⎯ Wir lieben Familie ⎯

Bauchschmerzen 16. Woche Baby

Jackiesmama
Jackiesmama
06.08.2019 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben Mamis und baldmamis

Meine kleine Maus (15. Woche) hat auf einmal nach dem Essen wieder vermehrt Bauchweh. Ich kann es. Ihr allerdings so gar nicht erklären. Wir haben reinigst nix geändert. Es war jetzt 4 Wochen Ruhe. Kein Bauchweh kein Geschrei nix und auf einmal ging es vor ein paar Tagen wieder los. Meist fängt es nachmittags an und zieht sich dann bis zum ins Bett gehen.
Das einzige was teilweise hilft sind kümmelzäpchen ( nur im Notfall), Windel runter und strampeln lassen oder im Fliegergriff tragen.
Sie tut mir so leid. :(
Ich weiß ihr seid keine Ärzte, aber hat vielleicht jemand eine idee? Kacken kann sie recht gut. Teilweise bis zu 3 mal am Tag.
Lg :)

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
schon mal mit Bauchmassage versucht, wieso denkst du esa ist Bauchweh? könnten auch die Zähne sein
eniswiss
eniswiss | 06.08.2019
2 Antwort
Bauchmassage, Fahrrad fahren alles probiert. Manchmal hilft wirklich nur noch Kinderwagen fahren oder halt fliegergriff bzw. halt wirklich im Notfall das Zäpfchen. Zähne? Jetzt schon? Ich weiß nicht. Das Zäpfchen hilft ja wenn gar nix mehr geht. Gut sie hat jetzt sehr oft die Finger im Mund.
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
3 Antwort
Es könnten tatsächlich die Drei-Monats-Koliken sein. Habt ihr es schon mal mit Lefax-Tropfen versucht? Die haben bei unseren damals auch immer gut geholfen. Lässt Du sie zwischen dem Trinken aufstoßen? Das hilft auch. Zwischendurch hochnehmen, leicht auf den Rücken klopfen und warten, bis sie ein Bäuerchen macht. Das Gleiche dann nach der Mahlzeit. Ach ja: Stillst Du oder gibst Du die Flasche?
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
4 Antwort
@babyemily1 Ich gebe Flasche. Konnte leider nicht stillen. Ja auch lefax, espumisan oder sab bringen kaum was. Auch alles schon probiert : (
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
5 Antwort
Was Du noch ausprobieren könntest wären BiGaia-tropfen. Auch die helfen sehr gut bei Blähungen. Oder ein Kirschkernkissen auf das Bäuchlein. Vielleicht auch mal einen anderen Sauger ausprobieren. Es kann sein, daß sie beim Trinken zuviel Luft schluckt und dann dadurch die Blähungen bekommt.
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
6 Antwort
@babyemily1 Kleineren oder größeren Sauger? Habe jetzt die Nummer 2 drauf.
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
7 Antwort
Je kleiner der Sauger desto weniger Luft wird gezogen. Wir haben damals dann einen Teesauger genommen wenn sie zu hastig getrunken haben.
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
8 Antwort
Danke schön für deine Tipps Ich werde mich mal durch probieren. Kann das auch an den Vitamin d Tropfen liegen. @babyemily1
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
9 Antwort
Nein, eigentlich nicht. Kommt leider häufig vor, daß die kleinen Racker Blähungen haben. Man kann dann einfach nur alles durchprobieren, um zu helfen. Ich bin mit unserem Großen im Fliegergriff singend und tanzend durch die Wohnung gewandert. Immer wieder hin und her. Das hat ihm dann am besten geholfen, plus Lefax-Tropfen und massieren. Dann wurde gepupst was das Zeug hält und er schlief dann irgendwann ein. Bei unserer Großen half dann ein Kirschkernkissen und der Teesauger. Bei den anderen beiden der Teesauger und wieder etwas anderes. War immer unterschiedlich und es bleibt dann nur: Probieren, probieren, probieren. Ich kann Dich verstehen, es tut einem in der Seele weh, wenn sie sich so abmühen und kirschrot werden. aber viel mehr kann man da nicht wirklich machen.
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
10 Antwort
Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Es wird vorbeigehen.
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
11 Antwort
Mein Problem ist nur das wir halt schon mal 4 Wochen Ruhe hatten und auf einmal geht es wieder los. : ( @babyemily1
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
12 Antwort
Danke schön :) @babyemily1
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
13 Antwort
Kann ich verstehen. Man ist froh, daß es vorbei ist und dann geht´s wieder los. Das wird aber noch öfter vorkommen, glaub´mir. Es wird noch ganz viele stressige Phasen geben, stell Dich schon mal drauf ein. -grins- Besonders schön wird es, wenn sie ihren eigenen Willen entdecken, laufen lernen oder auch die Einschulungszeit oder die Pubertät . Es wird immer wieder was kommen, wo man echt starke Nerven braucht bei den Kids. Wir haben vier und daher kann ich davon nicht nur ein Liedchen singen. *zwinker* Man ist froh, daß man eine Sache geschafft hat, dann kommt die nächste. Wunderschön! -grins-
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
14 Antwort
Oh je. Na Danke. ;) Na wird schon werden. Danke dir. :) @babyemily1
Jackiesmama
Jackiesmama | 06.08.2019
15 Antwort
Kein Problem. Gerne! Ich drück die Daumen, daß bald wieder ein bißchen mehr Ruhe bei Euch einkehrt und ihr wieder ein bißchen verschnaufen könnt. ;-)
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019

ERFAHRE MEHR:

säugling bauchschmerzen
21.10.2012 | 12 Antworten
6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
18 ssw und komische bauchschmerzen
08.10.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x