Dauerschwindel nach Geburt-Kennt jemand sowas?

rosinante
rosinante
20.10.2009 | 5 Antworten
schwindel-nach-geburt Hallo
meine Kleine ist jetzt genau 13 Wochen alt und seit ich sie nach 9 Wochen abstillen musste hab ich einen Dauerschwindel. Kennt jemand von Euch sowas? Das belastet mich so sehr. Ich war auch schon beim Arzt. Die haben Blut abgenommen und jetzt muss ich auf die Ergebnisse warten.Die Ärztin meinte nur das meine sonstigen Symptome (Haarausfall und Nägel sind brüchig, für eine Hormonumstellung sprechen-aber der Schwindel würde da nicht reinpassen )? Wurde auch schon auf Hashimoto (Schilddrüse) getestet.-war auch nix.
Vielleicht hat jemand von euch die gleichen Erfahrungen gemacht?. Waren es bei euch doch die Hormone? Wie lange dauert sowas`?
Ich bin für jede Antwort dankbar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
neue infos ..
also - im blut konnten sie nichts finden. war heut beim physiotherapeuten und der hat am halswirbel rumgezogen und er meinte sowas dauert aber. und das es heut abend schlimmer werden wird. das kann ich leider bestätigen. aber er meinte auch, das es dann morgen vielleicht schon besser ist. was ich hoffe! :-) ach ja - und morgen hab ich den HNO termin. vielleicht ist da ja auch noch was. meine ärztin meinte ich muss jetzt mal alles "ausschliessen" gehn. also morgen HNO dann demnächst Orthopäde und dann noch Neurologe. Und halt immer wieder zur Physiotherapie.. ich denke auch wie Ihr das es bestimmt irgendein eingeklemmter Nerv ist. Denn ich hab auch im Nacken schmerzen und sehr starke Schmerzen im Bereich Steissbein. Hattet ihr da auch schmerzen? danke für eure zahlreichen antworten! *sehr lieb*************
rosinante
rosinante | 20.10.2009
4 Antwort
Hallo
mir ging es auch so, war dann beim Orthopäden der meine Nackenwirbel eingerengt hat, seitdem ist alles wieder ok.Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
3 Antwort
hallo
ich hatte nach der geburt enormen eisenmangel und dadurch auch starken schwindel. habe bei der geburt meines sohnes damals zu viel blut verloren und musste danach eisentabletten nehmen. warte einfach die blutwerte ab, dann wirst du sicherlich wissen, woran es liegt. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
2 Antwort
Schwindel
Geh doch mal zum Orthopäden. Vielleicht hast du dir einen Nerv oder nen Wirbel verrenkt, der jetzt den Schwindel verursacht. Sowas ist bei Müttern, die abgestillt haben, nicht selten!! Durch Stillen hat man meist eine Fehlhaltung, die aber erst Probleme macht, wenn man mit dem Stillen aufhört!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
1 Antwort
..
falls es jemanden interessiert, der ähnliches hat.. war gestern bei meiner hausärztin u. die meinte von der schilddrüse der test ist negativ. gott sei dank. aber woher kommt dieser penetrante schwindel? hab dann überweisungen bekommen für zig ärzte: neurologe, orthopäde, HNO und Physiotherapie. war heute als allererstes bei der physiotherapie und die meinten es kann von eingeklemmten nerven beim halswirbel kommen - oder von einer verklebung von der PDA. er hat dann hier und da rumgedrückt und rumgezogen.. hab schon das gefühl das es bischen leichter geworden ist. aber er meinte auch das es nicht mit einmal gemacht ist. hab ja dann auch noch mehrere sitzungen. bin mal gespannt. hoffentlich ist es das! und morgen geh ich zum HNO- mal sehn was der sagt.
rosinante
rosinante | 20.10.2009

ERFAHRE MEHR:

38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
Kennt jemand von euch Salomed?
26.11.2012 | 4 Antworten
kennt sich wer aus damit?
14.03.2012 | 5 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading