So schwer habe ich mir das nicht vorgstellt

SteffiLuca
SteffiLuca
03.06.2010 | 11 Antworten
Ich pflege meinen Vater, der Anfang Demenz hat. (Zustand nach Herzinfarkt und Schlaganfall) Es wird immer schlimmer. z.B. Er zieht sich 2 Unterhemden oder er lässt die Schlafanzughose unter seiner Jeans an. Er ruft mich und wenn ich dann zu ihm komme, sagt er, dass er nichts von mir will oder gar nicht gerufen hat. War heute mit meinem Sohn auf dem Spielplatz und in der Zeit hat mein Vater alle Herdplatten und den Backofen an gemacht. Zum Glück hatte ich die Sicherung rausgemacht. Meinem Sohn hat er heute früh eine geknallt und schimpft ständig mit ihm. Mein 3jähriger Sohn weint sehr viel. Ich werde hoffentlich bald in eine eigene 2 Zimmerwohnung und mein Sohn bekommt sein eigenes Zimmer. Ich habe durch den Stress einen Neurodermitisschub, kratze mich fast tot. Habe mir Salze zur Entschlackung besorgt, vielleicht bringt es ja was.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Du
kannst bei der KK Deines Vaters Hilfe beantragen. Und zwar stehen ihm im Jahr über 1500 Euro zu wo jemand kommen darf. Haben wir bei meiner Mama auch gemacht.
wassermann73
wassermann73 | 03.06.2010
10 Antwort
...
ich weiss, wie es dir geht... wir haben es hinter uns, schwiegermutter hatte dement und alzheimer, diabetes noch dazu... da kam es auch mal vor, das sie sich die doppelte anzahl einheiten insulin gespritzt hat und umgefallen ist... und das nicht nur einmal... ich persönlich war echt froh, als wir ne pflegestufe erkämpft hatten und nen pflegeplatz im heim bekommen hatten, weil es halt eben nicht leichter wurde... wünsche dir viel kraft und das das mit der wohnung bald klappt...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 03.06.2010
9 Antwort
es
tut mir sehr leid mit deinem vater. Hast du schon mal nachgedacht an ein schönes Altersheim? Meine Oma war auch in einem und es ging ihr trotz demenz wunderbar da. sie hatte gesellschaft und sie war gleich ganz anders. bekannte von uns haben ihr Mehrfamilienhaus verloren da ihre oma mit teelichter den kühlschrank abtauen wollte. alles niedergebrannt und die oma hatte sogar noch 2000€ unterm teppich versteckt die natürlich mitverbrannten Ich wünsche euch alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
8 Antwort
Pflege
Ich kann Dich auch gut verstehen und HUT AB, dass Du sowas auf Dich nimmst. Meine Mama hat meine Oma gepflegt und sie war zum Glück schon bettliegrig als es am Schlimmsten wurde. Oma hat sich die Windeln vom Leib gerissen und den Inhalt im Zimmer verschmiert oder herumgeschrien und was weiß ich noch. Ich selbst habe auch alles mitbekommen, weil wir in einem 2Familienhaus wohnen. Wenn es meine Mutter zugelassen hat, hab ich auch mal geholfen - sie wollte nicht, dass wir damit belastet werden. Wenn Euch Dein Vater in Gefahr bringt, musst Du aber etwas unternehmen. Er selbst würde es bestimmt nicht wollen, dass Euch etwas zustösst, wenn er es noch kapieren würde. Dein Sohn soll schon gar nicht darunter leiden. LG und ALLES GUTE für Euch!
Tornado
Tornado | 03.06.2010
7 Antwort
da stimme ich klesarchen09 zu
das wäre ja schon ne arge entlastung wenn 2 mal täglich eine hilfe vorbei kommt ... damit du nicht alles an dir hängen hast und somit auch mal mehr zeit für dich und deinen sohn hast...denn so weißt du dein vater wird betreut und du musst dir keinen kopf machen was nun wieder passieren könnt wenn du ihn allein lässt...erkundige dich doch am besten bei eurer krankenkasse oder bei den caritas vielleicht erreichst du ja tatsächlich was und kriegst nen wenig arbeit abgenommen denn es wird ja echt nur noch schlimmer leider....ich wünsche dir weiterhin viel kraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
6 Antwort
versuche doch eine Pflegestufe
zu beantragen. Meine Oma leidet auch an Demenz ist noch dazu bettlägerig seit einem Schwächeanfall. Meine Mutter hat auch gedacht, sie schaffte es. Jetzt ist sie froh, dass zweimal am Tag eine Pflege vorbei kommt. Ne Pflegestufe heisst ja nicht automatisch, dass dein Pa in ein Heim kommt - du wirst entlastet und kannst dich dennoch um deinen Vater kümmern. Deinem Sohn wird die Mehraufmerksamkeit von Mutti auch guttun. Viel Kraft wünsch ich dir! Alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 03.06.2010
5 Antwort
..
ich würde mir auch Hilfe holen!!Ich habe lange mit Dementen zusammen gearbeitet in einem Altersheim!!Du musst an dich und dein Kind denken!!Auch wenn dein Papa das gar nicht so meint bzw es nicht mehr weiss was er getan hat!!Ich wünsche dir vielKraft und das du eine gute Lösung findest!!es gibt doch auch so tageseinrichtungen für demente wo er tagsüber dort ist und abends wieder nach Hause kommt! LG
sonnenblume815
sonnenblume815 | 03.06.2010
4 Antwort
demenz
hui da hast du dir aber eine schwere aufgabe vorgenommen hast du keine möglichkeit dir hilfe dazu zu holen das geht ja gar nicht das er gegenüber deinem sohn agressiv wird und ihn schlägt klar er weiß nicht wirklich was er da tut aber es wird ja nicht besser sondern schlimmer ich wünsch dir ganz viel kraft das du es schaffst l.g. netto
Netto
Netto | 03.06.2010
3 Antwort
Also ..
... mein Vater hat auch Demenz und es wird von Tag zu Tag schlimmer. Kann dich gut verstehen, doch ich würde mir das nicht antun. Vorallem weil du ein Kleinkind hast. Und wenn er anfängt agressiv zu werden würde ich schleunigst zu sehen das du hilfe bekommst. Es bringt ja nichts das es allen schlecht geht nur weil du dein Pa pflegen möchtest. Tu dir das nicht an, ich weiss es ist dein Papa und ich denke ja auch so, aber es wird nicht besser. Drück dir die Daumen das du eine Gute Lösung findest wo es allen wieder gut geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
2 Antwort
oh das tut mir leid
...bist du zu deinem vater gezogen oder wie?? ja bei vielen ist das so das sie dann oft mals sehr gemein werden und auch agressiv...doch sie selber bekommen das leider nicht mit....das muss echt schwer für dich sein und vor allem für den kleinen da er ja nicht versteht warum der opa so ist...ich hoffe er hat nicht doll zugehauen?......warum holt ihr euch nicht eine pflegeperson die es gelernt hat und dir etwas hilft? lieben gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
1 Antwort
xx
Ich weiß, dass dein Papa nix dafür kann und es auch überhaupt nicht böse meint, aber wenn er euch in Gefahr bringt und deinen Sohn schlägt und anbrüllt, dann würde ich an eurer Stelle über eine Alternative zur Pflege daheim suchen! Hut ab, dass du diese Bürde auf dich nimmst- ich bewundere das, aber ich denke auch, dass du dich übernimmst und das hilft niemandem!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Alles fällt mir wahnsinnig schwer :/
03.01.2013 | 9 Antworten
Ab wann nicht mehr schwer heben?
25.06.2012 | 10 Antworten
19monate alter junge und 15kg zu schwer?
13.06.2011 | 29 Antworten
Wie schwer war eurer baby in der 23 SSW?
30.05.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading