zu stecken............ich hatte angeblich auch schon immer ads....bin vollgestopft worden.....gebracht hat es nur....das ich aussenseiter war und als behindert beschimpft wurde....oder als psycho....... die veradmmten ärzte machen es sich sooooo leicht mit dieser diagnose....und zwar immer dann, wenns sonst nix sein kann.....tja dann hats wohl ads...........LIEBE MAMIS. lasst euch von keinem einreden, euer kind braucht medikamente um die seele ins reine zu bringen!!!!!!!lasst euch nichts aufquatschen obwohl ihr euch im inneren dagegen streubt und eurer herz was anderes sagt!!!!!!!!! tut mir leid...aber das musste mal raus, ......ich hab mir schon soooo viel anhören müssen............
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
2 Antwort
...
du könntest dir die meinung eines zweiten kinderarzte einholen. und soweit ich weiß muss auch nicht jedes kind mit ads mit medis behandelt werden.je nachdem wie sehr es ausgeprägt ist.
JJMami84
JJMami84 | 05.11.2008
1 Antwort
Vergessen
Er hatt keine Rechenschwäche !!!!Laut Test zumindest,
Haselmaus00
Haselmaus00 | 05.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Geschlecht erkennen
23.08.2013 | 13 Antworten
Stoppersocken eigendlich verboten
10.09.2012 | 8 Antworten
Bauchform = Geschlecht erkennen
13.08.2011 | 27 Antworten
Ab wann Farben erkennen?
01.01.2011 | 18 Antworten
Wie erkennen Ohrenschmerzen bei Baby?
15.09.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading