⎯ Wir lieben Familie ⎯

21 SSW und Medizinball große Eierstockzyste! Angst vor der Op! Erfahrungen?

ninicole
ninicole
20.05.2012 | 8 Antworten
Hallo ihr ... am Freitag wurde im Rahmen der Feindiagnostik bei mir eine wirklich Medizinball große Eierstockzyste entdeckt, die bis zu den Rippen reicht. Nachdem ich schon immer dicker bin, also schon immer mehr Bauch habe, und das Ding keine Beschwerden gemacht hat, ist es wohl nie aufgefallen. Schon in meiner ersten SS hatte man den Verdacht auf eine Zyste, aber scheinbar hat sich (gegen meine Annahme), bei der Abschlussuntersuchung niemand mehr dafür interessiert. Naja, nun ist das Ding also riesig, und die Ärzte haben Angst, es könnte platzen. Nun sitz ich hier, hab sowieso schon immer Angst vor allem was mit Ärzten und KH zutun hat, und soll mich nun die nächsten Tage operieren lassen. Es soll einen langen Bauchschnitt, bis über den Nabel geben, damit die Zyste am Stück entnommen werden kann. Aber da ist doch schon Gebärmutter ... :( Ich hab so Angst nicht mehr aufzuwachen und um meinen Krümel, wie ist das mit der Narkose? Hat schon mal etwas ähnliches erlebt? Wie lange werde ich wohl im KH bleiben müssen? Ich bin den ganzen Tag nur am heulen, was für meinen Großen (4)ja auch nicht grad toll ist ... Vllt wurde ja jemand schon mal in der SS operiert und kann mir ein bisschen Mut machen ... Irgendwelche Horrorgeschichten will ich allerdings bitte nicht hören, ich bin panisch genug ... Danke für eure Hilfe! LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
leider kann ich dir da nciht viel zu sagen aber ich wünsche euch alles glück der welt auf das du schnell wieder fit bist
lusani
lusani | 20.05.2012
2 Antwort
dazu kann ich dir leider auch nichts sagen..ich wünsch euch aber auch auf jeden fall alles glück das alles gut verläuft . hat man die zyste denn nich bei den vorsorgeuntersuchungen gesehen? wenn dein großer schon 4 is, muss es doch bis zur jetzigen ss untersuchungen gegeben haben beim gyn..
gina87
gina87 | 20.05.2012
3 Antwort
mein mann hatt schon mehr als 3 nakosen hinter sich und iss auch jedes mal wieder aufgewacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2012
4 Antwort
HI ich wurde als ich mit meinem Sohn in der 14SSW war Operiert mir wurde die Gallenblase entfernt, weil die ganz schlimm entzündet war. Ich hatte schreckliche Angst gehabt um meinen Sohn aber es ist alles gut gegangen gott sei danke. Mein sohn ist mittlerweile 2, 5 und ist putzmunter. Dir alles gute
cihans_mama
cihans_mama | 20.05.2012
5 Antwort
Ich denke mal das jeder der eine Op hat Angst davor und vor der Narkose hat, eine Freundin von mir hat letztens die Gallenblase raus bekommen , un davor auch Angst gehabt .. aber da ist auch alles super gelaufen , bevor du Die Narkose bekommst bzw der Eingriff gemacht wird, wirst du ja auch auf den Kopf gestellt und während der Op wirst du ja auch immer überwacht , da wird schon alles gut gehen . Ich denke mal grad wenn du SS bist wird die Überwachung noch intensiver sein . ICH drücke dir die Daumen . das wird alles gut verlaufen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2012
6 Antwort
ach ja, auch wenn du ss bist, glaub mal die ärzte stellen sich drauf ein, es gibt ja auch OP wo das baby im mutterleib Operiert wird, du wirst wohl länger drin bleiben als wenn du nicht ss wehrst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2012
7 Antwort
bei einer freundin war es auch so sie hatte totale angst um ihr baby und jetzt ist ihr sohn schon 1 jahr alt ich drück dir die daumen das alles gut wird lg
0280
0280 | 20.05.2012
8 Antwort
Schock . Meinst du wirklich Medizinball groß? Das hätte doch bei den vorherigen Vorsorgeuntersuchungen auffallen müssen! Mein Gott, ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!
PingPongblase
PingPongblase | 20.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x