Will mich die KK von meinem

emelly
emelly
10.09.2011 | 11 Antworten
Mann nicht versichern???
ich bekomm seit 13. August kein geld vom Amt. Hab mich dann, schon zwei Wochen vorher, telefonisch mit der KK meines Mannes in verbindung gesetzt, wegen Familienversicherung für mich und unser Kind. Vier mal hab ich in einem Monat da nagerufen und die wollten mir immer den Antrag zuschicken. Zuletzt haben sie den uns zugefaxt und mein Mann hat den dann voriges WE zurückgefaxt, Freitag oder Donnerstag.
Wir haben noch kein bescheid. Die wissen das ich seit 14..08. keine KV mehr hab, da ich kein Geld bekomm. Kann es sein, das sie das mit Absicht hinauszögern? Können die mich auch ablehnen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi
nein, dürfen die nicht.
SrSteffi
SrSteffi | 10.09.2011
2 Antwort
Achja
und ich hätte denen dann schon längst angedroht das Dein Mann wechselt. Dann werden se schnell.
SrSteffi
SrSteffi | 10.09.2011
3 Antwort
Denke,
die brauchen da nicht das Fax, sondern das Original mit der Unterschrift.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.09.2011
4 Antwort
wenns
nach mir ginge hätt er die auhc kündigen können aber er will nicht ich war eh in einer andern und könnt kotzen das ich da wieder rein muß!!!!
emelly
emelly | 10.09.2011
5 Antwort
@Moppelchen71
dann hätten sie doch aber schon mal sich melden können, wenn dem so wär. Sonst melden sie sich doch auch, wenn sie was wollen!
emelly
emelly | 10.09.2011
6 Antwort
..
die werden sich schon melden keine bange...und wenn ihr die voraussetzung einer familienversicherung erfüllt, brauchst du dir auch keinen kopf machen das sie dich ablehnen oder so...sobald der bescheid von der kk bist du rückwirkend versichert ab dem tag an wo du keine leistungen vom amt mehr bezogen hast und gut is...du bräuchtest dann halt jetzt nur ne neue kk karte wenns ne andere kk is, und du musst deine alte auch kündigung um in die neue wechseln zu können bzw dort mitversichert sein zu können
gina87
gina87 | 10.09.2011
7 Antwort
..
ich war damals bei der DAK und bin dann als ich mich selbstständig machte zur AOK gewechselt, weil ich mit der dak total unzufrieden war...mein mann und ich heirateten dann und seitdem wäre es auch möglich das kind und ich bei ihm mitversichert sein können über die familienversicherung, sollte ich mal arbeitslos werden usw..mein mann is ebenfalls bei der aok und die bearbeiterin von damals sagte mir, dass das ganz gut is, da ne familienversicherung nich so einfach möglich wäre, wenn ich bei der dak geblieben wäre, weil beide in der gleichen kk sein müssten..wäre bei meiner mutter zb auch so..sie dak, mein vater ikk, wird sie arbeitslos, muss sie die dak kündigen und in die ikk wechseln, andersrum genauso...
gina87
gina87 | 10.09.2011
8 Antwort
...
Weiß ja nicht bei welcher Kk dein Mann ist. Ich und mein Mann sind bei derselben Kk und da hat es ohne Probleme geklappt. Die wollen nur den Antrag im Original zugeschickt bekommen, die schicken da auch immer so ein Kuvert mit wo die das Porto übernehmen. Schicke den das imm
DodgeLady
DodgeLady | 10.09.2011
9 Antwort
Teil 2
Schicke denen das immer zu und dann ist gut, die melden sich nur wenn noch Fragen offen sind.
DodgeLady
DodgeLady | 10.09.2011
10 Antwort
..
und per fax geht bei denen sowieso nichts...die anträge müssen unterschrieben im original bei denen eintreffen..sprich entweder per post, meinetwegen auch als einschreiben um auf nummer sicher zu gehen oder man bringts persönlich vorbei wenn inner nähe ne geschäftstelle is..
gina87
gina87 | 10.09.2011
11 Antwort
...
ich hääte längst mal meine unterlagen geschnappt und wäre dort vorbei gestiefelt... oder mal nachfragen, vielleicht über e-mail damit ich was in der hand hätte...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 10.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Er (Ehemann) ist so gemein!
18.03.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading