sterilisation

Angela_U
Angela_U
13.11.2013 | 17 Antworten
hallo mädels...
bin gerade mit meinem vierten kind schwanger und möchte dann auch keines mehr haben... aus diesem grund möchte ich mich sterilisieren lassen... wenn das baby auf die welt kommt, werde ich 34 jahre alt sein...

nun war es früher mal so, dass man die sterilisation kostenlos bekommen hat, wenn man über 30 war und 3 oder 4 kinder hatte...

meine frauenärztin meinte, dass es das nicht gibt... und das mich die sterilisation 750 euro kosten würde... wenn ich allerdings einen kaiserschnitt hätte, dann würde die es gleich mitmachen und dann lägen die kosten bei 350 euro...

einen wunschkaiserschnitt würde ich allerdings auf grund der gesparten kosten ausschließen... denn ich glaube daran, dass jede frau eine natürliche geburt vorziehen sollte...

wo kann ich mich hinwenden um genaue auskünfte zu bekommen? oder hat eine von euch dies schon machen lassen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@Aurora39 also bis auf das einemal jetzt bin ich sehr zufrieden.
Sabi77
Sabi77 | 15.11.2013
16 Antwort
@Sabi77 Bei der AOK waren wir auch aber nach einigen Vorfällen haben wir die KK dann gewechselt, die AOK ist keine gute KK.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2013
15 Antwort
@Sabi77 Hm, ok. Drück euch die Daumen!
Zenit
Zenit | 14.11.2013
14 Antwort
@Zenit mein Mann hat sich in der Zwischenzeit sterilisieren lassen. Wir haben die rechnung eingereicht und einspruch eingelegt. haben aber Ablehnung bekommen weil mein Mann das hat machen lassen während der Einspruch lief. Mein FA hat jetzt wieder was geschrieben dass wir die kostengünstigere Variante gewählt haben und wir nicht damit warten konnten bis ich evtl wieder schwanger werde und in einer Ehe es nicht zumutbar ist 2 Jahre komplett ohne Sex zu leben denn als unser Sohn knapp 2 Jahre war haebn wir es dann machen lassen weil wir nicht auf einen Bescheid von der KK warten wollten und ich dann evtl bei einer SS an der Dialyse lande. Das hat er in etwa so geschrieben dass die froh sein können denn eine evtl medizin notwendige Dialyse während der SS würde ja wesentl mehr kosten als die Sterilisation und dass es ja nicht sicher wäre ob ich hinterher von der dialyse weg käme. Jetzt warten wir wieder mal was die sagen. aber ich mach mir da keine grossen Hoffnungen denn das mit der Niere und der evtl dialyse war schon in der ersten Bestätigung für die mediz notwendigkeit.
Sabi77
Sabi77 | 14.11.2013
13 Antwort
@Sabi77 Dann würd ich da Terror schieben, ganz ehrlich... Mehr als es nicht bezahlt bekommen kann ja nich passieren...
Zenit
Zenit | 14.11.2013
12 Antwort
Das ist aber mies von der AOK :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2013
11 Antwort
@Glaselfe mein FA hat mir dieses Bestätigung für die besondere medizinische Indikation geschrieben. Aber die AOK hat es trotzdem abgelehnt obwohl ich nicht hormonell verhüten kann.
Sabi77
Sabi77 | 14.11.2013
10 Antwort
Ich sagte ja auch bei besonderen medizinischen Indikationen, die der behlandelnde Arzt stellen muß. Ich würde sie von meiner KK bezahlt bekommen da ich nicht mehr hormonell verhüten darf und andere Methoden auch nicht 100% sicher sind und meine SS jetzt schon nicht ohne verläuft und eine weitere SS mich oder das Kind dann vital gefährden würde. Vielleicht hängt es auch von der KK ab. Eine Freundin von mir ist bei der AOK, die haben es bezahlt. Ich bei der TK. Die AOK sagt dazu: "Nicht die AOK oder sonst irgendeine Krankenkasse können die medizinische Indikation einer solchen operativen Therapie feststellen, dies können lediglich die behandelnden Ärzte. Stellt also Ihr Frauenarzt - in Absprache z.B. mit dem Gefäßchirurgen fest - das eine erneute Schwangerschaft entweder das Leben des noch nicht geborenen Kindes oder Ihr eigenes gefährden würde, dann kann der Arzt eine Sterilisation zu Lasten der AOK anbieten und durchführen. Wir empfehlen Ihnen daher, Rücksprache mit Ihrem behandelndem Gynäkologen zu halten und diesen zu fragen, ob eine solche medizinische Indikation bei Ihnen vorliegt."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2013
9 Antwort
@Glaselfe Hallo, nein das übernehmen die nicht mehr da es genug andere Verhütungsmittel gibt. damit wurde meine Kostenüberhanme abgeschmettert.
Sabi77
Sabi77 | 13.11.2013
8 Antwort
du mußt bei den krankenhäusern nachfragen bezüglich der kosten. manche nehmen machen es beim ks umsonst mit. ansonsten liegst du schnell bei an die 1000euro für die op. beim mann kostet es ca 300 euro, ist schneller und wesentlich unkomplizierter. ich wolte mich mit 32 jahren auch gerade im sommer sterillisieren lassen, hatte n ks. wäre umsonst gewesen, aber sie machen es erst ab 35 jahren, egal wieviel kinder.
SrSteffi
SrSteffi | 13.11.2013
7 Antwort
So weit ich weiß, übernimmt es die KK bei bestimmten medizinischen Indikationen, wenn also eine weitere Schwangerschaft Dir körperlich oder seelisch schaden würde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2013
6 Antwort
Geh mal zur Beratung, der Caritas, Diakonie oder so, ich hab mich da auch erkundigt, 1000, -€ ist wucher, wenn ihr unter einem bestimmten satz liegt bekommst Du das bezahlt ist aber mit einem Antrag verbunden.ich müsste 50, -€ zuzahlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2013
5 Antwort
Frag am besten beim Kh nach ich hatte z. B vor 3 Jahren nochts dafür bezahlt u wollte einen wks da sie meinten es wäre ja quasie nur ein Schnitt mehr aber das war vor 3 Jahren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2013
4 Antwort
Hallo, wir haben auch 4 Kinder und haben uns wg Sterilisation informiert und bearten lassen. sowohl bei mir als auch bei meinem mann. Mein FA konnte mir das schon recht genau ausrechnen wenn ich das machen lasse. das wäre auf knapp 1000 euro gekommen. Bei Kaiserschnitt so um die 300 euro. Da ich normal entbunden habe, haben wir uns dann dafür entschieden dass mein Mann das machen lässt. da es ein Minimaler Eingriff bei ihm ist und keine OP mit Krankenhausaufenthalt. Beim Urologen hat das dann mit alles Labor und Spermaproben hinterher 440 euro gekostet. und nach 3 Tagen war er wieder fit und schmerzfrei.
Sabi77
Sabi77 | 13.11.2013
3 Antwort
@mami0813 da hast du mit deiner rechnung schon recht... aber wir haben leider keine 750 euro auf einmal übrig...
Angela_U
Angela_U | 13.11.2013
2 Antwort
ich habe dass gleich vor wie du. allerdings würde ich dass jetzt mit einem wunsch KS verbinden. ich möchte in dem moment kosten sparen wo es geht. mein FA konnte mir nicht sagen was der spaß kostet, da dass wohl jede klinik anders handhabt. ich werde mich demnächst im KH vorstellen und dass mal bereden. die kosten gehen allgemein ziemlich auseinander
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 13.11.2013
1 Antwort
Ich find auch 750€ nicht teuer für eine op, die dir anschließend FÜR IMMER weitere Verhütungsmittel erspart.... Du bist ja noch sehr Jung im Bezug auf die Dauer die du noch verhüten müsstest... Wie seit ihr denn finanziell aufgestellt??? Was du machen kannst ist nur bei der Krankenkasse nachfragen sonst kann es ja niemand bezahlen für dich, wenn die es nicht machen, dann Ruf mal bei anderen lassen an, vielleicht könnte man noch wechseln, weiß nciht wie weit du bist und ob das noch geht da kenn ich aber nicht aus. Lg
mami0813
mami0813 | 13.11.2013

ERFAHRE MEHR:

Probleme nach Sterilisation
04.05.2016 | 6 Antworten
Schwanger trotz Sterilisation?
09.05.2014 | 10 Antworten
Sterilisation gibt es kostenübernahme?
16.03.2012 | 17 Antworten
sterilisation? ab wann zahlt kk
17.02.2012 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading