keine Frage nur ne Mitteilung

Trami
Trami
23.03.2009 | 16 Antworten
Hallo liebe Mamis!

Ich bin so traurig! Komme gerade vom Arzt. Diagnose Mittelohrentzündung. Therapie: Antibiotika

Ich muss jetzt abstillen und habe mir eben meine erste Tasse Pfefferminztee gekocht. Und Lena hat ihre erste Pre-Nahrung weg.

Ich bin soo unendlich traurig! Hab doch das Stillen so genossen! (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@dreimalmami
Ja, das kenne ich nur zu gut ;) Ich habe knapp 11Monate voll gestillt, dann wollte mein Sohn von uns mitknabbern, aber Hauptmahlzeit war fast 14 Monate die Brust! Abgestillt habe ich sehr viel später. So ein zufriedenes Kind an der Brust ist wirklich etwas wunderschönes! Und zu sehen wie einfach man ein Kind so glücklich machen kann und wieviel das nuckeln den Kleinen bedeutet ist einfach ein unbezahlbares Erlebnis! *hach* Freut mich, dass du das so gehandhabt hast! und @Trami: Wenn dir etwas am Stillen liegt dann findest du ganz sicher eine vernünftige Alternative!Zuerst würde ich dir aber wirklich raten eine Stillfreundliche Alternative zu erfragen! Alles Gute!
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.03.2009
15 Antwort
@scarlet rose
danke!mußte mich damals öfter vor den göttern in weiß verteidigen...nach 6 monaten sollte man doch mal anfangen zuzufüttern... doch ich habs
dreimalmami
dreimalmami | 23.03.2009
14 Antwort
@dreimalmami
Super, du bekommst meinen vollsten Respekt! Finde ich toll, dass du deine Kinder so lang gestillt hast, ich freue mich für jedes Kind, dass dieses Glück hat! Übrigens lauten die Stillempfehlungen doch sogar so lange zu stillen ;)
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.03.2009
13 Antwort
sei nicht traurig
kannst doch auch so kuscheln und liebe verteilen. hast jetzt etwas mehr freiheit, kannst mal kaffee und ein gläschen sekt trinken und musst beim essen nicht erst überlegen, ob es bläht oder nicht.
lilalotti
lilalotti | 23.03.2009
12 Antwort
nochmal hallo
also ich will niemandem reinreden-es ist jedem seine sache, ob oder wann frau zufüttert.ich habe meine kinder 1jahr VOLL gestillt, und dann ca ein halbes jahr abgestillt-es war eine wunderbare zeit! ich kenne die stillempfehlungen, habe aber damals für mich beschlossen, lang zu stillen-mein sohn hatte mit 6 monaten 10 kg!!!auch danach fragte mich jede mama, welche supernahrung mein kind bekommt-alle waren drall und rund-aber niemals übergewichtig! ich bin also begeisterte stillanhängerin.wer fragen hat nur zu!
dreimalmami
dreimalmami | 23.03.2009
11 Antwort
auch wenn du zufütterst
braucht sie trotzdem noch milch und was gibts besserers als muttermilch? wenn ihr unterwegs seit - keine flasche mitnehmen, brust kann man nicht vergessen und ist immer grifbereit zb beim verreisen mit flugzeug auch sehr praktisch...die 2 wochen überstehst doch ?
anaeric
anaeric | 23.03.2009
10 Antwort
Kannst du nicht danach weiterstillen?
Mala
Mala | 23.03.2009
9 Antwort
die Hebamme
hat uns dazu geraten, da es ein sehr starkes Antibiotika ist und es wohl auch ziemlich lange im Körper verweilt. Die Hebamme meinte, es ist für alle beteiligten das Beste, somal wir auch auf der linken Seite Schwierigkeiten mit dem Abpumpen haben
Trami
Trami | 23.03.2009
8 Antwort
Abstillen
Hat der Arzt denn bei der Hotline angerufen? Es gibt für so gut wie alle Medikamente, auch Antibiotika, Stillfreundliche Alternativen! Sonst kannst du auch bei der Hotline anrufen und nachfragen! Gute Besserung
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.03.2009
7 Antwort
abpumpen und solange pre-nahrung geben
die idee ist sehr gut mit dem abpumpen. pumpen zum ausleihen gibt es in der apotheke und du kannst sie dir vom arzt verschreiben lassen, dann kostet sie dir ganz wenig. die milch musst du zwar weg tun, aber nach den medikamenten kannst du wieder stillen. bei einer mittelohrentzündung gibt es aber auch homöopathische mittelchen oder auch omas heilküche mit zwiebelsäckchen. lass den kopf nicht hängen und google mal, vielleicht findest du noch auf die schnelle was. gute besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
6 Antwort
hallo
wenn es da wirklich kein antibiotikum gibt wo man stillen darf - das gibt es nämlich - hatte ne freundin von mir mal... dann würde ich aucvh abpumpen und NICHT abstillen, hab meinen sohn 21 monate gestillt und bin stolz drauf...natürlich hat er am ende nur noch einmal täglich getrunken und war sicher mehr kuscheln :-) doch ich hätte nie von mir aus abgestillt ! hol schnell ne pumpe ...man kann sogar in apotheken elektrische ausleihen ! mit handpumpe kam ich nicht zurecht ! lg ana
anaeric
anaeric | 23.03.2009
5 Antwort
haben wir auch überlegt
aber ich muss die Antibiotika mindestens 2 Wochen nehmen und zu Ostern wollten wir wahrscheinlich eh mit dem Zufüttern anfangen... Glaub mir, gebe nicht einfach so auf....
Trami
Trami | 23.03.2009
4 Antwort
hallo
wieso willst du denn abstillen?bitte rede erst mit deiner hebamme.wenn du dringend antibiotika nehmen mußt, kannst du abpumpen, bis die einnahme beendet ist.wenn du die möglichkeit hast noch vor der einnahme abzupumpen, dann friere die milch ein und gebe solange die flasche-es gibt möglichkeiten!!! liebe grüße dreimalmami
dreimalmami
dreimalmami | 23.03.2009
3 Antwort
Stillen
Ich kenne mich mit dem Thema Stillen jetzt nicht sooo gut aus. Aber wär es nicht möglich, dass du während der Antibiotikaeinnahme deine Muttermilch abpumpst und wegschüttest... und danach wieder normal weiterstillst? Vielleicht gibts da ja irgendeine Möglichkeit für dich. Viel Glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
2 Antwort
Gute Besserung
Alles Liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
1 Antwort
Pump doch
ab und erhalte Dir somit Deine Milch!!!!! Wäre schade drum, nicht einfach aufgeben.........
OskarsMummi
OskarsMummi | 23.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Mitteilung
13.04.2009 | 5 Antworten
Eigentlich nur eine Mitteilung
31.08.2008 | 11 Antworten
Nur ne Mitteilung
25.03.2008 | 23 Antworten
schlechte mitteilung
28.11.2007 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading