Krankschreibung bei Depressionen

Kiara66
Kiara66
18.05.2013 | 10 Antworten
...nur mal so ne kurze Frage rein aus Interesse und aufgrund einer aktuellen Situation in meinem Freundeskreis...

Ein Psychologe schreibt einen schon die 4 Woche krank und verordnet unter Leute zu gehen um sich von den Depressionen abzulenken. Geht sowas? Ich mein darf man bei einer Krankschreibung "lumpen" gehen? Mir kommt das alles zeimlich komisch vor...

Danke lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
du bist ja mit depressionen nicht bettlägerig......... man sollte vielleicht keine suaftouren amchen, aber ansonsten....
SrSteffi
SrSteffi | 18.05.2013
2 Antwort
klar geht das. im grunde darf man ja eh alles machen was der Genesung nicht entgegenwirkt und wenn jemand auf depressionen krank geschrieben und in behandlung ist, dann kann derjenige ja nicht nur zu hause rumsitzen. Da bekommt man ja meist noch mehr Depressionen ;-) Mein Ex hatte mal 8 Wochen KS wegen sehr hohem Blutdruck und dadurch herzinfartrisiko. Er musste Ausdauersport dann betreiben. Klar, sah doof aus mit KS aber das hat geholfen! lg
melle2711
melle2711 | 18.05.2013
3 Antwort
@SrSteffi und eben genau das geschiet drum bin ich ja auch bissl skeptisch ...
Kiara66
Kiara66 | 18.05.2013
4 Antwort
eine freundin vom mir war wegen depris 1 1/2 jahre zuhause! die Psychologin meinte sie soll alles machen worauf sie lust hat! ich fragte auch ganz skeptisch nach sollst du tanzen gehen und sie meinte klar wenn mir danach ist dann soll ich das tun ;)
sweetwenki
sweetwenki | 18.05.2013
5 Antwort
hm ich kenn halt nun auch andere Geschichten über richtig echte Depression wobei man gar nicht mehr fähig ist überhaupt noch etwas zu tun ...ach weiß auch nicht wahrscheinlich ärgerts mich nur so weil ich sehe was alles dranhängt für eure Antworten
Kiara66
Kiara66 | 18.05.2013
6 Antwort
naja, aber jeder ist ja auch anders und vielleicht hat der psychologe sogar dazu geraten.
SrSteffi
SrSteffi | 18.05.2013
7 Antwort
@SrSteffi ja hat er das hat mich ja so irritiert aber mei muss jeder für sich wissen finds halt nur ärgelich weil andere darunter leiden müssen...sind Arbeitskollegen aber gut kriegen wir auch noch hin...
Kiara66
Kiara66 | 18.05.2013
8 Antwort
meine freundin hat auch ein jahr lang mit sich gekämppft, sie ist die letzten 3monate ihrer krankschreibung erst wieder weg gegangen und das auch nur mit gut zu reden....
sweetwenki
sweetwenki | 18.05.2013
9 Antwort
du musst ja auch nicht mit na erkältung daheim bleiben alles was zur genesung hilft oder eben nicht schadet darf man machen. bei depressionen ist es genau das richtige und glaub mir für die ist es manchmal kein spaß so wie du vll denkst: die machen einen auf lau und machen party. für menschen mit depressionen ist es manchmal richtig schwer rauszugehen und mal spaß zu haben.
Irgendwann92
Irgendwann92 | 18.05.2013
10 Antwort
Ja, natürlich. Bei einer Krankheit soll man schließlich das tun, was einen am schnellsten weider gesund werden lässt. Bei einer Depression ist das nunmal nicht zu Hause sitzen und im Bett rum liegen, sondern etwas unternehmen. Für einen Arbeitgeber ist das eher schwer verständlich. Ich würde in so einem Fall nicht gerade dahin gehen, wo ich auch Kollegen oder den Chef vermute.
Kristen
Kristen | 19.05.2013

ERFAHRE MEHR:

Rückfall Depression und Angstzustände?
13.03.2016 | 16 Antworten
Woher kommen Ängste und Depressionen?
08.04.2013 | 7 Antworten
Wie lange krank geschrieben
02.02.2013 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading