Fieber im kindesalter

piccolina
piccolina
05.05.2008 | 8 Antworten
Fieber ist der häufigste Anlass für Eltern, mit ihren Kindern einen Arzt aufzusuchen; in der Kinderarztpraxis und auch auf der Notfallstation im Kinderspital steht das Symptom Fieber bei 30-50% der Konsultationen im Vordergrund.

Die menschliche Körpertemperatur wird von einem speziellen Regulationszentrum gesteuert, wo befindet sich dies?
Dieses Regulationszentrum befindet sich im unteren Bereich des Zwischenhirns (Hypothalamus).

Wo wird die Körperwärme gebildet? Warum reagieren Säuglinge und Kleinkinder rascher mit Fieber?
Die Körperwärme wird in der Leber, in der Muskulatur und im Fett produziert; die Abgabe der Wärme erfolgt über Strahlung, Verdunstung und direkten Kontakt zwischen Haut und „festem Material“ (Kleidung, Bettzeug, Badewasser). Je jünger der Patient ist, desto „unreifer“ ist seine Wärmeproduktion und desto „ausgeprägter“ ist seine Wärmeabgabe; die Abgabe der Wärme erfolgt über die Haut und je kleiner der Patient desto grösser ist seine Körperoberfläche (Haut) im Verhältnis zum Körpergewicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
*******
Was kann Fieber erzeugen? Wie äussert sich Fieber? Wann spricht der Arzt / die Ärztin überhaupt von Fieber? Verschiedene fiebererzeugende Substanzen von Infektionserregern können das Temperaturregulationszentrum auf einen höheren Wert einstellen: Der Körper reagiert mit Muskelzittern oder Schüttelfrost, um die zusätzliche Wärme zu erzeugen. Die Körpertemperatur schwankt normalerweise zwischen 36, 5° C und 38, 0° C messen. Sprechen wir von akutem Fieber. Welche Ursachen stecken dahinter? Akutes Fieber bedeutet neu aufgetretenes Fieber bei in der Regel vorgängig gesundem Kind. Die Ursachen des akuten Fiebers sind:
piccolina
piccolina | 05.05.2008
2 Antwort
ist dir grad fad?
ich frag ja nur ... ist eh interssant was du schreibst aber ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008
3 Antwort
*********
1. Häufige Infektionskrankheiten . 2. Seltene Infektionskrankheiten . 3. Zu hohe Umgebungstemperatur . 4. Austrocknung , bei Brechdurchfall oder bei zu geringer Trinkmenge. 5. Seltene Fälle . 6. Sehr seltene Fälle .
piccolina
piccolina | 05.05.2008
4 Antwort
hasitchen
ich versuche leute zu informieren wie was wo warum! die dies interessiert könnens lesen aber einen doofen komment is unnötig danke
piccolina
piccolina | 05.05.2008
5 Antwort
Fieber wird häufig
überbewertet. Sicher macht man sich Gedanken, wenn das Kind fiebert. Aber ist nunmal die normale Reaktion des Körpers mit einem Infekt fertig zu werden. Man sollte die KInder auch fiebern lassen. Es ist gibt Studien, die belegen, dass, wenn man die Kinder fieber lässt, sie schneller mit INfekten fertig werden, mein Chef spricht von 1-2 Tagen. Man muss nicht immer sofort Zäpf. gegeben, wenn das das Kind fiebert. Ab 40°C kann man das in Erwägung ziehen. Man kann auch gut zu den Hausmitteln greifen, wie z. B. Wadenwickel machen, Baden bei 37°C . Ansonsten alles ein bisschen ruhiger angehen lassen, nicht toben und einfach mal ein bisschen ausruhen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008
6 Antwort
vielfach ja
da hast du recht.nur bei kleinkindern muss man auch doppelt und dreifach aufpassen:-)
piccolina
piccolina | 05.05.2008
7 Antwort
@piccolin
ich hoffe, dass dies auch Muttis lesen, die in Panik geraten, wenn das Kind eine Körpertemperatur von über 38, 5 haben ... Also bleibt alle ein bissen entspannt dabei. Was haben die Leute früher denn gemacht? Wadenwickel und abwarten. Man kann immer noch reagieren, wenn es schlimmer werden sollte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008
8 Antwort
sorry
war nicht bös gemeint, bewundere nur deine energie um diese uhrzeit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008

ERFAHRE MEHR:

8 monate altes baby fast 40° c fieber
18.12.2011 | 13 Antworten
schon 7 tage fieber
25.09.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading