Ausschabung und die psychischen folgen

Mullemauz
Mullemauz
27.02.2012 | 7 Antworten
Guten morgen ihr lieben!

Hatte nun vor 14 tagen meine ausschabung.so geht es mir ganz gut. Ich kann schon wieder halbwegs unter leute und auch Bankgeschäfte regeln, obwohl ich mich jedesmal danach total erschöpft fühle und völlig ko bin.
Nur dieses 1x die woche zur schule in den 60 km entfernten ort fällt mir noch total schwer.es. ist wie eine riesen mauer, die ich nicht überwinden kann.
Ich weiß, das klingt total blöde und wahrscheinlich können das viele hier nichtt verstehen.ich versteh das ja selber nicht.will ja auch niemanden enttäuschen.es ist so schwer!!
bitte kleine blöden sprüche, die kann ich grad echt nicht gebrauchen!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Huhu ich hab selbst 2 Ausschabungen hinter mir. Bei der ersten war es schrecklich. Ich hätte nur heulen können. Bin zu diesen zeitpunkt dann viel raus und auch weggegangen. Die letzte war letzten März da könnt ich gar nicht soviel trauern weil meine Maus das alles mitbekommen hatte. Ich würde mit nen Arzt drüber reden.
sabrinaSR
sabrinaSR | 27.02.2012
2 Antwort
Nun ja, wenn man ein Baby verliert, dann ist das eine sehr große psychische Belastung! Du wirst hier ganz sicher keine dummen Sprüche hören. Versuche Dich zu schonen und nimm Dir die Zeit, die Du benötigst, um Deinen Verlust zu betrauern. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft
andrea251079
andrea251079 | 27.02.2012
3 Antwort
ohh ich versteh dich echt gut. Wünsch dir einfach echt sehr viel kraft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2012
4 Antwort
@andrea251079 Ist nur so, das meine schulbesuche streng vom amt überwacht werden und mein männe schon letzte woche es nicht so gut fand, das ich noch zuhause blieb :( irgendwie erwarten hier echt alle, das ich funktioniere...
Mullemauz
Mullemauz | 27.02.2012
5 Antwort
Ich habe auch zwei AS hinter mir. Ich habe angefangen es aufzuschreiben. Ich habe hier wie so ein Buch liegen, wo ich über meine Gefühle und Empfindungen geschrieben habe. Das hat mir sehr geholfen. Außerdem habe ich sehr viel mit meinem Mann und auch meiner Freundin drüber gesprochen. Finde deinen Weg, der dir hilft das ganze zu verarbeiten. Mir hätte es nicht geholfen, mich Zuhause zu verkriechen. Rede doch mal mit deinem Mann über deine Gefühle und erkläre ihm, warum du noch nicht zur Schule gehen magst
Jinja87
Jinja87 | 27.02.2012
6 Antwort
@andrea251079 Ist nur so, das meine schulbesuche streng vom amt überwacht werden und mein männe schon letzte woche es nicht so gut fand, das ich noch zuhause blieb :( irgendwie erwarten hier echt alle, das ich funktioniere...
Mullemauz
Mullemauz | 27.02.2012
7 Antwort
@Mullemauz: leider können Männer sich schlecht in uns Frauen hineindenken :( Rede einfach nochmal mit ihm und sag ihm, wie sehr es Dich bedrückt. Und wegen der Schule: Kannst Du Dich nicht für 1 Woche krankschreiben lassen? Was will das Amt dazu sagen? Wichtig ist aber auch, dass Du nicht in Depressionen versinkst. Versuche, Dir etwas Gutes zu tun. Mach viel von den Dingen, die Dir Freude bereiten, damit Du nicht im großen Loch versinkst. Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich den Verlust betrauern und mir eine Auszeit nehmen, aber gleichzeitig auf darauf achten, dass es im "angemessenen" Rahmen bleibt. Viel Kraft für Dich!
andrea251079
andrea251079 | 27.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Befinden 1 Woche nach Ausschabung
20.02.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading