Kribbeln in der rechten Körperhälfte

Moire
Moire
12.05.2011 | 5 Antworten
Guten Morgen,
seid 1 Jahr plage ich mich in unregelmäßigen Abständen mit einem kribbeln rum. Es beginnt im Fuß und wenn es arg schlimm wird, dann geht es hoch bis zum Oberschenkel. Letzten Sommer war es so schlimm, dass meine rechte Körperhälfte langsam taub wurde. Ich ging in die Notaufnahme. Das Resultat. 2 Wochen stationäre Behandlung mit allen Untersuchungen. Es kam nichts raus. MRT ok, LP ok, Blut ok, Nervenleitung ok, Blutfluß ok, keine MS, kein Krebs, kein AIDS.
Ich habe Physotherapie die mal wirkt und einen Termin beim Orthopäden, weil meine Hausärztin mir das riet und die im KH nur meinten es könnte auch die Psyche sein.
Meine Physiotante sagte, es kann auch von der Hüfte kommen, weil da meine Schmerzen dann anfangen und dann der Fuß langsam anfängt zu kribbeln.
Jedesmal wenn es kribbelt habe ich angst mein FUß verfärbt sich und fällt mir irgendwann ab.

Gibt es jemanden der so etwas ähnliches hat oder so was gehört hat?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Ich kenne dein leiden. Ich habe es seit der SS mit meinem sohn. Es fängt bei mir in der Pobacke an. Die fängt an zu kribbel und es läuft mir das Bein lang runter. Ich hab dann immer das Gefühl, dass mein Bein nur noch aus Pudding ist. Bei mir liegt es wohl an dem ISG . Das habe ich mir in der SS kaputt gemacht. Aber wie weiß ich auch nicht. An anderen Tagen habe ich es in den Händen. Da werden die Finger taub und kribbeln und es geht den Arm lang hoch bis hin zum Gesicht. Selbst die Zunge wird taub. Dazu kommt dann noch, dass ich auf dem Auge nur eingeschränkt schauen kann. Das liegt wiederum an meiner Migräne Aura. Ich habe wohl eine Aura ohne Kopfschmerz. Es hat einige Untersuchungen gedauert bis sie es raus gefunden haben. Naja man muss damit leben, wenn man nicht lebenslänglich Tabletten nehmen möchte. Wie hat es denn bei dir angefangen mit dem Kribbeln? falsche Bewegung gemacht? lg Sabbel83
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2011
2 Antwort
Hallo,
danke für Deine Antwort. Bei mir fing es knapp ein 3/4 Jahr nach der SS an. Erst tut es oben an der Hüfte weh, ganz oben an der PObacke, . Ich glaube meine Physiotante hat auch gesagt, dass es dieses Gelenk sein könnte. Weil ja alles andere vom KH ausgeschlossen wurde. Migräne habe ich, denke ich, nicht. Das es diesmal im Kopf kribbelte war auch das erste mal. Wie ist das denn mit den Tabletten? sind die für die Migräne? Und wie haben sie bei Dir gherausgefunden, dass es genau das Gelenk ist?Frage Nr. 3 geht das wirklich nie mehr weg? Ich meine das ist echt belastend. Jedesmal wenn es enorm schlimm ist, dann habe ich angst mein Bein wird blau und fällt ab *snüff* LG Moire
Moire
Moire | 15.05.2011
3 Antwort
Guten Morgen,
Also die Tabletten von denen ich geschrieben habe, beziehen sich auf die Mirgräne... Vlt. etwas undeutlich ausgedrückt :O) Das es das Gelenk ist, haben dir mir in der Notaufnahme gesagt. Ich bin an einem Sonntag entlassen worden haben es eigentlich gelindert und mein Heizkissen. Es ging dann weg und kommt jetzt ab und an wieder. Mal ganz unverhoft und mal nach dem Putzen. Vlt. durch die Haltung beim Saugen oder wischen. Beim Putzen habe ich es mir auch damals geholt. Strom soll helfen. Hab ich verschrieben gekommen aber bin nicht hin gegangen :O( Vlt. werde ich es aber noch mal nachholen. Aber richtig weg geht es wohl nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2011
4 Antwort
Hallo,
ich werde dann warten müssen bis ich beim Orthopäden war. Mein Hausarzt sagte mir, er könne es nicht ertasten , dass finde nur der Orthopäde raus. Ist es bei Dir auch immer für fast 7 Tage und hat irgendwann seinen Höhepunkt und klingt dann langsam ab? Eine Spritze auf den Knochen?! *schauder* das ist hart Seid gestern ist das Kribbeln so gut wie weg, nur der "Muskelkater" im Po ist noch da. Die Berichte im Internet sind ja teilweise erschreckend *schauder* Grüße Moire
Moire
Moire | 17.05.2011
5 Antwort
Hallo,
nein so lange habe ich es nicht. Der Schmerz und das Kribbeln treten bei mir sehr plötzlich auf. Also von jetzt auf gleich. Dann hält das so 2-3 Stunden an und manchmal auch länger. Wenn es zu hause kommt, dann leg ich mich gleich auf mein Heizkissen. Und wenn es ganz schlimm ist, hilft mir die Schmerztablette. Mal verschwindet es noch am gleichen tag und mal habe ich es so ein bis zwei Tage. Aber irgendwie hab ich mich inzwischen an die Schmerzen gewöhnt. Ja die Spritze war schlimm. Aber schlimmer war, dass sie keinerlei Wirkung gezeigt hat *aufstampf* Naja, hätte ich gleich damals was im KH gesagt, wäre es heute vlt. auch anders. Sag mal was der Orthopäde gesagt hat. Ich bin ja nicht hin gegangen *rotwerd* lg und schmerzfreien Tag Sabbel83
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Kribbeln im linken Arm, Lippen und Kinn
28.04.2012 | 8 Antworten
kribbeln im linken daumen
19.04.2012 | 8 Antworten
Kribbeln in Händen und Füßen
02.04.2012 | 7 Antworten
brustschmerzen / Kribbeln in der Brust
21.10.2011 | 8 Antworten
kribbeln meine Brustwarzen?
12.12.2010 | 10 Antworten
Ziehen in der rechten Seiten
13.10.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading