Neurodermitis?

Sanny1985
Sanny1985
29.10.2008 | 9 Antworten
hallo ihr da draussen..meine kleine hat in letzter zeit wieder ganz schlimm ihre neurodermits und meine kinderärztin behandelt immer nur mit kortison. hab gehört das soll ni so gut sein, kann mir jemand vieleicht ein paar ander tipps geben wie man das in den griff bekommt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ich habe auch Neurodermitis
Meine Mama hat mich wenns arg gejuckt hat mit einem kühlen Waschlappen abgewaschen, oder im Sommer einfach relativ kühl abgeduscht. Das lindert den Juckreiz. Außerdem hat auf den betroffenen Stellen auch oft Bepanthen Salbe geholfen. Mittlerweile mache ich mir ab und zu ein warmes Bad mit 1 l Milch drin. Ich weßi Milch ist ein Nahrungsmittel, aber da sind auch keine Zusätze drin, die die Haut schädigen können. Da lege ich mich für 10-15 Minuten rein und tupfe die Haut nur leicht trocken, damit der Fettfilm der Milch noch auf der Haut bleibt. Das zieht dann innerhalb von 1-2 Minuten ein. Danach ist die Haut wieder schön weich und nicht mehr so gereizt. Oft gehen da schön die Rötungen zurück. Und wenns durch die Windeln gar nicht geht, wirst du um die guten alten Stoffwindeln nicht rumkommen. Ich habe damals keine normalen Windeln vertragen und meine Mutter musste mich halt so trocken halten. Ging auch. Ist halt mehr Arbeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2008
8 Antwort
Kinderarzt mit antroposophischer Ausrichtung
Bei meinem Sohn bestand der Verdacht auf eine Neurodermitis, bisher heißt es aber er habe einen Windelausschlag UND eine Nahrungsmittelallergie. Wir sind bei einem Kinderarzt mit antroposophischer Ausrichtung. Der hat meinen Sohn bisher nicht mit Cortison behandelt und das klappt gut. Allerdings sind die Ekzeme auch nur an den Beinen und im Gesicht aufgetreten und lassen sich gut mit der homöopathischen Salbe behandeln und wir haben bisher wie gesagt keine Bestätigung, dass es eine Neurodermitis sein soll. Allerdings ist die Creme gegen Neurodermitis und heißt: Halicar Creme und ist von der Deutschen Homöopathie-Union Karlsruhe und nur apothekenpflichtig. Es gibt allerdings eine Vielzahl von homöopathischen Cremes. Die werden natürlich auch alle von der Krankenkasse bezahlt, wenn sie vom Arzt verschrieben werden.
Sylviax
Sylviax | 29.10.2008
7 Antwort
Hallo
Versuch es mal mit Linola Badezusatz oder Mandelöl. LG Jenny
JennyK27
JennyK27 | 29.10.2008
6 Antwort
...................
geh doch mal zum HAUTARZT der kann dir auch helfen
conny80
conny80 | 29.10.2008
5 Antwort
so hab es
PARFENAC heißt die und hilft bei meinem echt super
conny80
conny80 | 29.10.2008
4 Antwort
hi! keine panik...
also, ich habe auch neurodermitis! was wirkich ein wundermittel ist und auch bei kleinkinder hilft sind Fenestil-Tropfen! die bekommst du in jeder apo. die kannst du sogar bei insektenstichen geben! schönen abend noch! lg Vanny
VannyDeluxe
VannyDeluxe | 29.10.2008
3 Antwort
Versuch mal APP Kindersalbe
meine Schwester benutzt sie bei ihrer neurodermitis-kranken Tochter und ist begeistert.Ich creme meiner Tochter damit im Winter die Wangen ein, weil sie immer rot und schuppig waren.Seit wir diese Creme haben ist es fast nicht mehr zu sehen
Nelemaus2007
Nelemaus2007 | 29.10.2008
2 Antwort
...................
warte mal ich muss schauen sage dir wie es heißt ist ne Salbe ist ohne Kortison die hat bei mienem auch wunder gewirkt ich schau mal
conny80
conny80 | 29.10.2008
1 Antwort
...
ich hab da mal was mit blutegel gehört aber das muss man glaub ich net ham. da gibts bestimmt noch was anderes aber was weiß ich leider nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Neurodermitis in der Schwangerschaft!?
06.11.2014 | 4 Antworten
Mit Neurodermitis ins Schwimmbad?
19.06.2014 | 10 Antworten
Neurodermitis/Schuppenflechte Erwachsene
27.01.2014 | 28 Antworten
Akuter Neurodermitis-Schub!
08.01.2014 | 8 Antworten
Neurodermitis bei Babys
29.08.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading