Wer kennt sich mir Nieren versagen bei alten Leuten aus?

Jungemami91
Jungemami91
30.05.2011 | 9 Antworten
Hallo,
es geht um die Oma von meinen Mann die hat letze woche eine neue Hüfte bekommen bei der OP ist ihr Herz stehen geblieben die ärzte konnte sie zwar wieder holen haben aber hinterher fest gestellt das die Nieren von ihr nicht mehr gehen.Es geht ihr immer schlechter und heute haben die Ärzte sie ins Schlafen gelegt so sagte man es zu uns und da sagte eine Bekannte das würden die nur machen wenn es keine Hoffnung noch gib wie ist es weiß jemand was darüber?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oje
das tut mir leid! wie alt ist sie denn?
tate
tate | 30.05.2011
2 Antwort
@tate
72
Jungemami91
Jungemami91 | 30.05.2011
3 Antwort
je nachdem könnte man es mit
dialyse versuchen, aber das kommt drauf an wie die ganze situation aussieht. ich denke eher, dass sie sie gehen lassen werden, da die chancen wahrscheinlich sehr schlecht stehen! tut mir echt sehr leid wegen deiner oma. versuch doch mal mit einem zuständigen arzt zu sprechen. als angehörige hast du das recht drauf. einfach um dir klarheit zu verschaffen. wünsche dir alles gute.
tate
tate | 30.05.2011
4 Antwort
hi
tut mir echt leid, aber sowas passiert ziemlich oft bei alten Menschen, dass die eine OP schlecht überstehen, meinen Großeltern ist es auch so ergangen. Leider ist es wirklich so, dass nichts gemacht wird, eine neue OP würde sie nicht überleben. Sie wird wohl noch paar Tage haben, da das Wasser jetzt in ihr gestaut wird und das Blut "giftig/dreckig" wird. Bei uns war es mit meiner Oma auch so, bei ihr versagten Nieren und Leber... sie konnte keinen Erkennen und rufte nur, dass sie sterben will und endlich Opa sehen wird... für die älteren Menschen ist der Tod eher eine Erleichterung/Erlösung von den ganzen Schmerzen. Ich denke die Ärzte sagen euch noch bescheid. Damit sich jeder von ihr verabschieden kann. ich wünsche euch viel Kraft , es durchzustehen
Tanysha
Tanysha | 30.05.2011
5 Antwort
das tut mir leid
aber Ärzte legen Menschen nicht ins künstliche Koma, wenn es keine Hoffnung mehr gibt, sondern um ihnen schlimme Schmerzen zu nehmen, die sie sonst im wachen Zustand ertragen müßten. Vielleicht müssen die Ärzte erst gucken, wie sie der Oma am besten helfen können. Sei nicht ganz mutlos, ich hoffe, daß es ihr bald wieder besser geht. Die Ärzte tun mit Sicherheit ihr möglichstes.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 30.05.2011
6 Antwort
@Tanysha
Danke
Jungemami91
Jungemami91 | 30.05.2011
7 Antwort
schlafen heisst doch bestimmt künstliches Koma`?
ansonsten schließe ich mich den Worten von tate an .... lG
Fabian22122007
Fabian22122007 | 30.05.2011
8 Antwort
huhu
naja das kommt darauf an welche form von nierenversagen genau damit gemeint ist. die nieren sind ja im prinzip dafür zuständig die gifte aus dem körper zu filtern und auszuscheiden.sei es über nahrungsaufnahme oder über die umweltgifte.bei einem schweren nierenversagen oder vollständigen funktionsverlust der Nieren, muss das blut mit hilfe von künstlichen filtermembranen von schädlichen stoffen befreit werden.das nennt man dialyse, hast du mit sicherheit schonmal gehört.dialyse ist eine blutreinigung und lebensnotwendig.in der regel muss diese blutwäsche 3mal pro woche gemacht werden.es kann aber auch die wartezeit überbrücken bis ein geeignetes nierentransplantat gefunden ist.ein künstliches koma, wird teilweise zum schutz anderer organe eingeleitet.oft zum schutz des gehirns.bei ganz schweren op´s wird das zum beispiel währenddessen auch gemacht.aber nicht deshalb weil es keine hoffnung mehr gibt. am besten du sprichst mal mit den ärzten, um alles genau zu erfahren.LG
kathyhhb
kathyhhb | 31.05.2011
9 Antwort
hi
aber gib die hoffnung nicht auf. die ärzte tun mit sicherheit ihr möglichstes um deiner oma zu helfen.also ein komplettes nierenversagen kann über viele jahre mit der dialyse behandlung überbrückt werden, bis ein nierentransplantat gefunden ist.wobei ich nicht einschätzen kann ob in einem so hohen alter eine transplantation unbedingt geeignet ist.eine dialyse ist zwar nicht das schönste im leben, aber nunmal lebensnotwendig und damit wirst du sie noch einige jahre in guter lebensqualität bei dir haben können.natürlich kenne ich nicht den gesamtzustand deiner oma.ob sie andere altersbedingte krankheiten hat, wie herzprobleme oder andere dinge.wünsch dir jedenfalls viel glück dass sie wieder auf die beine kommt.
kathyhhb
kathyhhb | 31.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Angst zu versagen!
26.08.2013 | 4 Antworten
Nierenschmerzen in Der SS (Stau)
29.04.2012 | 7 Antworten
Ziehen in der Nierengegend
09.09.2011 | 4 Antworten
Nieren reflux, Schmerzen?
30.11.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading