Hallo

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.03.2009 | 19 Antworten
was darf man in der Stillzeit nehme, wenn man eine Erkäkltung hat?

LG Nadine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@Petra: Bist du ein bisschen debil - sorry für die Ausdrucksweise, aber
Zitat von deiner genannten Homepage: "Stillzeit Pharmakokinetik: Es liegen keine Daten zur Resorption von Thymianblättertrockenextrakt vor. Klinik: Daten zur Verträglichkeit für den gestillten Säugling liegen nicht vor. Phytopharmaka können über eine Geschmacksveränderung der Milch zu Stillproblemen führen." Es liegen keine Daten zur Verträglichkeit vor! Vielleicht verstehst du das nicht. Ich erklär es dir mal: Wenn keine Daten vorliegen, dann wurde keine Studie durchgeführt. Das heißt NICHT, dass es bedenkenlos ist. Und wenn keine Daten vorliegen - sprich kein Beweis, dass es vertragen wird - dann ist es nicht 100 % sicher und zu empfehlen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
18 Antwort
Übrigens
stehen dort auch Medikamente die man alternativ nehmen kann. Ich wünsche euch angenehmes Studium und Wissenserweiterung ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
17 Antwort
Embryotox
Es gibt eine Seite im Internet auf der alle Medikamente und Wirkstoffe abgefragt werden können, die für stillenden und Schwangere sowie Säuglinge schädlich sind: http://www.embryotox.de/thymian.html Da Cineol aus Thymian gewonnen wird findet man diesen Wirkstoff hier unter dem Oberbegriff. Die Berliner Giftnotzentrale hat diese Seite bewusst ins Leben gerufen, damit bei Unklarheiten nachgesehen werden kann. Und hier steht ganz klar: Thymianöl kann den Geschmack der Muttermilch verändern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
16 Antwort
Nochmal der link:
http://www.soledum.de/index~uuid~4664E62EE1C6D0C08B4EEEE4B3FF9493~prod_ids~258_259~thema~info.htm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
15 Antwort
@petra: Hier haste deine Homepage:
"Stillzeit: Aufgrund der fettlöslichen Eigenschaften des Wirkstoffes kann ein Übertritt in die Muttermilch nicht ausgeschlossen werden. Es liegen hierzu jedoch keine systematischen Untersuchungen insbesondere auch im Hinblick auf das mögliche Auftreten von unerwünschten Arzneimittelwirkungen vor. Ätherische Öle können den Geschmack der Milch verändern und zu Trinkproblemen führen. Soledum® Kapseln sollten während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden." Zitat: http://www.soledum.de/index~uuid~4664E62EE1C6D0C08B4EEEE4B3FF9493~prod_ids~258_259~thema~info.htm Es liegen keine Studien vor - und du empfiehlst es allen Ernstes? Bist eine tolle Stillberaterin. Eine gute Stillberaterin sollte für das Wohl des Kindes nur Medikamente empfehlen die 100 % sicher sind. Also, das zeigt mir jetzt, dass jede Diskussion mit dir sinnlos ist. Mach erstmal deine Ausbildung zu Ende und dann reden wir weiter...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
14 Antwort
Hä?
Was hat Thymian mit Contergan gemeinsam? Naja, vielleicht die Tablettenform. Ihr tut hier so, als ob eine stillende Frau krank sein muss ohne viel dagegen tun zu können. Seit ihr renitente Stillgegner, die es allen stillenden Frauen vermiesen wollen zu stillen? Wie kann man nur eine solche behaupten, dass man in der Stillzeit gar nix nehmen darf. Das ist schlicht und ergreifend die Unwahrheit. Und das kann man, wenn man die Fachliteratur kennt, ganz einfach nachlesen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
13 Antwort
Hallo?
Ich rede doch hier gar nicht von deinem blöden "Soledum" sondern von verschreibungspflichtigen Medikamenten...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
12 Antwort
nochmal @petra
wollte nur sagen: wenn man es besser weiß und einen rat geben will kann man das auch anders schreiben. deshalb wundere dich nicht wenn du zugetextet wirst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
11 Antwort
@petra
ja schön, aber seit contergan sind alle pharmakonzerne sehr vorsichtig schreiben fast alle de beliebten satz "... sollten während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden." auch bei deinem soledum. wenn man nun an einem vorsichtigen arzt oder apotheker gerät , dann kriegt man sowas eben nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
10 Antwort
Zeig mir
doch mal die Internetseite oder den Beipackzettel, der beweist, dass Soledum nicht in der Schwangerschaft genommen werden darf. Soledum ist Cineol, ein Wirkstoff der aus Thymian gewonnen wird, also ein rein Ätherisches Öl. Bei der Einnahme wird der Wirkstoff in den Atemwegen verteilt und sorgt dort für eine Inhalation von innen. Der "pflanzliche Wirkstoff" darf nur in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten nicht genommen werden, weil man das noch nicht getestet hat. Er kann aber bedenkenlos in der Stillzeit oder späteren Schwangerschaft eingenommen werden. Du meidest ja auch nicht alle Gewürze und Tee's nur weil du stillst. LG Petra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
9 Antwort
@Schietbüddel
Ich wurde gerade von ihr als "leichtgläubig" und "dumm" per Chat bezeichnet, weil ich ihr geschrieben habe, dass ich nur widergebe, was mein Arzt und meine Hebamme mir sagten. So eine unfreundliche Person hab ich selten erlebt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
8 Antwort
@petra
dann frage ich mich, warum ich in der apotheke auch immer nur meerwassernasenspray und lutschpastillen bekomme? Und "notwendige" medikamente ist wohl was anderes als bei ner erkältung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
7 Antwort
@petra
von meiner Hebamme und meiner Ärztin...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
6 Antwort
...
hi, musst mal in den packungsbeilagen lesen... steht ja immer extra drin ob es in die milch über geht und ob man es in der stillzeit nehmen darf. der größte teil der medikamente die ich als standard immer zu hause hatte hab ich auch wärend dem stillen nehmen dürfen. lg
SweetCoco
SweetCoco | 13.03.2009
5 Antwort
falsch
In der Stillzeit darf man eine ganze Menge an notwendiger Medizin nehmen. Die Aussage man dürfte gar nichts nehmen ist falsch. Sonst könnten Frauen gar nicht länger stillen. Also woher so ein unsachlicher Unfug kommt ist mir echt ein Rätsel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
4 Antwort
Soledum
Gibt es als Kapseln ist sehr gut verträglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
3 Antwort
Soledum
Gibt es als Kapseln ist sehr gut verträglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
2 Antwort
Ja, schon
nehme auch shcon Globuli aber diei helfen nicht :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
1 Antwort
Hallo
leider nichts. Ich war kurz nach der Geburt krank. Man kann nichts nehmen. Das geht leider alles in die Milch. Evlt. Globuli. Hast du eine Hebamme? LG Denise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kaffee in der Stillzeit?
06.10.2011 | 4 Antworten
harefärben in der stillzeit?
22.06.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading