Schlaganfallhabt ihr Erfahrungen damit?

BieneMaya1987
BieneMaya1987
16.12.2013 | 23 Antworten
Mein Nachbar hatte heute einen Schlaganfall. Und mich nimmt das doch sehr mit. Jetzt wollte ich mal wissen ob jemand Erfahrung damit hat und wie es dann ausgegangen ist? Waren schlimme Folgeschäden da? Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Alles kann nichts muss. Ist bei einem Schlaganfall nie vorher zu benennen. Man muss da abwarten.
Amancaya07
Amancaya07 | 16.12.2013
2 Antwort
es kommt immer drauf an wie stark der schlaganfall ist/war. der opa meines grossen hatte 3schlaganfälle. beim ersten musste er wieder sprechen lernen, beim zweiten gings ihm nacher recht gut und nachm dritten ging lange lange gar nichts mehr. er musste seinen job aufgeben, durfte sein geliebtes auto nicht mehr fahren und durch die medis ging er auf wie ein ballon. ein bekannter hatte vor kurzem einen kleinen schlaganfall und kurz drauf lief er wieder rum, als ob nichts gewesen wäre. meine mutter hatte auch einen leichten schlaganfall und ihr hat es nicht viel gemacht
fluketwo
fluketwo | 16.12.2013
3 Antwort
Er war und ist nicht ansprechbar, zumindest war er es nach über 3 stunden noch nicht obwohl er die Augen auf hat. Auch konnte er nichts trinken geschweige denn gehen. :- (
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 16.12.2013
4 Antwort
da muss man leider abwarten. das gehirn ist momentan sozusagen "ausser betrieb". entweder es sammelt sich alles wieder oder er muss dann wieder neu lernen. hab vergessen: die oma vom grossen hatte vor wenigen monaten auch einen schlaganfall und ist nun einseitig gelähmt. sie hat die anzeichen einfach nicht ernst genommen. wobei dies auch sehr schwer zu erkennen ist. bei deinem nachbar können die ärzte mit sicherheit noch nicht sagen, ob er schäden davon trägt oder nicht. das zeigt sich mit der zeit. wünsche deinem nachbarn alles gute und hoffe, dass er sich davon wieder erholt
fluketwo
fluketwo | 16.12.2013
5 Antwort
meine Oma hatte einen sehr schweren Schlaganfall und ihr Pech war, dass sie über acht stunden hilflos in der Wohnung lag : ( sie lag lange im künstlichen koma auf intensiv und ist jetzt halbseitig gelähmt, kann schlecht sprechen und sie halluziniert seitdem : (
hannimimi2
hannimimi2 | 16.12.2013
6 Antwort
Eine Arbeitskollegin von mir hatte auch einen "leichten" Anfall. Sie ist wohl noch rechtzeitig ins Krankenhaus, weil Anzeichen bemerkt wurden. Ich glaube sie kam nach 8 Wochen wieder, weiß es aber nicht mehr so genau. Und nun ist auch alles wie vorher. Das ist jetzt allerdings auch schon so 3 Jahr her. LG
Kristina1988
Kristina1988 | 16.12.2013
7 Antwort
es kommt immer auf die ersten Stunden an ... wenn ihm schnell geholfen wurde und er auch noch ne Reha bekommt stehen die Chancen gut ... allerdings wird sich eben erst herausstellen müssen wie schwer das Gehirn betroffen ist. manche haben keinerlei Beschwerden, andre haben von lähmungen, schluck und sprachstörungen alles .. ich bin Krankenschwester und habe tgl damit zu tun!
rudiline
rudiline | 16.12.2013
8 Antwort
@rudiline ich glaube er war spätestens nach 1, 5-2 stunden im kh. Aber er hat nicht sprechen können und gar nichts. Rechte seite ist gelähmt, das war der stand vorher, hoffe das sich das wieder ändern kann!?
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 16.12.2013
9 Antwort
Wenn die rechte Seite gelähmt ist, dann ist leider das sprachzentrum links betroffen ... Hoffe er ist in einer guten Klinik mit stoke unit ... Die sind darauf spezialisiert ... Direkt Logopädie und Physiotherapie ... Danach meist Rehabilitation und dann Therapie zu hause ... Kann dauern aber viele haben auch Glück und es bleiben kaum Folgeschäden ... Wie alt ist er denn
JonahElia
JonahElia | 16.12.2013
10 Antwort
Ich habe einen Monat auf der Neurologie im Krankenhaus gejobbt und da hauptsächlich Schlaganfallpatienten betreut und ich msus sagen - ich hatte mir das ganze viel heftiger vorgestellt. Die meisten sind doch erstaunlich fit. Ich weiß allerdings nicht, wie deine Vorstellung davon so ist. Ich dachte immer, die können dann "fast nichts mehr" und sind sehr unselbstständig, das war eigentlich garnicht so. Klar, bei den "ganz alten" die sich vorher schon kaum noch versorgen konnten sah das ganze anders aus. Die meisten sind im Krankenhaus immer zur Reha gegangen und hatten eine Logopädin zur Betreuung ... Ein Mann konnte auf jeden fall nicht mehr lesen und wurde leider zwischenzeitlich inkontinent. Ich bin da natürlich kein Fachmann, aber so im groben würdeich sagen, dass man sich das ganze glaueb ich immer schlimmer ausmalt, als es ist. 'zumindest wars bei mir so. LG
Jarno-Cornelius
Jarno-Cornelius | 17.12.2013
11 Antwort
persönlich nicht nur in der weiterbildung viel drüber gelernt ...
habibimama
habibimama | 17.12.2013
12 Antwort
folge schäden kann man pauschaul nicht fest machen ...
habibimama
habibimama | 17.12.2013
13 Antwort
Meine Tante hatte damals einen Schlaganfall, sie wurde sofort am Kopf operiert.Lag sehr lange im Krankenhaus..konnte nichte mehr Erkannte ihre eigene Tochter am anfang nicht.Sie war halbseitig gelähmt.Nach der Reha konnte sie wieder langsam laufen und auch wieder langsam reden..Halbseitig gelähmt war sie für immer..lg
big-family
big-family | 17.12.2013
14 Antwort
Meine Oma hatte zwei leichte Schlaganfälle aber sie hat sich sehr gut erholt und hatte keine einschränkungen gehabt. Ein Verwandter von meinen Schatz hatte auch einen er konnte gar nicht mehr sprechen und sehr schwer gehen seine Frau hat mit geübt und heute muss ich mich beeilen das ich ihn einhole beim Wandern, beim reden muss man zwar gut zuhören aber das macht nichts er kann wieder sprechen das ist die Hauptsache. Also es kommt auf jeden Menschen an wie er das Verkraftet aber man sieht auch wenn eine Körperhelfte eingeschränkt ist lässt sich eine extreme Verbesserung erzielen.
KLucy37
KLucy37 | 17.12.2013
15 Antwort
meine oma hatte mehrere ... mein opa verstarb vor knapp 11 jahren und etwa n halbes jahr nach seinem Tod hatte sie nen Schlaganfall zuhause..da war sie 77 ... sie wohnt ein paar häuser weiter von dem meiner Eltern und die Firma, in der mein vater und ich arbeiten, is auch in der straße ... wir besuchen sie immer am späten nachmittag/frühen abend, so auch an dem tag ... konnt ja keiner ahnen was los is ... keiner machte die tür auf..weggefahren is sie auch nich, weil ihre Nachbarin ebenfalls zuhause war ..und Oma hatte noch Türen bzw schlösser, die von außen nich aufgehen, wenn innen der schlüssel steckt..also in der not das fenster hinten eingeschlagen um ins haus zu kommen und da lag sie dann oben im Schlafzimmer ... rtw kam binnen weniger Minuten und nahm sie mit, was sich aufgrund des schmalen Treppenhauses als etwas schwierig gestaltete mit der trage..im KH hatte sie dann auch nochmal kurz aufeinanderfolgende kleine schlaganfälle..aber obwohl sie mitm ersten zuhause solange ohne hilfe war usw., behielt sie keinerlei folgenschäden zurück..sie is fitter denn je und hat sich sehr gut und schnell erholt.. mittlerweile is sie 87 und erfreut sich bester Gesundheit..lediglich blutverdünner und eine herztablette muss sie nehmen, was, so denke ich, in ihrem alter doch recht wenig is im vergleich zu anderen in gleichem alter bis auf große einkäufe alleine ... eine Gnade in ihrem alter finde ich ... mein opa hatte mehrere kleinere schlaganfälle..unbehandelt weil ers selber nich mitbekam oder nich wollte.. und da kamen die folgeschäden erst so nach und nach..zb. die linke gesichtshälfte hing irgendwann etwas runter..ihm wurde und wird öfters schwindlig usw ... naja und sowas wie Koordination und feinmotorik waren bei ihm generell immer son Thema für sich.. er und seine frau wohnen aber mittlerweile seit juli dieses jahres im Pflegeheim
gina87
gina87 | 17.12.2013
16 Antwort
@JonahElia er wird 80 ... Er ist so ein Herzensguter Mensch, zusammen mit seiner Frau einfach einmalig. Mir tut das im Herzen weh obwohl es nur meine Nachbarn sind.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 17.12.2013
17 Antwort
Meine Oma war auch so in dem Alter. Aber wenn du möchtest kannst du ihnen ja deine Hilfe anbieten wenn sie etwas brauchen. Es spielt ja keine Rolle ob sie nur deine Nachbarn sind es sind Menschen die einen Platz in deinen Herzchen haben egal warum ob es ein Lächeln gewesen ist ein Witz ihre Art oder Ihre Ausstrahlung. Es tut weh wenn es solche Herzensgute Menschen trifft.
KLucy37
KLucy37 | 17.12.2013
18 Antwort
@BieneMaya1987 Es tut mir leid wegen Deinem Nachbarn. Leider kann man zu dem jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Aussagen treffen, welches Ziel er erreichen und wie die weitere Versorgung aussehen wird. In den ersten 3 Tagen kann es durchaus sein, daß sich sein Zustand auch noch mal verschlechtert. Danach geht es meist wieder bergauf. Die Therapien beginnen schon in den ersten 24 Stunden ... auch seitens der Physio, Logo etc. Da merkt man auch als Krankenschwester ganz schnell, ob sich was verbessert/verschlechtert hat oder nicht. Insgesamt gesehen, ist es eine enorme Stress-Situation, die der kranke Körper bewältigen muss. Ich kann mir gut vorstellen, daß es für Deine Nachbarin momentan sehr schwer ist. Oftmals sind die alten Paare schon ewig zusammen und können sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen. Und da ist ein Schlaganfall schon ein sehr einschneidendes Ereignis. Ich habe durch meinen Beruf als Krankenschwester täglich damit zu tun ... und das schon sehr viele Jahre. Wenn Du noch Fragen hast, stehe ich Dir gern zur Verfügung!
sonnenkopp
sonnenkopp | 17.12.2013
19 Antwort
@sonnenkopp ich hab heut bei ihr geklingelt! Der armen Oma gehts nicht gut. :- ( Sie kommt auch nur schwer alleine zurecht und sie vermisst ihren Mann hat sie gesagt. Gestern war er gar nicht ansprechbar, heute hat er sie wenigstens erkannt aber er kann nicht sprechen, eher nur lallen hat sie gesagt. Und seine rechte Seite ist gelähmt. Kann das wieder werden? Die Ärzte haben ihr nicht viel Hoffnung gemacht. Sie hat sich auch die ganze Zeit die tränen weg gewischt. :- (
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 17.12.2013
20 Antwort
Hallo BieneMaya1987, Hab grad erst gesehen, daß Du geantwortet hast. : ( Wie geht es Deinem Nachbarn und seiner Frau? Die Symptome zeigen, daß die linke Hirnhälfte betroffen ist ... wurde ja schon gesagt. Leider kann man anhand der Symptome nicht sagen, wie schwer der Schlaganfall war. Aber an der Aussage der Ärzte sagt es mir, daß es ihn schwer getroffen hat und sie evtl. mit Komplikationen rechen ... und ich hoffe, daß die bisher nicht eingetreten sind. Gerade in dem hohen Alter ist es sehr schwierig zu sagen, welche Ziele erreicht werden können und welche nicht ... da spielt ja auch die Lebenskraft eine entscheidende Rolle. Und für Deine Nachbarin wird momentan das Wichtigste sein, daß er den Schlaganfall überlebt ... egal wie. Ich will Dir mal ein positives Beispiel von einer alten Dame nennen ... wir bekamen sie auf Station nach einem schweren Schlaganfall zum Sterben. Es hat sehr lange gedauert bis sich überhaupt was tat ... und irgendwann merkten wir, daß diese Frau nicht sterben wird bzw. will. So war es dann auch ... wir nahmen sie in unser Frühreha-Programm und u.a. mobilisierten sie ... anschließend wurde sie in eine Geriatrie zur weiteren Therapie verlegt. Leider weiß ich nicht, was aus ihr geworden ist und wie es ihr heute geht. Den Sprachverlust finde ich persönlich immer noch am Schlimmsten ... nicht sagen können was man denkt oder was man gerade braucht ... furchtbar! Oftmals ist ja dann auch das Sprachverständnis, Lesen, Schreiben gestört. Mit einer Halbseitenlähmung umzugehen, kann man lernen. Deine Nachbarin soll nicht die Hoffnung aufgeben, auch wenn die Ärzte anderer Meinung sind! Und wenn sie weinen muß, sollte sie das auch tun ... sie trauert um die schöne Zeit mit ihrem Mann, welche jetzt so abrupt beendet wurde. Und das steht ihr zu. Haben die beiden Kinder/Enkelkinder? Ich finde es toll, daß Du sie besucht und sie etwas aufgefangen hast.
sonnenkopp
sonnenkopp | 20.12.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen Ssw 6+4
23.01.2017 | 10 Antworten
Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten
Bitte um Erfahrungen mit SPZ.
27.10.2014 | 8 Antworten
Erfahrungen mit PDA ks.?
02.01.2013 | 14 Antworten
U9 - eure Erfahrungen
19.11.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading