(traurig) wie erklärt man es seinen kindern? (trauig)

nimsaj26
nimsaj26
10.07.2009 | 17 Antworten
hallo, habe eben einen anruf von meiner freundin bekommen( hat 2 kinder 2jahre und 4 ahre) ist 26 jahre jung. ihr ging es in der letzten zeit sehr schlecht, , , hatte andauernd schwindel wahnsinnige kopfschmerzen (als wenn das hirn platz) konnte manchmal kaum sehen un hatte ab und an kaum geühle in den verschiedenen gliedmassen .. sprachprobleme hatte sie auch.. sie war bei uzähligen ärzten .. wurde andauernd weggeschickt mit den ergebnis : ist nur migräne! stellen sie sich nicht so an.. . als sie heute morgen um 6 uhr umgekippt ist hat ihr mann den not arzt angerufen .. es kamen dutzende untersuchungen .. nun beim ct wurde ein netztumor (6 tumorzellen im hirn) festgestellt. heilungschancen sehr minimal. (traurig) ihr mann hat mr die kinder ebracht(schlafen jetzt) .. wie kann man es den kindern erklären? oder sollte man ihnen ix anmerken lassen? wenn ich sie sehe könnt ich nur heulen..

brauche rat
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das tut mir leid
für deine freundin. aber es ist nicht deine aufgabe es ihren kindern zu sagen. das ist sache der familie und du solltest dich da nicht einmischen. ich denke ich würde das meinen kindern mit meinem mann gemeinsam sagen wollen und nicht das eine "freme" das macht... das ist eine familiensache... ist meine meinung... alles gute für deine freundin
AdrianundElias
AdrianundElias | 10.07.2009
2 Antwort
Die Mama ist krank und die Ärzte wollen ihr nun helfen, dass die mama wieder gesund wird ...
Mehr bitte nicht erzählen. Was, wieso und warum ... das würden sie nicht verstehen geschweige es verarbeiten. Sie sollen lieb sein, damit helfen sie der Mama am Besten und dann malt zusammen ein großes Buntes Bild. Und dann abwarten .... LG PS: oje - da hast Du jetzt ein schweres Paket zu tragen, behalte die Nerven
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.07.2009
3 Antwort
Oje,das ist schwer...
Ich an deiner Stelle würde den Kindern aber erstmal nichts sagen.Das ist nicht deine Aufgabe.Auch wenn es schwer fällt.Echt schwierige Situation. Sch*** Ärzte...Drück dich mal.. GLG :-(
angie7884
angie7884 | 10.07.2009
4 Antwort
@AdrianundElias
Sie muß was sagen ... die Kinder sind ihr nun anvertraut worden ... Sie kann sie nicht im Ungewissen lassen
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.07.2009
5 Antwort
hi
erstmal fühl dich ganz doll gedrückt, dass ist wahrlich furchtbar und tut mir unendlich leid für deine freundin. aber ich schliesse mich der meinung unten an. warum solltest du den kindern irgendwas erklären. das ist nicht deine aufgabe, sondern die der eltern. das ist etwas sehr, sehr intimes...ich kann mir vorstellen, dass dich das sehr belasten muss, aber bitte überlass es den eltern...ganz liebe grüsse
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 10.07.2009
6 Antwort
nene @adrianund elias
ich werde es ihnen nicht sagen..werde jetzt nur auf sie aufpassen usw. nein der papa fragte mich.... wie was warum usw... ich nicht das weis ich auh....
nimsaj26
nimsaj26 | 10.07.2009
7 Antwort
hallo
erst mal möchte ich dir sagen, dass mir das ungeheuer leid tut für deine freundin und ihre familie! Ich denke, dass du dir erstmal nichts anmerken lassen solltest, denn die eltern der kinder sollten es ihnen erklären! deine Aufgabe als freundin wäre, deine hilfe anzubieten, in hinsicht auf die kinder, also aufpassen und so. der mann deiner freundin hat bestimmt jetzt nicht den kopf und die zeit, sich ausreichend um die kleinen kümmern zu können!! glg
sandrav83
sandrav83 | 10.07.2009
8 Antwort
Was sagen
ich würde auch den 2 erzählen das ihr Mama krank ist und die Ärzte ihr nun versuchen zu helfen, von unseren Nachbarn hatte das die Frau auch und die 2 Kinder waren damals 4 und 6 und denen wurde gar nichts gesagt, und bei ihr ging es damals sehr schnell, von wo sie es erfahren hat bis sie gestorben ist 3 Wochen, die 2 Jungs haben die Welt nicht mehr verstanden wieso ihre Mama aufeinmal tot ist, für sie war sie schließlich gesund, sie haben sehr, sehr lange damit zu kämpfen gehabt und waren auch teilweise sehr sauer das ihnen nichts gesagt wurde, sie hatten das Gefühl das sie sich nicht verabschieden konnten. Es heißt nicht das es bei deiner Freundin genauso abläuft jedoch finde ich es wichtig das die Kinder wissen das es der Mama grade nicht gut geht, und wenn du dir unsicher bist frag den Papa ob du was sagen sollst/darfst oder ob sie das selbst machen wollen. Drück dich
Blue83
Blue83 | 10.07.2009
9 Antwort
hallo,
ohh das tut mir leid, für deine freundin!!!! schreklich wenn man so eine traurige nachricht gesagt bekommt!!! ich drück euch allen ganz feste sei ganz stark für deine freundin und derer family wie alt ist deiner freundin? glg
monik30
monik30 | 10.07.2009
10 Antwort
oder halt sagen...
das es der Mama nicht gut geht.Aber der Rest ist nicht deine Sache.
angie7884
angie7884 | 10.07.2009
11 Antwort
@sandra
ja das habe ich auch gleich geta :ihn gesagt ie kiddies nimm ich solange geh du zu deiner frau.... ich werde und will es auch den kidern nicht sagen wie unten schon geschrieben... nur wenn ich sie sehe...sehe ich auch ihre mami quasi sandkasten liebe.nur wie was kann ich tun und nicht gleich anzufangen zu heulen wenn ichsie sehe???
nimsaj26
nimsaj26 | 10.07.2009
12 Antwort
Meine Güte
wie traurig!!!! Da kann ich nur sagen: Man muss so unendlich dankbar sein wenn man gesund ist. Ich denk es mir immer wenn es mir mal nicht gut geht. Wann denkt man denn mal "Wie schön dass es mir heute und überhaupt körperlich so gut geht!" Ich glaube man schätzt das zu wenig. Es kann so schnell gehen! Wie schrecklich wenn ich sowas erfahren würde und man hatte sich schon das ganze Leben gemeinsam ausgemalt! Bin ganz traurig darüber was du erzählst!
Carinchen84
Carinchen84 | 10.07.2009
13 Antwort
@nimsaj26
das glaube ich dir. vielleicht kannst du ja sagen, dass es der mama nicht so gut geht, und du deswegen ein wenig traurig bist! vielleicht kannst du dir alle kinder schnappen und z.b. schwimmen fahren, das lenkt ab! oder ins kino ! ich kann mir nur vorstellen, wie es euch im moment geht! würd dir gerne helfen, wenn ich könnte! Aber leider kann das wohl niemand!
sandrav83
sandrav83 | 10.07.2009
14 Antwort
danke
danke für eure ratschläge.... . hmmm..werde mir ne baldian reinwerfen. sie will es auch nicht das man ihnen bescheid gibt...... . könnt nur heulen..... . sie ist erst 26 jahre dann sowas....bis dann
nimsaj26
nimsaj26 | 10.07.2009
15 Antwort
oh gott
mir fehlen die worte! das tut mir schrecklich leid für euch, ich mag mir so was gar nicht vorstellen, wenn so was in meiner familie passieren würde. das ist echt das schlimmste auf der welt. ich wünsch dir viel kraft und allen beteiligten und hoffentlich wird alles gut. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
16 Antwort
Ich würd den Kinder schon sagen,
dass die Mama dolle Krank ist, und jetzt ihre Ruhe braucht! Was genau ist, würd ich nicht sagen! P.S. Meine Schwester hatte im letzten Jahr einen Tumor am Hirnstamm, keine Klinik hat sich die OP zugetraut und wollte ihr helfen, erst die Klinik in Münster hat sich drangewagt! Sie hatte eine chance das die OP gut geht stand nur bei 40 %! Heute ist alles gut! Sie hat zum Glück keine Ausfallerscheinungen!
BelMonte
BelMonte | 10.07.2009
17 Antwort
ohman
ohman das ist echt schlimm und sehr traurig das ist geau wieder so eine situation wo jede mutter angst vor hatt heut zu tage hört man nur noch sone schlimmen sachen krebs und tumore das ist doch echt schon ne seuchenkrankheit gewurden hoffe und drücke ihr die daumen das man ihr doch noch helfen kann lg
anke25
anke25 | 10.07.2009

ERFAHRE MEHR:

reha mit kindern / koffer
23.03.2013 | 15 Antworten
hund abgeben-wie sag ich den kindern
04.09.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading