Ambulant oder Stationär?

Taba
Taba
10.04.2008 | 4 Antworten
Hallo, mein HNO Arzt hat mich für 10 Tage ans KH ÜBerwiesen, da ich Montag einen Hörsturz hatte, er meinte ich müsste 10 Tage Stationär dableiben, kenne das aber von meiner Mutter anders sie war nur Ambulant, wie stellen die sich das denn vor ich habe ein kleines Kind, und meine Familie arbeitet.
Wird sowas wirklich nur noch Stationär behandelt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hörsturz
also meine mutti hatte letzte woche einen...sie bekam starke medikamente und so ne art akkupunktur ist jetzt 14 tage krank geschrieben und soll sich ausruhen. frag eiunfach mal den arzt ob es nötig ist. gute besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2008
3 Antwort
Guten Morgen
Ich habe bein HNO gearbeitet und wir haben auch immer nur eingewiesen. Bei unserm KH konnten man die Kids aber auch mitnehmen, wenn es nicht anders ging.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2008
2 Antwort
hörsturz
bin zwar neu hier kann dir aber eine antwort geben ich hatte voriges jahr einen hörsturz musste nicht ins krankenhaus man kann so etwas auf jeden fall ambulant behandeln musst täglich zum anrzt und bekam dort meine infussionen dauerte auch max nur 25 minuten nach 10 tagen war mein hörsturz wieder weg bis heute
engelchen06
engelchen06 | 10.04.2008
1 Antwort
hallo
ich habe im rosenheimer krankenhaus geabeitet und da wird es in schlimmen fällen nur noch stationär behandelt. ich denke das ist überall unterschiedlich. bei uns könnte man dann auch sein kind mitnehmen und beide werden rundum gepflegt. als mein kleiner3mon war musste ich auch operriert werden, hab ihn mitgenommen.....
kleines89
kleines89 | 10.04.2008

ERFAHRE MEHR:

Ambulant nach kaiserschnitt?
06.05.2011 | 5 Antworten
ins kh ohne mutterpass
20.09.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading