Therapie , weil als kind vergewaltigt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.01.2011 | 11 Antworten
Hallo ihr,

würdet hier jetzt eine therapie machen weil ihr als kind mal vergewaltigt worden seit? Es ist bei mir sehr lang her und ich kann mich kaum daran erinnern. Ich habe angst vor einer therapie . das würde alles aufwüllen.
noch dazu wurde ich als 15 jährige von einem türken begrapscht. Momentan kommt alles wieder hoch. Auch die vielen beziehungen die scheiße waren kommen wieder hoch. das erschwert im momant die beziehung zu meinem schatz.

was würdet ihr machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Also
wenn du möchtest, würde ich scho a Therapie machen. Mir hat es aber persönlich nie irgendwas genutzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
10 Antwort
-
egal wieviele therapien du machst du wirst es niemals hinter dir lassen können es ist passiert und das wirst du nie vergessen können... man kann nur versuchen es so hin zu nehmen wie es ist und lernen damit zu leben und immer in die zukunft schauen und nicht zurück..
wakanda
wakanda | 17.01.2011
9 Antwort
...
hey, ich weiß das ich mit meiner meinung mit sicherheit nicht grad auf sympathie stoße man sagt ja immer das es wichtig sei sowas aufzuarbeiten.. vielleicht sollte man sich aber auch mal einfach damit abfinden was passiert ist ändern kann man es sowieso nicht mehr so hart es sich auch anhört.... kenne nen ganzen haufen anderer mädels die das auch durchgemacht haben und die sind alle seit der ersten therapie ständig in therapien meiner meinung nach ist das schon mehr gehirnwäsche als alles andere wenn dir jeden tag von therapeuten erzählt wird wie schlimm das ist und dir das dann noch jeden tag von anderen anhören musst wie schlimm das ist dreht sich irgendwann alles nur noch um dieses thema und du buchst schon die nächste therapie..... bin froh das ich es nicht getan habe finde mich lieber so damit ab das man es nicht rückgängig machen kann
wakanda
wakanda | 17.01.2011
8 Antwort
Auf jeden fall
ich hab selbst erst die letzten 4 jahre meine kindheit aufgearbeitet. dass es kein zuckerschlecken wird muss ich dir nicht sagen aber es ist es wert. das wichtigste ist allerdings, das du einen therapeuten findest, dem du vertrauen kannst, ausserdem musst du dich darauf einlassen, sonst ist alles umsonst. aber wenn alles hochkommt würde ich schon wieder gehen. wünsch dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
7 Antwort
enn das alles wieder hoch kommt
und dich so belastet dann solltest du eine therapie machen weil wenn du es aufgearbeitet hättest dann würde es wenn es wieder hoch kommt nicht mehr so belastetnd sein.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 17.01.2011
6 Antwort
------------
Ich würde das auf jeden Fall machen! Anfangs kommt alles wieder hoch. Aber dann kannst du es nach und nach wieder abbauen und hinter dir lassen.
Noobsy
Noobsy | 17.01.2011
5 Antwort
hey
an deiner stelle würde ich so schnell wie möglich einen therapheuten aufsuchen, denn sowas kann schnell in einer depression enden. und da dann raus zu kommen dauert sehr lange. die zeit hast du ja mit kind nicht. also geh lieber gleich. ich spreche aus erfahrung. meine mutti hat eine depression. und da sind viele ursachen aus der kindheit. Lg Krissi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2011
4 Antwort
Du machst Dir im Moment ja Gedanken
geh auf jeden Fall mal zu einem Therapeuten und lass Dich beraten. Ob eine Therapie sinnvoll ist oder nicht, kannst Du dann gemeinsam mit ihm entscheiden. Aber so wie Du schreibst, glaube ich schon, daß eine Therapie sinnvoll ist und Du sie vom Grund her auch möchtest. Alles Gute für Dich.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 17.01.2011
3 Antwort
Die Frage ist wodurch kommt denn gerade jetzt alles wieder hoch?
Vielleicht wäre eine Therapie für Dich wirklich hilfreich. Manchmal heilt natürlich auch die Zeit Wunden aber es ist halt immer eine Frage ob mit oder ohne professionelle Hilfe. Ich hab's bislang ohne Therapie geschafft aber sollte es mir noch einmal richtig schlecht gehen, werde ich wohl zum Therapeuten gehen.
sunshine_2102
sunshine_2102 | 17.01.2011
2 Antwort
...
Wenn es momentan sogar deine Beziehung erschwert, dann solltest du definitiv eine Therapie machen. Etwas verdrängen oder aber verarbeiten ist ein großer Unterschied. Tue dir selbst den Gefallen und mach eine Therapie. Natürlich ist es nicht einfach, weil es nochmal hoch kommt, aber danach wird es dir sicher besser gehen. Ich wünsche dir alles Gute und möchte dir sagen, das es mir sehr leid tut, das du sowas erlebt hast! Sei tapfer. Du schaffst das!
parziman
parziman | 17.01.2011
1 Antwort
therapie
denn du solltest das einfach mal abschließen können endgültig und versuchen umgehen zukönnen es ist schlimm, aber das macht dich sicher fertig wenn das hochkommt ich denke du solltest mit jemanden darüber sprechen einen profi der dir hilft damit umzugehen, lg und viel kraft und glück
mariam41
mariam41 | 17.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Therapie abbrechen?
03.01.2016 | 15 Antworten
Mama-Trotzphase: Bin am Ende
12.09.2015 | 17 Antworten
Therapeutenwechsel bei Umzug
17.06.2013 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading