Wer hat tipps?

eileen89
eileen89
17.12.2012 | 8 Antworten
Hallo,

ich habe vor 4, 5 Monaten meinen 2.Sohn bekommen. Irgendwie war die Schwangerschaft schon sehr anstrengend mit extremer Übelkeit, Kreislaufproblemen und einigen kontrollen im krankenhaus weil der kleine sehr faul war im Bauch. Die riesen freude blieb irgendwie auch aus und ich konnte mich gar nich richtig auf die schwangerschaft einlassen.
Seit der kleine da ist brüllt er 6-8 stunden täglich und ich habe permanent ein schlechtes gewissen. kümmer ich mich um den kleinen hab ich ein schlechtes gewissen weil ich keine zeit für den großen habe und er immer zurück stecken muss, wenn ich mich um den großen kümmer hab ich ein schlechtes gewissen weil der kleine dann am meckern ist.
Am anfang ging das alles noch irgendwie, da der kleine nachts ziemlich gut geschlafen hat konnte ich da ein bisschen kraft tanken. aber jetzt komm ich nachts immer schlechter raus, hier zu hause gehts drunter und drüber ... ich habe auch totale Panik dass mein freund mich verlässt, obwohl es dafür keinen anlass gibt. in der beziehung läuft alles super. Aber beim großen ist die beziehung zum papa nach 1, 5 jahren kaputt gegangen.
mir kommen bei jedem bisschen die tränen, egal was es ist. Ich habe ständig schwindelanfälle, selbst im liegen, bin innerlich total unruhig und kann mich auf nix wirklich lange konzentrieren. seit einer woche habe ich tierische kopfschmerzen (hab täglich kopfschmerzen mal mehr mal weniger, leider weiß bis jetzt keiner warum) und die müdigkeit haut mich von einer sekunde auf die andere fast um. Ich hab auch ein total schlechtes Gewissen, wenn ich mich einfach auf die couch setze und ne zeitung lese. ich hab einfach das gefühl mir steht das nicht zu als mutter, sodern dass ich mich um meine kindern zu kümmern habe ...

Ich weiß selbst dass es so nicht weiter gehen kann. habt ihr ratschläge und tipps für mich?

liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wie alt ist denn der Kleine? Klär das erstmal ab, was die Ursache für das Schreien ist ... Hatte auch ein Schreibaby, da gehst du echt am Stock! Versuch mal, gedankenmäßig auf alles "was sein muss" zu verzichten und dann schau mal realistisch, was dir wirklich wichtig ist! Gibt es irgend jemanden, der bereit ist, mit dem Kleinen mal ne Runde mit dem Kinderwagen zu drehen? So dass du Zeit für was hast, was dir wichtig ist? Und wenn es spielen mit dem Großen oder einfach nur schlafen ist ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 17.12.2012
2 Antwort
4, 5 Monate, ich hab es gerade gelesen ... Warum schreit er so viel? Was sagt der Kinderarzt dazu?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 17.12.2012
3 Antwort
oje. schlimm, wenn ein kind so viel schreit. das einzige, was ich dir raten kann: vergiss das schlechte gewissen! du hast auch ein recht, dich mal auszuruhen. das familienleben verläuft viel harmonischer, wenn auch die eltern einmal ausgeschlafen sind. ich kann mir vorstellen, dass die kopfschmerzen auch davon kommen, dass du ständig unter druck stehst - zumindest mir ging es so. irgendwann habe ich dann ausgeschlafen und seit damals geht es wieder viel besser. ich schaue jetzt dann und wann auch einmal auf mich! liebe grüße!
cesarica_1
cesarica_1 | 17.12.2012
4 Antwort
Mein erster Gedanke war eine Mutter-Kind- Kur.
Schaefchen93
Schaefchen93 | 17.12.2012
5 Antwort
Nee, ne Kur macht noch keinen Sinn, da man schlecht das Schreibaby in eine Betreuung geben kann ... Zumal, wenn keine Blockaden oder ähnliches vorliegen, sondern das Kind wegen Reizüberflutung schreit ... Da ist auch nen Rausreißen aus der gewohnten Umgebung und den gewohnten Abläufen die Hölle ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 17.12.2012
6 Antwort
Als unsere Tochter nur am "brüllen" war, bin ich mit ihr zur Ostheopatin gegangen. Sie hatte eine Blockade im Nackenbereich. Nach der Behandlung wurde es viel besser. Vielleicht ist es ein Versuch wert? Dieses schlechte Gewissen hatte ich auch. Aber ich hatte viel hilfe von meiner Mutter und Schwiegermutter, die dann die große Tochter genommen haben. So konnte ich mich um das Baby kümmern. Der Haushalt blieb auf der Strecke. Es wurde nur das nötigste gemacht.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 18.12.2012
7 Antwort
keiner weiß warum er schreit. blockaden und organische ursachen wurden abgeklärt. alles unauffällig. ich will ungern den großen abgeben, weil mein großer zu 50% bei seinem papa lebt und er deshalb nicht jeden tag hier ist. da will ich ihm wenigstens sonst eine gute mama sein ...
eileen89
eileen89 | 18.12.2012
8 Antwort
keiner weiß warum er schreit. blockaden und organische ursachen wurden abgeklärt. alles unauffällig. ich will ungern den großen abgeben, weil mein großer zu 50% bei seinem papa lebt und er deshalb nicht jeden tag hier ist. da will ich ihm wenigstens sonst eine gute mama sein ...
eileen89
eileen89 | 18.12.2012

ERFAHRE MEHR:

Tipps - Umgang mit Spreizhose
24.04.2012 | 10 Antworten
Kiwu - Einnistung nach ICSI - Tipps
09.04.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading