Zahnarztbehandlung unter vollnarkose.

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.11.2014 | 9 Antworten
hat jemand von euch sich mal die zähne unter arkose machen lassen und wurde das von der kasse getragen??? ich habe absolute panik vorm zahnarzt, war jetzt auch wieder 2 jahre nicht da obwohl ich dringend müßte, ursache war vor jahren das wurzelziehen vorn an 2 schneidezähnen, die betäubung hat nicht gewirkt und der damalige zahnarzt hat weiter gemacht, ich habe die gesamte praxis zusammengschrien und bin nie wieder zu ihm ... nach jahren habe ich mich dann zu meinem jetzigen getraut und der mußte alle 4 zähne vorn neu machen weil der alte zahnarzt gepfuscht hatte. alles wurde mit titanstiften ausgebessert usw ... nun gehöre ich leider zu dem kleinen kreis der bevölkerung die titan nicht vertragen, sprich ich laufe seit 12 jahren mit zahnfleischentzündung rum. mein zahnarzt will die zähne seit jahren machen aber ich gehe dann immer einfach nicht mehr hin weil cih absolute panik habe, ich fange teilweise schon im wartezimmer an zu heulen. ausserdem müßte einer gezogen werden, noch ne krone gemacht werden und nen paar ausgebessert werden. aber ich habe pure panik, nach der geburt meiner tochter gings da bin cih sogar 3-4 mal hingegangen aber komischerweise seit mein sohn da ist habe ich richtige beklemmungen wenn ich nur daran denke, ich schaffe es nichtmal nen termin zu machen weil cih angst habe das er irgendwie vorn an die zähne gehen könnte, mein zahnfleisch ist teilweise total entzündet und blutet täglich beim putzen. nun habe ich überlegt ob ich das ganze vll unter narkose machen könnte und ob ich chancen hätte das die kasse das zahlt und wenn nicht was es kostet. ich weiß ja das es mit jedem tag den ich warte nur noch schlimmer wird aber teilweise denk ich dann sogar- egal, wenn se alle kaputt sind gibts nen gebiss und dann tut auch nix mehr weh- kann mir jemand ne positive erfahrung mitteilen, hat jemand die behandlung schonmal bezahlt bekommen???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mit Vollnarkose kenne ich mich nicht aus. Aber vielleicht würde dir auch eine Hypnose helfen? Mein Zahnarzt bietet sowas an.
sunshine296
sunshine296 | 07.11.2014
2 Antwort
ups nicht wurzel ziehen sonder nerven ziehen :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
3 Antwort
ich musste die vollnarkose selbst bezahlen. habe knapp 1000 eruo bezahlt. war allerding zu dem zeitpunkt privat versichert. hatte auch ein gutachtung vom psychiater, dass ich wirklich ein angstpatient bin und es aufgrund meiner psychischen verfassung nicht möglich ist ohne vollnarkose zu machen und der zahnarzt, bzw. zwei unabhängig voneinander bestätigten die notwenidigkeit. bei mir musste ein zahn unbedingt gezogen werden, der war schon tot und war gebrochen. eine wurzelspitzenkappung an einem anderen zahn. und dann wurden gleich zwei weisheitszähne mitgezogen, weil diese unter den letzten backenzähnen raus wollten. es musste sowieso alles gemacht werden und ich bin heilfroh eine vollnarkose gehabt zu habe, auch wenn mir die tausend euro nicht erstattet wurden, aber mein kiefer stand so unter druck durch das ganze ziehen udn rumfummeln, dass mein gaumen gespalten ist. also meine kiefrhöhle hat sich während der wurzelspitzenkappung eröffnet, ist in der mitte aufgerissen. obwohl ich alle gutachten zusammen hatte etc und auch bereits vorher bei der krankenkasse einen antrag stellte, bekam ich die vollnarkose nicht bezahlt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
4 Antwort
ps.: wenn du gsetzlich versichert bist kostet eine vollnarkose mehrere hundert euro, bewegt sich aber meist unter oder bis 400 euro, laut meines jetzigen zahnarztes. ich wollte mir ein implantat setzen lassen bei meiner einen lücke noch von damals und weil alles wegen der keiferhöhleneröffnung solange verheilen musste kann man das erst jetzt angehen. aber ich will mir keine titanschraube bei bewusstsein in kiefer reindrehen lassen. daher klärte mich mein zahnarzt kürzlich darüber auf, dass die vollnarkose eben diese summe bei gesetzlich versicherten kostet, da ich mittlerweile nicht mehr privat versichert bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
5 Antwort
@shine_on das wäre ja noch bezahlbar, habe gesehen hypnose kostet auch um die 200€ und bei einer sitzung bleibt es da ja nicht, da kann ich auch sparen und die 400€ bezahlen ... die neuen kronen würden derzeit bei mir übernommen werden, 5 stück müßten gemacht werden plus der ganze rest, habe gesehen in kassel gibts nen arzt der das macht das sind von uns 50km da werd ich mich mal erkundigen denn irgendwann muß ich durch, der gesamte kieferknochen geht schon zurück wegen der dauerentzündung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
6 Antwort
300 euro nehmen unsere ärzte, bzw haben genommen. es wird von der kk nur noch getragen wenn du ein psychatrisches gutaschten vorlegst. aber bis du beim psychater n termin hast dauerts leider ...
SrSteffi
SrSteffi | 07.11.2014
7 Antwort
Ja solche Möglichkeiten gibt es!!!! Kommt immer auf den Umfang an. UUUnd natürlich wie dein Zahnarzt es deiner Krankenkasse rüber bringt ... Es gibt auch Ärzte die sich auf solche Fälle spezialisiert haben. Dennglaube mir du bist nicht alleine. Ich finde es gut!!!!! Das du was machen willst. Versuch es.Uuund versuch, danach mit Hilfe an deiner Angst zu Arbeiten ... Denn unsere Kinder übernehmen leider ganz oft unsere Ängste ... Aaaber lass dir die Zähne erst mal unter Vollnakose machen. Dann wirst du dich auch besser fühlen!!!!!!
noel1970
noel1970 | 07.11.2014
8 Antwort
Soviel ich weiß, musst du die Vollnarkose selbst tragen ... Sind bei uns 200 euro
susepuse
susepuse | 07.11.2014
9 Antwort
@noel1970 ja ich werde montag mal rumtelefonieren, ich habe ja einen wirklich lieben zahnarzt der meine angst kennt und versucht mir zu helfen aber ich zittere schon wenn er sgt das er nur zahnstein entfernt ... hinten mußte noch ein nerv entfernt werden vor 5 jahren, ich habe auf dem stuhl rotz und wasser geheulkt, er hat mit engelszungen auf mich eingeredet und es hat ja auch wirklich nicht weh getan aber ich habe mich so verkrampft das danach mein kompletter kiefer halb ausgerenkt war und ich war psychisch total am ende. ich weiß das es bei ihm nicht wehtut- er gibt mir schon ne betäubungsspritze da sitze ich noch nicht sozusagen aber das kann meine angst trotzdem nicht beheben. bei jedem kleinen ziepen das ich spüre gerate ich in pure panik und denke nur an die schmerzen von damals als der andre die nerven gezogen hat ohne betäubung. ich verkrampfe so das ich ir richtig die fingernägel blutig in die handflächen bohre. er gibt sich wirklich mühe aber es hilft bei mir einfach nicht, er ist nen toller zahnarzt aber ich bin glaub ich ein zu großer problemfall ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014

ERFAHRE MEHR:

Bauchspiegelung ohne Vollnarkose
21.05.2015 | 2 Antworten
Zahn raus operieren?
13.08.2014 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading